Kuba Themenschwerpunkte


Terrorismus gegen Kuba

Berichte über Attentate und Anschläge gegen Kuba und kubanische Einrichtungen




Opfer des US-Staatsterrorismus

Kuba gedenkt seiner Opfer des US-Staatsterrorismus

Havanna. Am Dienstag ist in Kuba der Tag des Gedenkens an die Opfer des Staatsterrorismus der USA gegen den Inselstaat begangen worden.
08.10.2020: amerika 21


Ehrung der Märtyrer von Barbados

Ehrung der Märtyrer von Barbados

Die Märtyrer von Barbados wurden am Dienstag auf dem zentralen Friedhof Havannas Colón durch Blumengebinde von Armeegeneral Raúl Castro Ruz, des Präsidenten der Republik, dem des Staats- und Ministerrats und verschiedenen Bereichen der Gesellschaft wie der Sportbewegung, der Luftfahrt und anderen geehrt.
07.10.2020: Granma


Fotokomposition: Carlos M. Perdomo

Die aufrecht stehende Revolution, schlimmste Strafe für die Terroristen

Die Autoren des Verbrechens von Barbados starben ungestraft, prämiert und gefördert. Sie sprachen unter dem Schutz der "Freiheiten", die jenes Imperium, das Paradies für Kriminelle, gewährt, mit völliger Unverforenheit darüber.
06.10.2020: Granma



Fidel umarmt Carlos Alberto Cremata

Kuba: das Land, das in der längsten Zeit die meisten Terroranschläge erlitten hat

Am 11. September 2001 machte eine Nachricht die Schlagzeilen der Weltmedien: "America Under Attack". Bilder der in Rauch- und Staubwolken gehüllten Twin Towers in New York wurden zu Symbolen einer "neuen Ära".
11.09.2020: Granma


Der Terrorismus als Staatspolitik gegen Kuba

Sowohl die Straflosigkeit, mit der die Extremisten handeln, als auch die fehlende Reaktion der Donald Trump-Regierung auf die Schwere eines bewaffneten Angriffs auf eine ausländische diplomatische Vertretung beantworten stillschweigend die größte Frage: Wer fördert in Wirklichkeit den Terrorismus?.
08.07.2020: Granma

kubanische Fahne

Zwanzig Tage komplizenhaften Schweigens

20 Tage nach der terroristischer Aktion gegen die kubanische Botschaft in Washington stellen weder das Ereignis selbst noch die wiederholten Erklärungen der Inselregierung, in denen offizielle Erklärungen des Landes gefordert wurden, in dem das gefährliche Ereignis stattgefunden hat, die wichtigste Nachricht dar.
21.05.2020: Granma



Mahnwache zu Ehren der Opfer des Terrorismus gegen Kuba

Schießerei

Die Ursachen sind auch bei dieser letzten Schießerei in dem Hass, der Begierde nach diesem Land und dem Egoismus derer zu finden, die die Freiheit in einen Markt der Gewehrkugeln und Lügen verwandeln; es ist immer das Gleiche.
20.05.2020: Granma


Es sind mehr als 580 Angriffe gegen kubanische Auslandsmissionen verübt worden

Ein erheblicher Teil der Angriffe fand im Zeitraum 1959-2018 in 41 Ländern statt und umfasste Aktionen gegen Vertretungen und Einrichtungen in Ländern, die diplomatische Beziehungen zu Kuba unterhalten.
19.05.2020: Granma

Havanna fordert Aufklärung

Nach Anschlag auf Kubas Botschaft in USA: Schütze verkehrte in Miami in ultrarechten und klerikalen Kreisen.
16.05.2020: junge Welt

Angriff auf die kubanische Botschaft

Angriff auf die kubanische Botschaft: das beredte Schweigen seiner Komplizen

"Hier ist ein Angreifer, ein AK-47- Sturmgewehr, 32 Projektilpatronen, 32 Einschusslöcher und die Erklärung des Angreifers bezüglich der Absicht, anzugreifen und zu töten."
14.05.2020: Granma


Imágenes mostradas en Conferencia de Prensa del Ministro de Relaciones Exteriores de Cuba

13.05.2020: Cubadebate

Vernebeln und täuschen

Nach Angriff auf Kubas Botschaft in USA: Washington schweigt weiter. Medien veröffentlichen durchgesickerte Informationen.
13.05.2020: junge Welt

Bruno Rodríguez

Bruno Rodríguez: Terroristischer Anschlag auf Botschaft Kubas ist Ergebnis einer Politik des Hasses der US-Regierung

Am Donnerstag, den 30. April, feuerte am frühen Morgen ein Mann Schüsse auf die Botschaft Kubas in den Vereinigten Staaten ab. Das Personal in der Mission, das sicher und geschützt war, kam nicht zu Schaden, aber der Aufprall der Kugeln verursachte materielle Schäden am Gebäude.
12.05.2020: Pressekonferenz des Außenministers Bruno Rodríguez Parrilla


Bruno Rodríguez

Live: Bruno Rodríguez nimmt vor der Presse zum Angriff auf die Botschaft Kubas in den Vereinigten Staaten Stellung

Zusammenfassend: Am Donnerstag, den 30. April, feuerte am frühen Morgen ein Mann Schüsse auf die Botschaft Kubas in den Vereinigten Staaten ab. Das Personal in der Mission, das sicher und geschützt war, kam nicht zu Schaden, aber der Aufprall der Kugeln verursachte materielle Schäden am Gebäude.
12.05.2020: Granma


Kubas Botschaft in Washington

Das Reich der Straflosigkeit muss ein Ende haben

Der Präsident der Republik, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, wiederholte am gestrigen Montag in seinem Konto im sozialen Netzwerk Twitter, dass Kuba auf eine Antwort auf seine Beschwerden über den Maschinengewehrbeschuss der Botschaft der Insel in Washington in den frühen Morgenstunden des vergangenen 30. April warte.
12.05.2020: Granma


Angriff auf Kubas Botschaft in den USA

Kuba erwartet Antwort auf Klage wegen Angriff auf seine Botschaft in den USA

Der Präsident der Republik Kuba wiederholte heute, dass Kuba eine Antwort auf seine Klage wegen des Angriffs auf seine Botschaft in Washington mit einem Sturmgewehr erwarte.
11.05.2020: Granma


Kindergarten Le Van Tam

Die 570 kubanischen Kinder, die die Konterrevolution zu ermorden versuchte

"Ich hege keinen Zweifel daran, dass dieses Feuer eine kalt berechnete Sabotage war. aber erneut zügelten wir die makabren Pläne des Imperialismus. Was für Monster!".
08.05.2020: Granma

Verschwiegene Wahrheiten und bezahlte Kampagnen

Ab dem 1. Januar 1959 kam es zu unzähligen terroristischen Aktionen gegen Kuba, die von US-Sonderdiensten und ihren Söldnern auf Befehl des Weißen Hauses ausgeführt wurden und eine lange Liste voller Schrecken und Blut füllen.
07.05.2020: Granma

Attentat auf kubanischen Diplomaten

Die Geschichte des Terrorismus gegen Kuba ist so alt wie die Revolution

Ein "geistig Gestörter" fährt einige hundert Kilometer auf der Autobahn mit einem Sturmgewehr und Munition im Wagen, hält im Morgengrauen mitten im Herzen von Washington D.C. nicht weit vom Weißen Haus entfernt an und eröffnet das Feuer gegen eine Botschaft.
06.05.2020: Granma

Offene Fragen

Keine offizielle US-Erklärung nach Attacke auf kubanische Botschaft. Verbreitung der These vom »psychisch kranken Einzeltäter«.
05.05.2020: junge Welt

Schüsse auf Botschaft

USA: Anschlag auf Kubas diplomatische Vertretung. Washington schweigt, Havanna fordert Aufklärung.
02.05.2020: junge Welt

Attentat auf kubanischen Diplomaen

Historischer Hintergrund der Gewaltakte gegen Diplomaten und kubanische Vertretungen in den USA

Seit dem Triumph der Revolution wurde Kuba Opfer von mehr als 42 Aktionen, die kostbare Menschenleben und große wirtschaftliche Verluste gekostet haben.
01.05.2020: Granma


Einschusslöcher am Hauptportal der Botschaft von Kuba in den USA

Erwarten von USA Aufklärung nach Angriff auf Botschaft in Washington

Havanna/Washington. Kubas Präsident Miguel Díaz-Canel hat einen bewaffneten Angriff auf die Botschaft seines Landes in der US-Hauptstadt Washington am Donnerstag scharf verurteilt.
01.05.2020: amerika 21



Angriff per Schusswaffe gegen Kubas Botschaft in den USA

Kuba erwartet die Klärung eines Angriffs per Schusswaffe gegen seine Botschaft in den USA

Es ist eine Verpflichtung der Staaten, alle geeigneten Maßnahmen zu ergreifen, um die Räumlichkeiten einer akkreditierten diplomatischen Mission in ihrem Land vor Eindringlingen oder Schäden zu schützen.
30.04.2020: Granma





Sabotage des Schiffes La Coubre

Forderung Kubas angesichts des Krieges, den sie uns aufzwingen

Wenn man Kuba vor die Aktivierung des Helms-Burton Gesetzes stellt und dies als ein Akt der Gerechtigkeit angesichts der rechtmäßigen Verstaatlichungen des Eigentums von US-Bürgern zu Beginn der Revolution darstellt, sollte man die lange Liste der menschlichen und materiellen Verluste nicht vergessen, die Kuba in den 60er Jahren durch Handlungen der US-Regierung erlitten hat.
14.05.2019: Granma


Luis Posada Carriles

Verhaltene Reaktionen auf Tod von Ex-CIA-Mann Posada Carriles

Miami/Havanna. Kuba hat verhalten auf den Tod des ehemaligen CIA-Agenten und Terroristen Luis Posada Carriles reagiert.
29.05.2018: amerika 21


General Edward Lansdale

TOP SECRET: Square Dance auf Kuba

Geheimpläne zur verdeckten biologischen Kriegsführung freigegeben.
12.05.2018: Telepolis




US-Präsident Donald Trump

Der Kuss des Todes

In Miami kamen am vergangenen Freitag Söldner und Terroristen zusammen, um die angekündigte Änderung der Politik Donald Trumps gegenüber Kuba zu verfolgen.
21.06.2017: Granma






Im Fadenkreuz der CIA

Die Liste der Mordversuche gegen den kubanischen Revolutionsführer ist lang. Sie scheiterten alle. Am 25. November 2016 ist Fidel Castro im Alter von 90 Jahren in Havanna verstorben.
29.11.2016: junge Welt

US-amerikanischer B-26-Bomber im Revolutionsmuseum in Havanna

CIA gibt weitere Dokumente über Invasion in Kuba frei

Washington. Der US-Auslandsgeheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) hat den fünften Band der internen Dokumentenmappe zur Invasion in der Schweinebucht auf Kuba von 1961 freigegeben.
08.11.2016: amerika 21


Terror gegen die Revolution

40 Jahre nach dem Anschlag auf ein kubanisches Verkehrsflugzeug lebt einer der Haupttäter noch immer unbehelligt von der Justiz in den USA.
01.10.2016: junge Welt

55. Jahrestag des Sabotageakts im Kaufhaus El Encanto

55. Jahrestag des Sabotageakts im Kaufhaus El Encanto

Am selben Ort, an dem das größte Kaufhaus Kubas stand und an dem sich jetzt ein zu Ehren von Fe del Valle angelegter Park befindet, gedachte man der Ereignisse des 13. April 1961.
14.04.2016: Granma


Maduro fordert Strafverfolgung für Attentat von Barbados

Der venezolanische Präsident fordert Gerechtigkeit im Falle des terroristischen Attentats vom 6. Oktober 1976.
08.10.2015: Granma

Kuba erinnert an Opfer von Terroranschlag im Jahr 1976

Kuba erinnert an Opfer von Terroranschlag im Jahr 1976

Havanna. Am 6. Oktober, dem kubanischen Tag der Opfer des Staatsterrorismus, haben Angehörige der 73 Opfer des Anschlags gegen ein kubanisches Flugzeug 1976 und viele weitere Teilnehmer in einem Trauerakt der Verstorbenen gedacht.
07.10.2015: amerika 21

Andauernder Kampf gegen den Terrorismus

Andauernder Kampf gegen den Terrorismus

Es ist der 6. Oktober und der Friedhof Colón füllt sich mit Familienangehörigen der Opfer, Athleten und Arbeitern der Luftfahrt und anderen Menschen, die sich des Verbrechens von Barbados erinnern und all jener gedenken, die unter dem Terrorismus gelitten haben.
07.10.2015: Granma


Giustino di Celmo

Giustino di Celmo gestorben

Durch das Beispiel, das er gab, besaß Giustino die Zuneigung und Bewunderung des kubanischen Volkes. Sein Name wird als Vorbild für Solidarität mit Kuba Bestand haben.
02.09.2015: Granma Internacional


Ein trauriger Terrorist

Flugzeugattentäter Posada Carriles wütend auf Obama wegen Kursänderung in Sachen Kuba. Mehrheit der US-Bürger für Annäherung.
23.12.2014: junge Welt

Cuba Libre

Washington wirft im Glashaus mit Steinen um sich

Kubanische Sicherheitskräfte vereitelten Anschläge von Terroristen aus Miami.
15.10.2014: Cuba Libre



Cuba Libre

»Ich hätte nie gedacht, dass die USA nach all den Jahren immer noch Krieg gegen Kuba führen«

Interview mit Giustino di Celmo.
15.10.2014: Cuba Libre


Cuba Libre

Spur des Terrors

Die USA haben seit dem Unabhängigkeitskrieg Kubas gegen Spanien im Jahre 1898 versucht, die Kontrolle über Kuba zu erlangen.
15.10.2014: Cuba Libre



Beleg für die Führung einer paramilitärische Gruppierung

US-Amerikaner in Kuba unter Terrorverdacht festgenommen

Kubas Sicherheitsbehörden haben vier US-amerikanische Staatsbürger aus Miami verhaftet, die terroristische Angriffe auf Militäreinrichtungen geplant haben sollen. Mit den beabsichtigten Attacken hätten die Festgenommenen versucht, eine Reaktion Kubas zu provozieren und eine politische Eskalation herbeizuführen. Dies erklärte das kubanische Innenministerium am Dienstag in einer Pressemitteilung.
09.05.2014: amerika 21






Vier US-Terroristen in Kuba verhaftet

In Kuba sind vier mutmaßliche Terroristen aus Miami verhaftet worden. Das teilte das Innenministerium in Havanna heute per offizieller Erklärung mit, die auf der Titelseite der Tageszeitung »Granma« veröffentlicht wurde.
07.05.2014: Red Globe

Terrorismus Kuba

In Kuba vier Terroristen mit Wohnsitz in Miami verhaftet

Kräfte des kubanischen Innenministeriums haben vier in Miami, USA, ansässige Bürger kubanischer Herkunft festgenommen, als diese die Durchführung von Terroraktionen planten.
07.05.2014: Granma Internacional



CIA-Anschlag vor der Küste von Barbados

Am 6. Oktober 1972 stürzte vor der Küste von Barbados – der kleine Staat gehört zu den westindischen Inseln – eine kubanische Linienmaschine mit 73 Menschen an Bord brennend in Meer. Zuvor war es beim Flug 455 der staatlichen Luftlinie Cubana auf der Strecke Caracas-Barbados-Kingston-Havanna zu Detonationen gekommen.
02.07.2013: Rotfuchs

Eine Bluttat im Hafen von Havanna

Am 4. März 1960 erschütterte eine gewaltige Explosion den Hafen Havannas. Der französische Frachter "La Coubre" wurde zum Ziel eines terroristischen Anschlags. 101 Menschen starben.
02.07.2013: Rotfuchs

Der demonstrierende Mörder

In Miami haben am Donnerstag mehrere tausend Menschen gegen die angebliche Unterdrückung der »Dissidenten« in Kuba demonstriert.
26.03.2010: Red Globe

Cuba Libre

Cubas legitimer Kampf gegen den Terror

Rezension: Klaus Huhn, "Massenmord am karibischen Himmel"
15.01.2009: Cuba Libre



Klage des kubanischen Volkes gegen die Regierung der Vereinigten Staaten wegen Personenschäden

An die Zivil-Verwaltungskammer des Provinzvolksgerichts der Stadt Havanna.
31.05.1999: trend online-zeitung


Diese Seite befindet sich im Aufbau - Ergänzungen folgen