Bolivarische Allianz für Amerika (Alba)

Bolivarische Allianz bekräftigt Solidarität in Lateinamerika

Havanna. Mit einem Aufruf für "Einheit, Frieden und Hoffnung" hat der Politische Rat des linksgerichteten lateinamerikanischen Staatenbundes Bolivarische Allianz für Amerika (Alba) seine 15. Sitzung beendet.
16.04.2017: amerika 21


Schulterschluss mit Maduro

ALBA-Staaten solidarisieren sich mit Venezuela. Erinnerung an Putsch vor 15 Jahren. Kritik an Gewalt.
12.04.2017: junge Welt

XV. Politischen Rat der ALBA

Zeit der Einheit

Nach der XV. Tagung des Politischen Rates der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas-Handelsvertrag der Völker (ALBA-TCP) war Havanna Schauplatz einer Solidaritätsveranstaltung mit Venezuela.
11.04.2017: Granma


XV. Politischen Rat der ALBA

Erklärung des 15. Politischen Rates der ALBA-TCP

Die Minister für Auswärtige Beziehungen der Mitgliedsländer der ALBA-TCP weisen die Aggressionen und abgemachten Manipulierungen gegen die Bolivarische Republik Venezuela zurück, sowie die Täuschungen und Lügen, die deren Souveränität, Unabhängigkeit und Stabilität sowie die der gesamten Region so sehr gefährden.
11.04.2017: Granma


XV. Politischen Rat der ALBA

Einheit in schwierigen Zeiten

Der XV. Politische Rat der ALBA findet in schwierigen Zeiten statt, in denen Einheit, Organisation und Solidarität nötig sind.
11.04.2017: Granma


revolutionäres Kommunikationssystem

Medienkrieg gegen progressive Regierungen

Kann es Demokratie geben, wenn die Kommunikationsmedien einer antidemokratischen Minderheit gehören?
08.04.2017: amerika 21



Cumbre CELAC

Celac wird über neue Herausforderungen für Lateinamerika und die Karibik beraten

Demnächst wird in El Salvador die 21. Beratung der nationalen Koordinatoren der Gemeinschaft lateinamerikanischer und karibischer Staaten stattfinden.
22.03.2017: Granma



ACS Ministerrat

Raúl beim XXII. Treffen des ACS Ministerrats (+Fotos)

In Anwesenheit des Präsidenten des Staats- und des Ministerrats Raúl Castro wurde am Freitag das XXII. Treffen des Ministerrats des Verbandes Karibischer Staaten (ACS) eröffnet.
10.03.2017: Granma



Staats- und Regierungschefs von ALBA-Staaten beim Gipfeltreffen in Venezuela

Alba-Bündnis unterstützt Migranten und wählt neuen Generalsekretär

Caracas. Das linke Staatenbündnis Alba (Bolivarische Allianz für die Völker unseres Amerika) will seinen Unterstützungsfonds für lateinamerikanische Migrantinnen und Migranten außerhalb des Kontinents wieder aktivieren.
08.03.2017: Der Freitag


»Veränderungen möglich«

Gipfeltreffen der Bolivarischen Allianz in Caracas setzt auf Frieden und Verständigung statt auf den Bau von Mauern.
07.03.2017: junge Welt

stellvertretender kubanischer Außenminister Rogelio Sierra

Kuba und die Karibik strecken Bande der Solidarität weiter aus

Der stellvertretende kubanische Außenminister Rogelio Sierra gab eine Pressekonferenz, auf der er über die Events sprach, die von Morgen bis zum Samstag in Havanna stattfinden werden.
07.03.2017: Granma


Evo Morales

Evo Morales: »Dies sind Momente der Einheit«

Der Präsident Boliviens Evo Morales sprach vor seiner Rückreise nach Bolivien mit Journalisten in Havanna.
07.03.2017: Granma





Lasst uns die Einheit, die Würde und die Souveränität unseres Amerikas verteidigen

Erklärung des XIV. Gipfel der Staats- und Regierungschefs von ALBA-TCP.
06.03.2017: Granma

 XIV. ALBA-TCP Gipfel

ALBA: Der Traum zweier Quijotes (+Fotos)

Der kubanischen Delegation zum XIV. ALBA-TCP Gipfel gehörten außer dem Präsidenten des Staats- und des Ministerrats Raúl Castro Ruz auch Außenminister Bruno Rodríguez, der stellvertretende Außenminister Rogelio Sierra und Botschafter Rogelio Polanco an.
06.03.2017: Granma


Raul Castro auf dem XIV Sondergipfel der ALBA-TCP

Die Mitgliedsländer der ALBA-TCP betrachten die solidarische Integration als unerlässliche Bedingung für ein Voranschreiten in der Entwicklung

Rede von Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Präsident des Staats- und des Ministerrats, auf dem XIV Sondergipfel der ALBA-TCP, in Caracas, Venezuela.
06.03.2017: Granma

In Venezuela wird die entscheidende Schlacht Unseres Amerika geschlagen, versichert Raúl

Venezuela ist nicht allein und kann auf die Begleitung des Volkes und der Regierung Kubas rechnen, sagte Raúl während seiner Ansprache auf dem 14. Außerordentlichen ALBA-Gipfel.
06.03.2017: Granma

Der republikanische Elefant im Porzellanladen Lateinamerika

Wieder einmal wechselt eine US-Regierung, wieder einmal stellt sich die Frage, wie sich das auf die Beziehungen zu Lateinamerika auswirkt. Nach dem Wahlsieg des Republikaners Donald Trump war die Stimmung der linksgerichteten Welt düster.
01.03.2017: Marxistische Blätter

Konferenz über Emanzipatorische Paradigmen in Lateinamerika und der Karibik

"Die Radikalisierung der Befreiungsprozesse in Lateinamerika ist unumgänglich"

Für die Mehrzahl der Länder sind sozialistische Prozesse die notwendige Bedingung für ihre Entwicklung, meint der kubanische Philosoph Martínez Heredia.
23.02.2017: amerika 21



David Granger

Kariben verstärken die Integration

Der Präsident Guyanas und der Karibischen Gemeinschaft (Caricom), David Granger, rief am Donnerstag die karibischen Regierungschefs dazu auf, die Hindernisse der Entwicklung zu bewältigen und den Prozess der regionalen Integration zu stärken.
17.02.2017: Granma


Treffen der Intellektuellen in Ecuador sieht kein Ende des Zyklus der Linken Lateinamerikas

Verschiedene lateinamerikanische Intellektuelle waren am Dienstag übereinstimmend der Auffassung, dass die jüngsten Niederlagen linker Regierungen auf dem Kontinent kein Zeichen für das Ende des Zyklus dieser politischen Strömung in der Region darstelle.
15.02.2017: Granma

Celac 5. Gipfeltreffen

Regionalorganisation Celac kommt in Punta Cana zusammen

Gemeinsame Erklärung zur Vertiefung der Integration und wirtschaftlichen wie politischen Herausforderungen. Wahrung der Menschenrechte lateinamerikanischer Migranten angemahnt.
29.01.2017: amerika 21


Die Partner sind woanders

Celac-Gipfel: Lateinamerika übt Kritik an Plänen des neuen US-Präsidenten.
27.01.2017: junge Welt

CELAC-Gipfel 2017

CELAC-Gipfel schließt mit Aufruf zur regionalen Integration

Der V. Gipfel der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) spricht sich in seiner Abschlusserklärung für den Ausbau der Integration und wirtschaftlichen Komplementarität der Länder der Region aus.
26.01.2017: Granma



Ernährungssicherheit

Ernährungssicherheit: CELAC-Strategie könnte Geschichte schreiben

Vor zwei Jahren hat die Gemeinschaft Lateinamerikanischer und Karibischer Staaten (CELAC) eine gemeinsame Strategie zur Sicherung der Nahrungsmittelversorgung verabschiedet.
26.01.2017: UNRIC


Raúl Castro beim CELAC-Gipfel in Punta Cana

Rede des kubanischen Präsidenten Raúl Castro beim CELAC-Gipfel in Punta Cana

Rede von Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Präsident des Staats- und des Ministerrats der Republik Kuba, beim V. CELAC Gipfel in Punta Cana, Dominikanische Republik, am 25. Januar 2017, "59. Jahr der Revolution".
26.01.2017: Red Globe


Sondererklärung der CELAC

Zur Notwendigkeit, die Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade der USA gegen Kuba zu beenden.
26.01.2017: Red Globe

CELAC-Gipfel in Punta Cana 2017

CELAC-Gipfel schließt mit Aufruf zur regionalen Integration

Das fünfte Gipfeltreffen der Lateinamerikanischen und Karibischen Staatengemeinschaft (CELAC) ging am 25. Januar mit einer Abschlusserklärung zu Ende, in der zum Ausbau der Integration und wirtschaftlichen Komplementarität der Länder der Region aufgerufen wird.
26.01.2017: Red Globe


CELAC-Gipfel 2017

Hervorheben was uns eint

Die Teilnehmer am V. Gipfel der Staats- und der Regierungschefs der Gemeinschaft Lateinamerikanischer und Karibischer Staaten (CELAC) stimmen darin überein, die Dringlichkeit des Prinzips der Einheit in der Vielfalt zu stärken.
25.01.2017: Granma



Schweigeminute zu Ehren Fidels

Mit einer Schweigeminute zu Ehren Fidels begann der V. Celac-Gipfel

Der dominikanische Präsident Danilo Medina sagte, dass Fidel "einer der wesentlichen Förderer der Celac war und unbeirrt an den Traum von einem vereinten Lateinamerika glaubte".
25.01.2017: Granma



5. Gipfel der CELAC

Die Celac muss Weg des Fortschritts konsolidieren

Der Präsident der Dominikanischen Republik, Danilo Medina, eröffnete den V. Celac Gipfel.
25.01.2017: Granma




5. Gipfel der CELAC

Das Wohlergehen unserer Völker steigern

Armeegeneral Raúl Castro Ruz führt den Vorsitz der kubanischen Delegation, die am 5. Gipfel der CELAC teilnimmt, welche am heutigen Tag ihre Arbeit beendet.
25.01.2017: Granma




Außenministertreffen beginnt heute

Kubas Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla traf am Montag in der Dominikanischen Republik ein, um an der Sitzung der Außenminister des V. CELAC-Gipfels teilzunehmen.
24.01.2017: Granma

5. CELAC GIPFEL

5. CELAC GIPFEL - Die Einheit in der Vielfalt erhalten

Der Gipfel findet am 24. und 25. Januar in Punta Cana, Dominikanische Republik statt.
19.01.2017: Granma



Foro Sao Paulo in der Hauptstadt Nicaraguas

In Nicaragua stärken Kräfte der Linken ihre Gemeinsamkeiten

Etwa 40 Vertreter linker Parteien und Bewegungen aus über zehn Ländern waren zum Sao Paulo Forum in der nicaraguanischen Hauptstadt.
12.01.2017: Granma



Daniel Ortega und Rosario Murillo

Lateinamerikanische Linke will in Nicaragua ihren Konsens stärken

Repräsentanten verschiedener Parteien und Gruppen der Linken Lateinamerikas debattieren in Nicaragua einen offiziellen Vorschlag zur Stärkung der Einheit der progressiven Bewegungen der Region.
09.01.2017: Granma


Proest in Argentinien gegen die Suspendierung Venezuelas aus dem Mercosur

Ein gar nicht so weicher Putsch im Mercosur

Für die Länder Südamerikas hat die Integration - der Völker und nicht nur des Handels - tiefgreifende strategische Bedeutung
22.12.2016: amerika 21



Banco del Sur

Bank des Südens will Infrastrukturprojekte in Lateinamerika finanzieren

Ökonom aus Uruguay hat Geschäftsführung der Bank übernommen. Finanzierung von gemeinsamen Projekten soll Souveränität und Entwicklung Südamerikas stärken.
16.12.2016: amerika 21


12. Jahrestages der ALBA

Venezuela zu unterstützen bedeutet, für die Emanzipation Lateinamerikas zu kämpfen

Dies versicherte der Präsident des Staats- und des Ministerrats, Armeegeneral Raúl Castro auf der Solidaritätsveranstaltung Kubas mit der Bolivarischen Republik Venezuela aus Anlass des 12. Jahrestages der ALBA.
15.12.2016: Granma


Raul Castro

Fidel und Chávez umrissen die Ziele und Ideen und wiesen mit ihrem unvergänglichen Beispiel den Weg

Worte des Armeegenerals Raúl Castro Ruz, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Vorsitzender des Staats- und des Ministerrates auf der Solidaritätsversanstaltung Kubas mit der Bolivarischen Republik Venezuela.
15.12.2016: Granma


MinRex

Erklärung des Außenministeriums vom 14. Dezember 2016

Das Außenministerium der Republik Kuba hat überrascht und mit Entrüstung die aus Buenos Aires kommenden Nachrichten über die physischen Angriffe aufgenommen, denen die Delegationen Venezuelas und Boliviens ausgesetzt waren.
15.12.2016: Granma


Hugo Chávez zum ersten Mal in Kuba

Das Treffen, zwei Jahrzehnte später

Am 14. Dezember vor 22 Jahren besuchte Hugo Chávez zum ersten Mal Kuba und traf mit dem Revolutionsführer Fidel Castro zusammen. Ihre Beziehung ging über eine bloße Freundschaft zwischen zwei Männern hinaus und führte dazu, dass sich das Antlitz eines ganzen Kontinents zu ändern begann.
14.12.2016: Granma


Maduro zum 12. Jahrestag der ALBA in Kuba

Maduro zum 12. Jahrestag der ALBA in Kuba

Der venezolanische Staatschef wurde auf dem Internationalen Flughafen José Martí vom kubanischen Außenminister Bruno Rodríguez empfangen.
14.12.2016: Granma


Kontinentales Treffen sozialer Bewegungen

Kontinentales Treffen sozialer Bewegungen vereinbart gemeinsame Mobilisierung

Alba-Bewegungen für unabhängige, solidarische Wirtschaftsform. Ehrung für Fidel Castro. Unterstützung für Friedensbestrebungen in Kolumbien.
07.12.2016: amerika 21


Unidad, Lucha, Batalla y Victoria

Organisierungsdebatte auf Amerikanisch

300 Menschen aus sozialen Bewegungen Amerikas trafen sich in Kolumbien.
06.12.2016: Neues Deutschland



Plakat zum zweiten Treffen der Alba-Bewegungen

Soziale Bewegungen rufen zu kontinentalem Treffen in Kolumbien auf

Bogotá. Der Zusammenschluss sozialer Bewegungen und politischer Gruppen aus Lateinamerika, "Articulación Continental de Movimientos Sociales hacia el Alba", organisiert für den 1. bis 4. Dezember die zweite amerikaweite Versammlung seiner Delegierten in Kolumbien.
15.11.2016: amerika 21



Daniel Ortega und Rosario Murillo - Wahlsieg in Nicaragua

Raúl beglückwünscht Daniel Ortega und Rosario Murillo zu Wahlsieg in Nicaragua

"Lieber Daniel, liebe Rosario, ich beglückwünsche euch zu diesem großartigen Wahlsieg. Unser Amerika wird mit euch weiter in der Bemühung Gerechtigkeit und Wohlergehen für unsere Völker zu erreichen, voranschreiten können", sagte Raúl.
08.11.2016: Granma


Jornada Continental por la Democracia

Gemeinsam für Demokratie und gegen Neoliberalismus

Ein Treffen mit dem Ziel, die Souveränität der Insel zu verteidigen.
04.11.2016: Granma




Jornada Continental por la Democracia

In Kuba neoliberaler Angriff gegen lateinamerikanische Einheit angeprangert

Der gegenwärtige Anriff der Rechten in Lateinamerika versucht die Einheit der Länder des Kontinents zu zerreißen, sagte der FEU Vorsitzende Anibal Barredo.
03.11.2016: Granma



Treffen der Lateinamerikanischen Progressiven

Das gewonnene lateinamerikanische Jahrzehnt – Thema Kubas bei ELAP 2016

In seinem Vortrag wiederholte José Ramón Balaguer, dass Kuba weiter die Aufhebung der Blockade fordere.
29.09.2016: Granma



Lateinamerikas Linke berät in Ecuador

29.09.2016: junge Welt

Linke Parteien Lateinamerikas

Linke Parteien Lateinamerikas kommen in Lima zusammen

An die zwanzig linke Parteien Lateinamerikas beginnen heute in Peru ihre Tagung, um ihre Erfahrungen innerhalb und außerhalb des Staates zu analysieren.
26.08.2016: Granma


1. Mai-Kundgebung in der kubanischen Hauptstadt Havanna

Fidel Castro – geprägt von Bolívar und Martí

Das Konzept der Brüderlichkeit und Einheit Lateinamerikas gehört bei Fidel Castro zum wesentlichen Kern seines politischen Denkens.
13.08.2016: amerika 21



jw-Beilage: Unser Amerika

Unser Amerika


Aufstand im Hinterhof
»Machtfrage auf der Tagesordnung«
(K)ein Inselparadies
»Das Schlimmste ist das Schweigen der Presse«
Empörung gegen Ungerechtigkeit
Revolutionäres Erbe

20.07.2016: junge Welt (pdf-download)



»Eigene Fehler wurden eingestanden«

Während des »Forums von Sao Paolo« diskutierten Linke über die Situation in den lateinamerikanischen Ländern. Gespräch mit Heinz Bierbaum.
09.07.2016: junge Welt

Keine Minute des Ausruhens

Lateinamerikas Linke sucht bei Forum von Sao Paulo nach Konzepten gegen rechte Offensive.
28.06.2016: junge Welt

José Ramón Balaguer

Balaguer hebt Sao Paulo Forum in El Salvador hervor

Das Mitglied des Sekretariats des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas (PCC) und Leiter seiner Abteilung für Internationale Beziehungen, José Ramón Balaguer, versicherte, dass er das XXII. Treffen des Sao Paulo Forums, das in El Salvador stattfand, hoch bewerte.
27.06.2016: Granma


Raúl Castro, Friedensverhandlungen Kolumbien

Der Friede wird ein Sieg für ganz Kolumbien sein, aber auch für Unser Amerika insgesamt

Rede des Armeegenerals Raúl Castro Ruz, Präsident des Staats- und des Ministerrats der Republik Kuba, nach der Unterzeichnung der Vereinbarung zur Bilateralen und Definitiven Einstellung des Feuers und der Feindseligkeiten, der Abgabe der Waffen und über Sicherheitsgarantien in Kolumbien.
24.06.2016: Granma


Kuba fordert in der UNO Aufhebung des Kolonialstatus von Puerto Rico

Auch die Vertreter von Bolivien, Ecuador, Nicaragua, Syrien und Venezuela bekundeten ihre Unterstützung für die Unabhängigkeit und Souveränität von Puerto Rico.
21.06.2016: Granma

Der Politische Rat der Bolivarischen Allianz tagte in Caracas

Alba pocht auf interne Lösung der Krise in Venezuela

Caracas. Das lateinamerikanische Regionalbündnis Bolivarische Allianz (Alba) hat der Regierung Venezuelas seine Unterstützung ausgesprochen und das Recht des südamerikanischen Landes unterstrichen, ohne äußeren Druck über seine konstitutionelle, wirtschaftliche und soziale Ordnung souverän zu bestimmen.
10.06.2016: amerika 21


Erklärung in Unterstützung der demokratischen Institutionen, des Dialogs und des Friedens in der Bolivarischen Republik Venezuela

Der Dialog wird als Weg der Versöhnung und als legitimes und geeignetes Instrument zur Lösung interner Konflikte der Mitgliedstaaten anerkannt.
09.06.2016: Granma

ALBA-TCP

Kuba ruft zur Festigung der Strategien gegen die imperialistische Intervention in der Region auf

Der Außenminister Kubas, Bruno Rodriguez Parrilla, forderte am Mittwoch die Bolivarische Allianz für die Völker unseres Amerika (ALBA-TCP) zur Stärkung der Strategien gegen die imperialistische Intervention auf.
09.06.2016: Granma


AEC-Gipfel

Kommuniqué des AEC-Gipfels zu Venezuela

Die Staats- und Regierungschefs der AEC unterstützen die Bemühungen um den Dialog in Venezuela.
06.06.2016: Granma


Alfonso Múnera

Scheidender AEC Generalsekretär dankt Kuba für Unterstützung

Der scheidende Generalsekretär der AEC Alfonso Múnera hat der Regierung Kubas und Raúl seinen Dank nicht nur für die Organisation des Gipfels ausgesprochen, die er als wunderbar bezeichnete, sondern auch für die Unterstützung, die er in seinem Amt erhalten hat, und für die Ehre, mit ihm am Tisch sitzen zu dürfen.
04.06.2016: Granma


Eröffnungsrede Raul Castro auf dem AEC Gipfel

Wir können angesichts der Turbulenzen, die in Lateinamerika stattfinden, nicht gleichgültig bleiben

Rede des Präsidenten des Staats- und des Ministerrats der Republik Kuba bei der Eröffnung des VII. Gipfels des Verbandes der Karibischen Staaten.
04.06.2016: Granma


Eröffnung AEC Gipfel

Raúl eröffnet AEC Gipfel der Staats- und Regierungschefs

In seiner Eröffnungsrede erinnerte der Präsident des Staats- und des Ministerrats Raúl Castro Ruz an das AEC Gründungsjahr 1994: "Wir vereinten uns in Verteidigung unserer Identität, zur Verstärkung der politischen Zusammenarbeit und der nachhaltigen Entwicklung unserer Völker."
04.06.2016: Granma


ALBA gegen Erneuerung der US-Sanktionen gegen Venezuela

Die Mitglieder dieses integrativen Blocks wiesen am Donnerstag in einem Kommuniqué die Erneuerung des Gesetzes zur Verteidigung der Menschenrechte und der Zivilgesellschaft in Venezuela, das aus dem Jahr 2014 datiert, zurück.
06.05.2016: Granma

kubanisches Außenministerium

Erklärung des Außenministeriums (MINREX)

Die Bolivarische Schwesterrepublik von Venezuela führte eine schwere und siegreiche diplomatische Schlacht in der Außerordentlichen Sitzung des Ständigen Rats der OAS.
02.04.2016: Granma


VII. AEC-Gipfel

Stellvertretender kubanischer Außenminister Abelardo Moreno eröffnet VII. AEC-Gipfel

Er beginnt mit dem Treffen hochrangiger Beamten im Palacio de Convenciones in Havanna.
02.05.2016: Granma



VII. AEC-Gipfel

Heute Beginn des VII. AEC-Gipfels

Unter dem Motto "Die nachhaltige Entwicklung in der Karibik fördern" beginnt heute in Havanna der VII. Gipfel der Gemeinschaft Karibischer Staaten.
02.05.2016: Granma



Venzuelas Präsidenten Nicolás Maduro in Kuba

Kubas Außenminister bekräftigt vor Präsident Maduro Solidarität der Insel mit Venezuela

Er entbot Chávez seinen Tribut und tauschte sich mit Mitarbeitern aus.
25.05.2016: Granma




Bruno Rodríguez besuchte eine Basis der sozialistischen Missionen

Kubanischer Außenminister wiederholt unbedingte Treue zum venezolanischen Volk

Der kubanische Außennminister hob hervor, dass der entscheidende Kampf für die Stabilität des Kontinents hier ausgetragen werde, wo eine wirkliche Gefahr für die Träume der großen Befreier bestehe.
24.05.2016: Granma


Raúl Castro und Evo Morales

Evo: Kuba ist immer eine Inspiration für den Kampf unserer Völker gewesen

Dies sagte am Freitag der Präsident Boliviens, Evo Morales, als er in einer von Armeegeneral Raúl Castro Ruz präsidierten Zeremonie den José-Martí-Orden, die höchste Auszeichnung, die der kubanische Staatsrat vergibt, entgegennahm.
21.05.2016: Granma




Lateinamerika und die Karibik

Lateinamerika und die Karibik: Roadmap für 2030

Die Lateinamerikaner und die Bewohner der Karibik müssen ihre Entwicklung selbst in die Hand nehmen und dabei die ehrgeizige und zwingende Agenda über Wachstum beachten, die Nachhaltigkeit und Gleichheit in den Mittelpunkt stellt.
20.05.2016: Granma


Kubafahne

Erklärung der Revolutionären Regierung zu Brasilien

Das, was in Brasilien geschieht, ist Teil einer reaktionären Gegenoffensive des Imperialismus und der Oligarchie gegen die revolutionären und progressiven Regierungen Lateinamerikas und der Karibik.
13.05.2016: Granma


1.-Mai-Demoanstration Caracas, Venezuela

Großdemonstrationen am 1. Mai 2016 in ganz Lateinamerika

Märsche von Gewerkschaften und Linken in allen Staaten des Kontinents. Proteste geprägt von Folgen der Rohstoffkrise und Gegenwehr gegen rechte Angriffe.
03.05.2016: amerika 21



Wandbild für die Integration Lateinamerikas

"Das Großkapital will die lateinamerikanische Integration zerstören"

Der Ökonom Ariel Noyola Rodríguez aus Mexiko im Gespräch mit dem brasilianischen Sozialwissenschaftler Theotonio dos Santos.
17.04.2016: amerika 21


Netzwerk zur Verteidigung der Menschheit

Netzwerk ruft zur Verteidigung progressiver Regierungen in Lateinamerika auf

Caracas. Künstler, Intellektuelle und Aktivisten aus Lateinamerika haben zur Solidarität mit den fortschrittlichen Regierungen und zum Aufbau eines Netzes alternativer Medien in Lateinamerika aufgerufen.
14.04.2016: amerika 21


Kuba und Venezuela verstärken Zusammenarbeit bei Gesundheit und Bildung

Nicolás Maduro genehmigte am Montag Fonds für über 1,4 Millionen Dollar zur Stärkung des 2016 mit Kuba im Bereich Gesundheit, Bildung, Kultur und Sport unterzeichneten Kooperationsvertrags.
05.04.2016: Granma

Sitz von Telesur in der venezolanischen Hauptstadt Caracas

Argentinien stellt Finanzierung für TV-Sender Telesur ein

Offenbar politische Differenzen zwischen Regierung Macri und multinationalem Sender. Entscheidung wird sich auf Reichweite des Programms auswirken.
28.03.2016: amerika 21



Raúl empfing die Exekutivsekretärin der UN-Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik (CEPAL)

25.03.2016: Granma

Präsident Venezuelas, Nicolás Maduro in Kuba

Präsident Venezuelas setzt auf Stärkung der Beziehungen

Der Präsident kam nach Mitternacht auf dem Flughafen José Martí an und wurde vom ersten Vizepräsidenten des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel empfangen.
18.03.2016: Granma


Macri dreht Uhr zurück

TV-Kanal Telesur wird in Argentinien blockiert. Präsident und Neoliberale machen Front gegen linke Medien.
10.03.2016: junge Welt

Medienvertreter aus Lateinamerika beim Treffen in Venezuela

Journalisten aus Lateinamerika gegen "medialen Terrorismus"

San Antonio de Los Altos, Venezuela. Rund 100 Medienvertreter und Aktivisten sozialer Organisationen aus 24 Ländern haben in Venezuela an einem mehrtägigen Treffen teilgenommen, um Wege zur Demokratisierung der Medien zu diskutieren.
09.03.2016: amerika 21


Erklärung des Ministeriums für Auswärtige Beziehungen

Die unverschämte Manipulation des Kampfes gegen die Korruption hat die Diskreditierung und Kriminalisierung von Lula da Silva, einer emblematischen Führungspersönlichkeit unseres Amerika, zum Ziel.
07.03.2016: Granma Internacional

Miguel Díaz-Canel Bermúdez auf der Gedenkveranstaltung zum III. Jahrestag des Ablebens von Hugo Chávez

Wir Revolutionäre sind niemals allein

Rede des Ersten Vizepräsidenten des Staats- und des Ministerrats der Republik Kuba, Compañero Miguel Díaz-Canel Bermúdez auf der Gedenkveranstaltung zum III. Jahrestag des Ablebens von Comandante Rafael Chávez Frías, am 5. März 2016 im Teresa Carreño Theater in Caracas.
05.03.2016: Miguel Díaz-Canel zum III. Todestag von Hugo Chavez

Medien-Kraken Lateinamerikas

Das Innere der drei Medien-Kraken Lateinamerikas

Eine Röntgenaufnahme der drei großen Medienkonglomerate, die bestimmen wollen, was Lateinamerikaner denken, konsumieren und wählen.
01.03.2016: amerika 21



Lateinamerika

Lateinamerika: "Ein Prozess, der sich nicht radikalisiert, geht rückwärts."

Geht der progressive Zyklus zu Ende? Darüber diskutiert die Linke nicht nur in Lateinamerika. Der Argentinier Claudio Katz meint, dass über die Zukunft des progressiven Zyklus in Venezuela entschieden wird. Die Bedingung für eine Fortsetzung des progressiven Weges ist der Aufbau der Macht von Unten.
24.02.2016: Marxistische Linke


ALBA

Alba-Bündnis ruft Bevölkerung Boliviens zur Teilnahme am Referendum auf

Caracas. Der linksgerichtete lateinamerikanische Staatenbund Bolivarische Allianz (Alba) hat Bolivien zur Durchführung des heutigen Referendums beglückwünscht.
21.02.2016: amerika 21



CELAC-Gipfel Quito

Kuba hält die Aufrechterhaltung der lateinamerikanischen und karibischen Integration für wesentlich

QUITO — "Kuba glaubt an die Kooperation, die Solidarität und die kollektive Aktion ohne Egoismus noch Unversöhnlichkeit.
15.02.2016: Granma Internacional


Nicolas Maduro, CELAC-Gipfel 2016 Quito

Das Engagement trägt das Antlitz des Volkes

Der Präsident von Ecuador, Rafael Correa, betonte in seiner Eröffnungsrede auf dem 4. Gipfel der Celac in Quito die Notwendigkeit der Entwicklung und Stärkung der Rolle der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten als Regionalblock.
15.02.2016: Granma Internacional


Ecuador plädiert für ein neues interamerikanisches System

Präsident Correa: Einfluss der USA auf die Belange der lateinamerikanischen und karibischen Staaten beschränken.
30.01.2016: Telepolis


Logo des vierten Celac-Gipfels

Gipfel der Celac für Ernährungssouveränität und gegen US-Blockade gegen Kuba

Unterstützung des Friedensprozesses in Kolumbien betont. Bündnis entsendet Kommission nach Haiti. Forderung nach Ende der US-Blockade gegen Kuba.
29.01.2016: amerika 21



Teilnehmer des CELAC-Gipfels am Mittwoch in Quito

Keiner braucht Washington

Lateinamerikanisches Gipfeltreffen in Quito: Unterstützung für Friedensprozess in Kolumbien und Kampf gegen Zika-Virus.
29.01.2016: junge Welt



Präsident Ecuadors Rafael Correa

Es gibt immer viel mehr was uns vereint als was uns trennt

In seinen einführenden Worten zum IV. Celac Gipfel sagte der Präsident Ecuadors Rafael Correa, dass unter den Mitgliedern eine Übereinstimmung herrsche, was die Prinzipien angehe, die sie verteidigen.
28.01.2016: Granma Internacional




VI. Gipfel der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (Celac)

Kuba hält die Aufrechterhaltung der lateinamerikanischen und karibischen Integration für wesentlich

QUITO — "Kuba glaubt an die Kooperation, die Solidarität und die kollektive Aktion ohne Egoismus noch Unversöhnlichkeit. In der Gemeinschaft Lateinamerikanischer und Karibischer Staaten (Celac) haben wir die Prinzipien und Mechanismen, um dies zu erreichen".
28.01.2016: Granma Internacional


VI. Gipfel der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (Celac)

Celac Gipfel für eine Reform des regionalen Finanzsystems

HAVANNA – Der Präsident Ecuadors Rafael Correa drängte heute, bei der Eröffnung des VI. Gipfels der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (Celac) darauf, weiter an der Schaffung einer neuen regionalen Finanzarchitektur zu arbeiten, die die Entwicklung der lateinamerikanischen Länder unterstützt.
27.01.2016: Granma Internacional


uruguayischer Expräsidenten José Mujica

Wir sind der Kultur und Martí verpflichtet

Der uruguayische Expräsident überraschte mit seiner Rede alle Anwesenden im Che Guevara Saal der Casa de las Américas.
27.01.2016: Granma Internacional



CELAC Gipfel

CELAC Gipfel wird wichtige Themen für die Region behandeln

Das vierte Gipfeltreffen des im Jahr 2010 gegründeten Blocks wird am 27. Januar im Sitz der Union Südamerikanischer Nationen stattfinden, in der so genannten Stadt der Weltmitte, etwa 15 Kilometer nördlich von Quito.
26.01.2016: Granma Internacional


CELAC-Gipfel

Treffen der nationalen Koordinatoren für den CELAC-Gipfel

Die Koordinatorender 33 Mitgliedsländer des Organismus der Integration werden die Tagesordnungspunkte abstecken, die von den Außenministern am kommenden Dienstag diskutiert werden.
25.01.2016: Granma Internacional



IV. Gipfeltreffen der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten

Díaz-Canel führt kubanische Delegation zum CELAC Gipfel an

Der kubanische Erste Vizepräsident nimmt am Gipfeltreffen des Regionalblocks in Ecuador teil, teilte am Donnerstag der Vizeaußenminister Abelardo Moreno auf einer Pressekonferenz mit.
22.01.2016: Granma Internacional


Celac Gipfel

IV. Celac Gipfel - Einem gemeinsamen Ziel verpflichtet

Am 27. Januar findet das IV. Gipfeltreffen der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten in Quito/Ecuador statt, bei dem die 33 Mitgliedsländer des Blocks die Gelegenheit haben werden, die Ziele, die sie vereinen, erneut zu bestätigen.
22.01.2016: Granma Internacional


Generalsekretär der Union Südamerikanischer Staaten (UNASUR) trifft in Kuba ein

22.01.2016: Granma Internacional

karibisches Meer angesichts des Klimawandels

Kuba übernimmt pro tempore Vorsitz im Verband Karibischer Staaten

Nachdem Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla im Namen Kubas diese Verantwortung übernommen hatte, bekräftigte er den Willen zu den Anstrengungen beizutragen, diese regionale Einrichtung neu zu beleben.
20.01.2016: Granma Internacional


Für den Sozialismus - Kommune oder Nichts

Volksregierungen in Lateinamerika - Ende eines Zyklus oder neue politische Zeit?

Um das Erreichte zu sichern und die Veränderungsprozesse in Gang zu halten, ist es erforderlich, sie zu vertiefen und zu radikalisieren.
16.01.2016: amerika 21


»Probleme zu leugnen ist nicht der beste Weg«

Nach rechten Wahlerfolgen in verschiedenen Ländern steht Lateinamerikas Linke am Scheideweg. Gespräch mit Luis Sepulveda.
14.01.2016: junge Welt

Assoziation Karibischer Staaten

Für eine vereinte Karibik

Kuba übernimmt in diesem Jahr die rotierende Präsidentschaft der Assoziation Karibischer Staaten.
13.01.2016: Granma Internacional



Telesur

Telesur künftig ohne Argentinien?

Buenos Aires. Die Regierung von Argentinien wird die Beteiligung des Landes am multistaatlichen lateinamerikanischen Nachrichtensender Telesur überprüfen.
30.12.2015: amerika 21



»Wir werden uns nicht fügen«

Wie weiter nach der Wahlniederlage? Die Bolivarische Republik Venezuela will sich von Washington und IWF nicht in die Knie zwingen lassen. Ein Gespräch mit Präsident Nicolás Maduro.
12.12.2015: junge Welt

Kuba und Caricom

Kuba und Caricom werden ihre Freundschaftsbande weiter stärken

Während des ersten Gipfeltreffens Kuba-Caricom in Havanna, am 8. Dezember 2002, wurde vereinbart, dieses Datum als Feiertag der Verbindungen zwischen dem Block und der Großen Antilleninsel einzuführen.
09.12.2015: Granma Internacional


Kuba-Caricom-Tag

Beziehungen Kuba-Caricom : ein Modell in der Region

Kuba und die Organisation haben ein Schema für die ökonomischen und politischen Beziehungen entwickelt, das auf Solidaität, Kooperation und Komplementierung beruht.
08.12.2015: Granma Internacional


Evo Morales übergibt Laurent Fabius, dem Präsidenten der Weltklimakonferenz COP21, das Manifest des Klimagipfels der Völker

Lateinamerika fordert in Paris Klimagerechtigkeit

Paris. Zum Auftakt der Weltklimakonferenz in Paris haben sich die lateinamerikanischen Staaten für die Einhaltung des Zwei-Grad-Ziels und eine verbindliche Verantwortung der Industrienationen ausgesprochen.
02.12.2015: amerika 21


Vertreter der Celac-Staaten berieten in Quito gemeinsame Positionen zum Klimawandel

Celac-Länder suchen gemeinsame Position für Klimaverhandlungen

Quito. Die Mitglieder der Gemeinschaft lateinamerikanischer und karibischer Staaten (Celac) haben sich in Quito getroffen, um eine gemeinsame Position für die anstehenden Klimaverhandlungen auszuarbeiten.
12.11.2015: amerika 21


Cepal: Weltweite Rezession verschärft wirtschaftliche Schwächen Lateinamerikas

Alicia Bárcena, die Exekutivsekretärin der Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik (Cepal) drängt die Länder mit Überschuss und Defizit einen Pakt der Gegenseitigkeit abzuschließen, um so die Wirtschaft zu fördern.
21.10.2015: Granma Internacional

Lateinamerika; Im April 2009 amtierende linksgerichtete Präsidenten

Die lateinamerikanischen Wikileaks-Dateien

Die Depeschen zeigen, wie die USA die Welt sehen und darauf reagieren, was sie als Herausforderungen ihrer Interessen verstehen.
21.10.2015: amerika 21



»Gipfel der Völker« 2015

»Gipfel der Völker« 10. und 11. Juni 2015 in Brüssel:

Eine eindrückliche Begegnung fortschrittlicher Kräfte aus Lateinamerika und Europa
15.10.2015: Cuba Libre




Südamerikanisches Energieforum

Südamerika strebt energiepolitische Integration an

Quito. Über 150 Vertreter aus Energiewirtschaft, -wissenschaft und -politik aus 30 Staaten sind zum ersten Südamerikanischen Energieforum zusammengekommen. Die Konferenz wurde gemeinsam von der Union Südamerikanischer Nationen (Unasur), dem Weltenergierat und der Regierung Ecuadors ausgerichtet.
16.09.2015: Granma Internacional


Basem Tajaldine

Bis zum letzten Inning ...

Granma-Interview mit dem venezolanischen Analysten Basem Tajaldine zur lateinamerikanischen Einheit..
15.09.2015: Granma Internacional



Banco del Sur

Bank des Südens nimmt Arbeit auf

Buenos Aires. Ende dieses Jahres soll die Bank des Südens mit der Finanzierung von Entwicklungsprojekten beginnen.
08.09.2015: amerika 21



Banco del Sur

Kuba wird an Konferenz Amerikanischer Parlamentarier teilnehmen

Während der Sitzung werden Probleme und Chancen Amerikas in Regierungsführung, Umwelt, Gesundheit, Sicherheit und Demokratie beraten.
08.09.2015: Granma Internacional




Petrocaribe

Petrocaribe verstärkt Pläne für sozialen Schutz seiner Mitglieder

Gemäß dem im zehnten Gipfel dieses Organismus der regionalen Integration beschlossenen Vereinbarungen haben deren Mitglieder einen integralen Schutzplan für den Zeitraum 2015-2025 beschlossen.
07.09.2015: Granma Internacional


Luftbrücke nach Dominica

Linker Staatenbund Alba hält Luftbrücke nach Dominica aufrecht

Tropensturm hatte Karibikstaat schwer getroffen. Humanitäre Güter werden über Caracas ausgeflogen. Hilfe wird in der Region rasch koordiniert.
01.09.2015: amerika 21


SIDA

Lateinamerika und die Karibik wollen HIV-Neuinfektionen reduzieren

Letzte Woche tagte dazu in Rio de Janeiro, Brasilien, das zweite Forum Lateinamerikas und der Karibik über Kontinuität der Betreuung von HIV-Infizierten.
25.08.2015: Granma Internacional


Alba-Länder verstärken Solidarität

Alba-Länder verstärken Solidarität

Caracas. Bei einem außerordentlichen Treffen des politischen Rates der Bolivarischen Allianz (Alba) haben die Teilnehmer die aktuellen Herausforderungen angesichts der sogenannten "golpes suaves", der sanften Staatsstreiche diskutiert. Die Außenminister des Bündnisses sehen die Notwendigkeit, sich enger zusammenzuschließen.
14.08.2015: amerika 21

Nothilfe gegen den Irrsinn

Mittelmeer: Lateinamerikanische Staaten wollen Flüchtlingen aus Afrika zu Hilfe kommen. Bolivarische Allianz ALBA kündigt Sonderprogramm an.
12.08.2015: junge Welt

ALBA-TCP

Erklärung der ALBA zur Krise im Mittelmeer

Erklärung der Außenminister der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas – Handelsvertrag der Völker (ALBA-TCP), zu der Antigua und Barbuda, Bolivien, Dominica, Ecuador, Grenada, Kuba, Nicaragua, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen sowie Venezuela gehören.
12.08.2015: Red Globe

Außenminister der ALBA vereint gegen Destabilisierungsversuche

Auf der 4. außerordentlichen Tagung des Politischen Rates der ALBA-TCP legten die Delegationen einen gemeinsamen Aktionsplan gegen die Verschwörungen der Rechten vor.
11.08.2015: Granma Internacional

Zehn Jahre Telesur

Zehn Jahre Telesur

Telesur ist vor allem auch die Stimme des großen Projektes der Integration Unseres Amerika, das wir Schritt für Schritt verwirklichen.
03.08.2015: amerika 21



Zehn Jahre Telesur

Gemischte Bilanz nach zehn Jahren Telesur

In zwei Beiträgen bilanzieren Aram Aharonian und Ángel Guerra Cabrera das Medienprojekt Telesur - mit unterschiedlichen Ergebnissen.
03.08.2015: amerika 21



XXI Sao Paulo Forum

XXI Sao Paulo Forum

Die Zukunft Lateinamerikas hängt vom Widerstand ab Das Mitglied des Sekretariats des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas, José Ramon Balaguer, sprach am Donnerstag bei dem Treffen der politischen und sozialen Bewegungen des Kontinents in Mexiko.
03.08.2015: Granma Internacional

Lateinamerika ist wachsam

»Forum von Sao Paulo« sagt in Mexiko-Stadt Neoliberalismus den Kampf an.
01.08.2015: junge Welt

Die Miami Filiale der Stonegate BankVenezuelas Präsident Nicolás Maduro

Präsident von Venezuela fordert Auflösung der OAS

Caracas. Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat in einer Rede die Organisation amerikanischer Staaten (OAS) als "überkommenes Bündnis" bezeichnet und ihr vorgeworfen, nur schlechte Entscheidungen zu unterstützen.
31.07.2015: amerika 21


Die Korrespondenten von TeleSur werden von der Polizei gefilzt

Zielscheibe der Reaktion

Der lateinamerikanische Fernsehkanal Telesur wird jetzt zehn Jahre alt. Alternative zu Konzernmedien.
30.07.2015: junge Welt



Fidel schickt Brief an Telesur anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Senders

Der historische Führer der kubanischen Revolution schickte dem Sender ein Schreiben, in dem er dessen Kollektiv beglückwünschte und ihm seine Anerkennung aussprach.
24.07.2015: Granma Internacional

Telesur

Fernsehsender Telesur feiert sein zehnjähriges Jubiläum

Sender soll Gegengewicht zu westlichen Informationskonzernen bilden. Mehrere Staaten beteiligt. Weitgehend positive Resonanz in Lateinamerika.
24.07.2015: amerika 21



ALBA-Beilage junge Welt

Bolivarische Allianz für die Völker Unseres Amerikas –
Handelsvertrag der Völker


Obama auf Filzlatschen
Eine Zeitenwende
Solidarität ohne Grenzen
»Auf dem Weltmarkt herrscht Chaos«
Besuch bei der alten Dame
»Meine Pflicht als Kommunist erfüllt«
Der richtige Weg
22.07.2015: junge Welt (pdf-download)


ALBA - TCP

ALBA-Staaten solidarisch mit Griechenland

Die Mitgliedsstaaten der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA) - Antigua und Barbuda, Bolivien, Dominica, Ecuador, Grenada, Kuba, Nicaragua, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen sowie Venezuela - haben sich in einer offiziellen Erklärung mit dem Volk und der Regierung Griechenlands solidarisiert.
30.06.2015: Red Globe

Erklärung der Revolutionären Regierung der Republik Kuba zu Ecuador

Seit dem vergangenen 8. Juni sieht sich die von Präsident Rafael Correa angeführte Regierung Aktionen von Gewalt und Aufrufen zum Sturz der Regierung der Bürgerrevolution ausgesetzt.
16.06.2015: Erklärung der Revolutionären Regierung der Republik Kuba zu Ecuador

Abschlussveranstaltung »Gipfel der Völker«

Vereint für Lateinamerika

Solidarisch mit Venezuela: »Gipfel der Völker« in Brüssel bündelte Kräfte zur Verteidigung der fortschrittlichen Prozesse auf dem Kontinent.
13.06.2015: junge Welt



Keine Einbahnstraße

»Gipfel der Völker« in Brüssel: Linke aus Lateinamerika und Europa wollen sich enger zusammenschließen.
12.06.2015: junge Welt

EU-Celac-Gipfel in Brüssel

Differenzen und Wille zur Kooperation bei EU-Celac-Gipfel in Brüssel

Brüssel. Bei dem am Donnerstag in Brüssel beendeten Gipfel der Europäischen Union und der Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (Celac) hat die repressive Flüchtlingspolitik der EU für deutliche Kritik gesorgt.
12.06.2015: amerika 21


Demonstranten des Gipfels der Völker

EU und Lateinamerika ringen um Konsens, NGOs bei Gegengipfel

"Gipfel der Völker" für Zusammenarbeit sozialer Bewegungen. Celac-Staaten fordern Achtung territorialer Integrität und politischer Unabhängigkeit.
11.06.2015: amerika 21


Lateinamerika gegen das Kapital

Brüssel. Ecuadors Präsident Rafael Correa hat seine Rede zum Auftakt des zweitägigen EU-Lateinamerika-Gipfels in Brüssel am Mittwoch für scharfe Kritik an der internationalen Wirtschaftsordnung genutzt.
11.06.2015: junge Welt

EU-Celac-Gipfel

Proteste begleiten EU-Celac-Gipfel, Erklärung betont Völkerrecht

Zweitägiges Treffen beginnt heute. Debatten vor allem um Handelspolitik. NGOs richten Gegenveranstaltung aus. Werden Kuba und Bolivien isoliert?
10.06.2015: amerika 21


Miguel Díaz-Canel

Kuba tritt für konstruktiven Dialog zwischen Lateinamerika und Europa ein

Dies stellte Miguel Díaz-Canel fest, der in Brüssel weilt, um am zweiten Gipfel der Gemeinschaft lateinamerikanischer und karibischer Staaten mit der Europäischen Union teilzunehmen.
10.06.2015: Granma Internacional


Gipfel der Völker

Hoffnung für den alten Kontinent

In Brüssel treffen sich die Staatschefs der EU und der Lateinamerikanischen Staatengemeinschaft CELAC. Politische Impulse gibt es aber vor allem beim »Gipfel der Völker«.
10.06.2015: junge Welt


Offensive der Linken

EU-Lateinamerika-Gipfel in Brüssel: Lage in Venezuela auf der Tagesordnung. »Gipfel der Völker« demonstriert für Solidarität.
10.06.2015: junge Welt

UNASUR

Mehr Integration durch Re-Industrialisierung

Ernesto Samper, Generalsekretär der Union Südamerikanischer Staaten (UNASUR) und von 1994 bis 1998 Präsident Kolumbiens, hat sich bei seinem viertägigen Besuch in Brasilien für die Re-Industrialisierung der Region ausgesprochen.
02.05.2015: Quetzal


Millionen demonstrieren am 1. Mai

Millionen demonstrieren am 1. Mai in der Karibik und Lateinamerika

Massive Kundgebung "für den Aufbau des Sozialismus" in Havanna. Kämpferische Demo in Caracas. Hunderttausende auch in anderen Staaten.
02.05.2015: amerika 21


Vertreter der in der ULAN zusammengeschlossenen Nachrichtenagenturen

Nachrichtenagenturen in Lateinamerika stärken Zusammenarbeit

Quito. Die Union Lateinamerikanischer Nachrichtenagenturen (ULAN) will weitere öffentliche Medien einbeziehen und ihre Verbindungen zu den Integrationsbündnissen der Region intensivieren.
28.04.2015: amerika 21


Logo des Amerikagipfels in Panama

Lateinamerika nach dem Gipfel

Der argentinische Politikwissenschaftler Juan Manuel Karg zieht ein Resümee des 7. Amerikagipfels in Panama.
18.04.2015: amerika 21


Gegen Bevormundung

Lateinamerikas Staatschefs sprechen sich bei Gipfel in Panama gegen US-Einmischungspolitik aus.
14.04.2015: junge Welt

Raúl Castro auf dem Amerika-Gipfel in Panama

Kuba wird auch weiterhin die Ideen verteidigen, die unser Volk die größten Opfer und Gefahren auf sich genommen hat

Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Präsident des Staats- und des Ministerrats, dankte allen Ländern Lateinamerikas und der Karibik für ihre Solidarität, die ermöglicht hat, dass Kuba gleichberechtigt an diesem hemisphärischen Forum teilnimmt, sowie dem Präsidenten der Republik Panama für die Einladung und für die gewährte Zeit.
11.04.2015: Rede von Raúl Castro Ruz, auf dem Amerikagipfel 2015 in Panama

Enspannung in Panama

Außenminister von Kuba und den USA am Rande des Amerikagipfels zusammengetroffen.
11.04.2015: junge Welt

Klassenkampf in Panama

Amerika-Gipfel erstmals mit kubanischer Beteiligung. Antikommunisten provozieren. US-Außenminister schickt Abgesandten nach Caracas.
10.04.2015: junge Welt

Kongresszentrum Atlapa

7. Amerika-Gipfel in Panama beginnt

Lateinamerikanische und karibische Staaten setzten erstmalige Teilnahme Kubas durch. USA mit Obama-Dekret und Sanktionen gegen Venezuela isoliert.
10.04.2015: amerika 21



Amerika-Gipfel in Panama: Kuba und die USA treffen aufeinander

Am Freitag beginnt der von der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) ausgerichtete zweitägige Amerika-Gipfel in Panama. Geladen sind die Staats- und Regierungschefs aller 35 Länder der Region. Erstmals wird auch Kuba an dem Gipfel teilnehmen, der 1994 ins Leben gerufen wurde.
09.04.2015: Hintergrund

Lateinamerika auf der Seite von Venezuela

Das 7. Gipfeltreffen amerikanischer Staatsoberhäupter, das in Panama am 10. und 11. April stattfinden wird, dieses Mal unter Teilnahme von Kuba, müsste die historische Ablehnung des Kontinentes gegenüber den Bedrohungen der USA gegen Venezuela bekräftigen.
09.04.2015: Neue Rhenische Zeitung

Amerika-Gipfel in Panama: Kuba und die USA treffen aufeinander

Am Freitag beginnt der von der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) ausgerichtete zweitägige Amerika-Gipfel in Panama. Geladen sind die Staats- und Regierungschefs aller 35 Länder der Region. Erstmals wird auch Kuba an dem Gipfel teilnehmen, der 1994 ins Leben gerufen wurde.
09.04.201: Hintergrund

Logo des Amerika-Gipfels in Panama

Was steht bei dem Amerika-Gipfel in Panama auf dem Spiel?

Der argentinische Politikwissenschaftler Juan Manuel Karg analysiert die Konfliktlinien des Amerika-Gipfels in Panama.
08.04.2015: amerika 21


Gipfel der Amerikas

Schon vor seinem offiziellen Beginn am kommenden Freitag wird der siebte Amerikagipfel in Panama als historisch bezeichnet.
08.04.2015: junge Welt

Kampagne gegen das antivenezolanische Dekret Obamas

Obama isoliert im "Hinterhof"

Die US-Regierung erklärt Venezuela kurzerhand zur "Bedrohung" und sorgt dafür, dass die Regierung von Nicolás Maduro Rückendeckung aus ganz Lateinamerika erhält.
04.04.2015: amerika 21


ALBA

Alba-Bündnis kündigt aktive Teilnahme am Amerika-Gipfel an

Caracas. Das linksgerichtete, lateinamerikanische Staatenbündnis Bolivarische Allianz für Amerika (Alba) hat in einem Kommuniqué seine Schwerpunkte für den siebten Amerikagipfel der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in der kommenden Woche in Panama bekannt gegeben.
02.04.2015: amerika 21


Bank des Südens

Bank des Südens steht vor Eröffnung

Cochabamba. Die Bank des Südens kann in Kürze ihre Arbeit aufnehmen. Um Details zu besprechen, trafen sich Boliviens Präsident Evo Morales, Außenminister David Choquehuanca und Wirtschaftsminister Luis Arce mit dem Außenminister Ecuadors, Ricardo Patiño, am Freitag in Cochabamba.
28.03.2015: amerika 21

Aufhebung des US-Präsidaldekrets gegen Venezuela

Celac-Bündnis und G 77 plus China unterstützen Venezuela

Caracas. Die Mitgliedsstaaten der Gemeinschaft lateinamerikanischer und karibischer Staaten (Celac) und der Gruppe der 77 plus China haben sich gegen das Dekret von US-Präsident Barack Obama gewandt, mit dem Venezuela zur "außerordentlichen und außergewöhnlichen Gefahr für die nationale Sicherheit der USA" erklärt und Sanktionen gegen Regierungsfunktionäre verhängt wurden.
27.03.2015: amerika 21

Die Freiheit reicher Leute

Vor dem Amerikagipfel im April macht die Interamerikanische Pressegesellschaft gegen progressive und linke Regierungen auf dem Kontinent Stimmung.
26.03.2015: junge Welt

Botschaft Fidels an Präsident Nicolás Maduro

Der historische Revolutionsführer Kubas hob in seiner Botschaft die Haltung des heldenhaften Volkes von Bolívar und Chávez hervor, sowie die beispielhafte Disziplin und den Geist der Nationalen Bolivarischen Streitkräfte angesichts der Sanktionen durch die USA.
17.03.2015: Granma Internacional

Frauen im kubanischen Parlament

Veränderungsprozesse in Lateinamerika fördern Frauenrechte

Mehr weibliche Repräsentation in Politik und Gesellschaft. Ökonomische Abhängigkeit und unbezahlte Arbeit nach wie vor weit verbreitet.
22.03.2015: amerika 21


Appell an Obama

Internationale Solidarität mit Venezuela hält an. Streit zwischen Caracas und Washington überschattet Vorbereitungen für Amerikagipfel in Panama.
20.03.2015: junge Welt

ALBA Sondergipfel 2015

ALBA-Staatenbündnis verteidigt Venezuela gegen die USA

Caracas. Die Mitgliedsstaaten der Bolivarischen Allianz für Amerika (ALBA) haben bei einem Sondergipfel in Caracas Strafmaßnahmen der USA gegen Venezuela mit deutlichen Worten zurückgewiesen. Ein entsprechendes Kommuniqué des linksgerichteten Staatenbündnisses verlas Venezuelas Präsident Nicolás Maduro nach dem Treffen am Dienstag.
19.03.2015: amerika 21

ALBA Sondergipfel 2015

Kuba im Schulterschluss mit Venezuela und der ALBA

Das regionale Bündnis bot dem südamerikanischen Land seine Unterstützung und forderte die US-Regierung auf, das Dekret von Präsident Obama aufzuheben.
18.03.2015: Granma Internacional



Zuckerbrot und Peitsche

Annäherung an Havanna, Konfrontationskurs gegen Caracas: Obama könnte sich verrechnet haben.
18.03.2015: junge Welt

Raul Castro Ruz

Wir müssen alle Völker und Regierungen Unseres Amerikas zusammenrufen, damit sie sich mobilisieren und bei der Verteidigung Venezuelas wachsam sind

Rede des Armeegenerals Raul Castro Ruz, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Präsident des Staats- und des Ministerrats auf dem 9. Außerordentlichen Gipfel von ALBA-TCP, der in Solidarität mit dem venezolanischen Brudervolk am 17. März 2015 in Caracas in der Bolivarischen Republik Venezuela stattfand.
17.03.2015: Raul Castro Ruz auf dem 9. Außerordentlichen Gipfel von ALBA-TCP


Cuba Libre

Kuba und die USA vor dem Amerika-Gipfel in Panama

Ende der Blockade ist Voraussetzung für Normalisierung
Am 10. und 11. April wird auf dem 7. Amerika-Gipfel in Panama die erste offizielle Begegnung der Präsidenten Raúl Castro und Barack Obama erwartet.
15.03.2015: Cuba Libre

Obama isoliert sich in Südamerika

Die US-Sanktionen gegen Venezuela stoßen auf dem Subkontinent auf Unverständnis.
Mit den jüngsten Sanktionen hebt die US-Regierung die Konfrontation mit Venezuela auf eine neue Stufe. Nicht nur aus Caracas selbst, sondern auch aus der ganzen Region kommt starke Kritik.
14.03.2015: Neues Deutschland

Solidarität mit Venezuela und seinem demokratisch gewählten Präsidenten Nicolás Maduro!

Hände weg von Venezuela!

Destabilisierung und Aggression von innen und außen beenden! Solidarität mit der Bolivarischen Republik Venezuela und mit ihrem gewählten Präsidenten Maduro!
Stellungnahme des Koordinierungsrates der AG Cuba Sí in der Partei DIE LINKE
13.03.2015: Cuba Sí



Venezuelas Präsident Nicolás Maduro

Venezuela ist uns heilig und muss respektiert werden

Der venezolanische Prüsident Nicolás Maduro beantragte angesichts der Drohungen der USA ein Ermächtigungsgesetz. Er las außerdem den Brief vor, den der Führer der kubanischen Revolution Fidel Castro geschickt hatte und dankte ihm für all seine Unterstützung.
11.03.2015: Granma Internacional

Dekret gegen Venezuela

US-Präsident Obama verhängt Sanktionen. Lateinamerikanische Regierungen stellen sich hinter Staatschef Maduro.
11.03.2015: junge Welt

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro

Präsident Maduro: Obamas Dekret gegen Venezuela "fataler Fehler"

Qualifizierung Venezuelas als "Bedrohung der Sicherheit" der USA ruft international Ablehnung und Bestürzung hervor. Regierung Maduro alarmiert.
11.03.2015: amerika 21


Gegen Destabilisierung

Caracas: Die lateinamerikanischen Bündnisse Petrocaribe und Unasur stellen sich hinter venezolanische Regierung.
09.03.2015: junge Welt

»Yo soy Telesur«

Putschisten in Venezuela haben linken Fernsehsender als Ziel ausgemacht. Keine Reaktion westlicher Staatschefs zu Angriff auf Pressefreiheit.
19.02.2015: junge Welt

Präsidentenpalast Miraflores

Lateinamerika solidarisiert sich mit Venezuela

Mexiko-Stadt/Montevideo. Regierungen und zivilgesellschaftliche Akteure aus Lateinamerika haben sich mit der venezolanischen Regierung solidarisiert und einen mutmaßlichen Putschversuch gegen Präsident Nicolás Maduro verurteilt.
18.02.2015: amerika 21


CELAC-gipfel 2015

Ein weiterer Schritt zur Einheit Lateinamerikas und der Karibik

Am 28. und 29. Januar fand im Kongresszentrum „El Pedregal“ von Belén (Bethlehem), Costa Rica, der III. Gipfel der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) statt.
17.02.2015: Informe Nicaragua


Blick auf die Favelas in Brasilien

Der Seiltanz der fortschrittlichen Regierungen

Mit den Linksregierungen haben sich die Armutsparameter in Lateinamerika in den letzten zwei Jahrzehnten erheblich verbessert. Dennoch existiert in der Region weiterhin die größte soziale Ungleichheit der Welt.
03.02.2015: amerika 21


CELAC-Gipfel 2015

CELAC-Bündnis schließt Reihen im Kampf gegen Armut

Dritter Gipfel in Costa Rica. Staaten Lateinamerikas und der Karibik für nachhaltige Entwicklung. International geschlossenes Auftreten angestrebt.
31.01.2015: amerika 21


Nichts geschenkt

CELAC-Gipfel: Kuba und sein Verhältnis zu den USA im Mittelpunkt. Lateinamerika stellt sich hinter Castro.
31.01.2015: junge Welt

Sozialismus als Ziel

Vor zehn Jahren: Hugo Chávez ruft zur Überwindung des Kapitalismus auf.
31.01.2015: junge Welt

Kubas Präsident fordert Ende des US-Embargos

Raúl Castro: Blockade verletzt internationales Recht.
29.01.2015: Neues Deutschland

Raul Castro - CELAC-Gipfel 2015

Die Außenpolitik der kubanischen Revolution wird ihren Prinzipien treu bleiben

Rede des Präsidenten Raúl Castro Ruz, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Präsident des Staats- und des Ministerrats, auf dem Dritten Gipfeltreffen der CELAC, Costa Rica, am 28. Januar 2015, "57. Jahr der Revolution".
28.01.2015: Rede des Präsidenten Raúl Castro Ruz

CELAC

CELAC verurteilt US-Blockade gegen Kuba

San José. Die nationalen Koordinatoren der Mitgliedsländer der Gemeinschaft Lateinamerikanischer und Karibischer Staaten (CELAC) haben sich gegen die Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade der USA gegen Kuba ausgesprochen.
28.01.2015: amerika 21


Forum China-CELAC

Forum China-CELAC: Die neue multipolare Welt und Lateinamerika

Am 8. und 9. Januar findet das Ministerforum der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (Celac) mit China statt. Was kann von der Zusammenkunft erwartet werden? Welche Möglichkeiten eröffnen sich nach dem Treffen für die Region?
08.01.2015: amerika 21


Die Vertreter der ALBA-Staaten

Gemeinsam souverän

Havanna: ALBA-Staaten feiern soziale Errungenschaften des lateinamerikanischen Staatenbündnisses und verurteilen US-Einfluss in Region.
16.12.2014: junge Welt


ALBA wird zehn Jahre alt

Am 14. Dezember 2004 besiegelten Kuba und Venezuela die Bolivarianische Alternative für Amerika (ALBA). Bereits auf dem 5. Gegengipfel zu ALCA und TCP am 3. November 2005 verkündete Chávez: "Wir sind hierher gekommen, um den Kapitalismus zu begraben."
16.12.2014: Informe Nicaragua

Raúl Castro Ruz - ALBA

Nichts und niemand wird uns vom Weg der Integration abbringen

Der Präsident des Staats- und Ministerrats Raúl Castro Ruz eröffnete am Morgen des 14. Dezember das 13. Gipfeltreffen der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerika-Handelsvertrag der Völker (ALBA-TCP) mit einem Aufruf zur Stärkung der regionalen Einheit.
15.12.2014: Granma Internacional


Am 9. Dezember 2007 wurde die Gründungsakte der Bank des Südens unterzeichnet

Bank des Südens soll dieses Jahr noch Arbeit aufnehmen

Noch in diesem Jahr soll die Bank des Südens ihren Betrieb aufnehmen. Dies sei während des Gipfeltreffens der Union südamerikanischer Nationen (Unasur) beschlossen worden.
13.12.2014: amerika 21


Grenada und St. Kitts und Nevis sind neue Mitglieder der ALBA-TCP

Grenada und St. Kitts und Nevis sind neue Mitglieder der ALBA-TCP

Grenada und St. Kitts und Nevis traten am Sonntag während des 13. Gipfeltreffens der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerika-Handelsvertrag (ALBA-TCP), das in Havanna stattfand, diesem Bündnis bei.
12.12.2014: Granma Internacional

Solidarisch gegen Ungleichheit

Am Sonntag feiert das Staatenbündnis ALBA sein zehnjähriges Bestehen. Für die Menschen in Lateinamerika ist es eine Erfolgsgeschichte.
12.12.2014: junge Welt

ALBA-TCP: Operacion Milagro

ALBA begeht ihren 10. Jahrestag in Havanna

Die Bolivarianischen Allianz für die Völker Unseres Amerika - Handelsvertrag der Völker (ALBA-TCP) begeht am 14. Dezember ihren 10. Jahrestag. An diesem Tag wird in Havanna das 13. Gipfeltreffen des Integrationsblocks abgehalten werden.
11.12.2014: Granma Internacional


Hin zur unerlässlichen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Integration Lateinamerikas und der Karibik

Raúl Castro Ruz zum 5. Gipfeltreffen CARICOM-Kuba
Eröffnungsrede von Präsident Raúl Castro Ruz zum 5. Gipfeltreffen CARICOM-Kuba.
09.12.2014: Raúl Castro Ruz zum Gipfeltreffen CARICOM-Kuba

Unasur-Gipfeltreffen in Ecuador

Einführung eines gemeinsamen Passes für die 500 Millionen Einwohner Südamerikas beschlossen. Notwendigkeit eigener Institutionen betont .
08.12.2014: amerika 21

Palast der Revolution

5. Gipfel Caricom-Kuba begonnen

Heute begann der 5. Gipfel Caricom-Kuba im Palast der Revolution in Havanna, der der Stärkung der Beziehungen und der Überprüfung der Kooperationsvereinbarungen zwischen den 14 Karibikländern, die Mitglieder des Mechanismus sind, und der größten Karibikinsel gewidmet ist.
08.12.2014: Granma Internacional

Woche der Gipfel

Karibische Gemeinschaft CARICOM trifft sich in Havanna. Kooperation im Bereich Gesundheit und Bildung soll verstärkt werden.
07.12.2014: junge Welt

Ecuadors Präsident Rafael Correa während des versuchten Staatsstreichs vom 30. September 2010

Ära der leisen Staatsstreiche in Lateinamerika

Nach den Diktaturen ist Lateinamerika wieder ein Feld für linke Politik geworden. Inzwischen aber haben die USA gelernt, Regierungen ohne zu viel Blutvergießen zu stürzen.
18.11.2014: amerika 21


ALBA-TCP

Lateinamerika erlebt neue Zeiten

ALBA-TCP ist heute eine politische Allianz, die abgestimmte Positionen in Verteidigung der Menschenrechte gegen Interventionen und Krieg einnimmt.
17.11.2014: Granma Internacional


»Wir wollen die Vielfalt Lateinamerikas widerspiegeln«

Der multinationale Fernsehsender TeleSur berichtet auch auf englisch aus der Perspektive der Länder des Südens. Ein Gespräch mit Rolando Segura.
13.11.2014: junge Welt

Containerhafen

Lateinamerika und die Karibik - Das Streben nach wirtschaftlicher Integration

Eines der Ergebnisse des letzten Gipfels der Staatschefs des Gemeinsamen Markts des Südens (Mercosur) war es, in der Region Lateinamerika und die Karibik eine ausschließliche Wirtschaftszone einzurichten, eines der ambitioniertesten Projekte, die in den letzten Jahren ins Leben gerufen worden sind.
07.11.2014: Granma Internacional

Bildungsagenda ab 2015 für Lateinamerika und die Karibik erörtert

Am ersten Tag der Regionaltagung der Bildungsminister Lateinamerikas und der Karibik in Lima wurde der Beitrag Kubas zur Beseitigung des Analphabetismus in mehreren lateinamerikanischen Ländern betont.
31.10.2014: Granma Internacional

Treffen der linken und progressiven Kräfte in Quito

Lateinamerika und die Karibik: Zwischen dem Fortschreiten der Veränderungen und der Bedrohung durch die "konservative Restauration"

Im Folgenden eine Reflexion zu den Referaten und Diskussionen, die beim Treffen der linken und progressiven Kräfte in Quito am 29. und 30. September zum Thema "Die Revolutionen des Großen Vaterlandes: Herausforderung und Kampfansage" gehalten wurden.
30.10.2014: Granma Internacional

ALBA-Gipfel zu Ebola

ALBA-Länder koordinieren Kampf gegen Ebola

Bei einem Sondergipfel der Regierungschefs des linksgerichteten Staatenbündnisses Bolivarische Allianz für Amerika (ALBA) in Kubas Hauptstadt Havanna haben die Teilnehmer am Montag einen gemeinsamen Plan zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie ausgearbeitet.
22.10.2014: amerika 21

Erklärung des Außerordentlichen Gipfels der ALBA-TCP über Ebola

21.10.2014: Granma Internacional

ALBA-Gipfel zu Ebola

Allianz für das Leben

Im Anschluss an die Plenartagung des Außerordentlichen Gipfels der Bolivarischen Allianz für die Völker Amerikas äber Ebola traf sich der kubanische Präsident Raúl Castro zusammen mit anderen Staats- und Regierungschefs, Delegationsleitern und weiteren Persönlichkeiten, die am Gipfel teilgenommen hatten, mit den Mitgliedern der medizinischen Brigaden, die am Dienstag nach Liberia und Guinea Conakry abreisen.
22.10.2014: Granma Internacional

Gemeinsame Lösung gegen Ebola

Die Suche nach Strategien zur Bekämpfung von Ebola kennzeichnet die Reden der Präsidenten und Gesundheitsminister aus zwölf Ländern Lateinamerikas und der Karibik, die sich heute auf dem Sondergipfel der Bolivarischen Allianz für die Völker unseres Amerikas (ALBA) versammelt haben.
20.10.2014: Granma Internacional

Raúl Castro

Ebola ist eine gewaltige Herausforderung für die Menschheit

Eröffnungsansprache des kubanischen Präsidenten Raúl Castro anlässlich des Außerordentlichen ALBA-Gipfels in Havanna.
20.10.2014: Granma Internacional


Nicolás Maduro

Nicolás Maduro: Die ALBA hat einen Schritt nach vorn zur Erfüllung der Pflicht getan

Der Präsident von Venezuela, Nicolás Maduro, sagte am Montag in Havanna, der Sondergipfel der ALBA-TCP über Ebola sei eine rechtzeitige Reaktion und ein Schritt nach vorn des Blocks, um seine Pflicht zu erfüllen und die Völker zu schützen.
20.10.2014: Granma Internacional

Evo Morales

Evo Morales würdigt Kubas Engagement für das Leben

Der Präsident Boliviens, Evo Morales, hob heute auf dem Außerordentlichen Gipfel der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerika (ALBA), der zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie anberaumt wurde, das Bewusstsein Kubas und sein Engagement für das Leben hervor.
20.10.2014: Granma Internacional

Raúl eröffnet ALBA-Gipfel

Raúl eröffnet ALBA-Gipfel

Der kubanische Präsident Raúl Castro hielt die Eröffnungsrede zum ALBA-Gipfel über Ebola. Er sagte, dass das geeignete Mittel, um Ebola zu bekämpfen, darin bestehe, "gemeinsam Präventivmaßnahmen auszuarbeiten und die Krankheit so zu behandeln, dass ihre Ausbreitung verhindert wird".
20.10.2014: Granma Internacional

Außenministerin Panamas Isabel de Saint Malo

Panama hebt noch einmal Bedeutung der Teilnahme Kubas am Amerikagipfel hervor

Kuba zum VII Amerikagipfel im April 2015 einzuladen, entspreche der Position Panamas, den Dialog und den Konsens zu fördern, sagte die Vizepräsidentin und Außenministerin Panamas Isabel de Saint Malo dem nationalen Fernsehen.
15.10.2014: Granma Internacional

Zunzuneo

CELAC weist in der UNO subversives Programm ZunZuneo zurück

DVor einigen Monaten deckten amerikanische Medien die Implementierung eines Messaging-Dienstes für Mobiltelefone in den sozialen Netzwerken auf, die auf die Destabilisierung der Insel gerichtet war.
14.10.2014: Granma Internacional

Forum Progressives Lateinamerika

Treffen Linker aus Europa und Lateinamerika in Ecuador

Das "Forum Progressives Lateinamerika" (ELAP) hat unlängst in Quito stattgefunden. Es nahmen 35 Parteien und soziale Bewegungen aus 20 Ländern teil.
06.10.2014: amerika 21

Treffen der linken Parteien Lateinamerikas in Ecuador

Das Treffen der Linken Lateinamerikas, an dem 35 Organisationen aus 20 Ländern teilnahmen, endete mit der Verabschiedung eines Aktionsplans, der dem Wiederaufleben der Rechten in der Region Einhalt gebieten soll.
30.09.2014: Granma Internacional

Bank des Südens

Die Bank des Südens für den Süden

Die Bank des Südens gewinnt an Kraft, denn noch vor Jahresende wird das neue Kreditinstitut seinen Betrieb aufnehmen.
29.09.2014: Granma Internacional


Lateinamerikaner wollen Kuba in der OAS zurück

Panama sorgt in den USA mit seiner Einladung an die Karibikinsel für Verstimmung vor dem kommenden Gipfel.
18.09.2014: Neues Deutschland

Forum von Sao Paulo

Forum von Sao Paulo tagt vom 25. bis 29. August in Bolivien

Das Treffen linker Parteien und sozialer Bewegungen Lateinamerikas, "Forum von Sao Paulo", wird in diesem Jahr unter Teilnahme von 180 Organisationen im bolivianischen La Paz abgehalten.
28.08.2014: amerika 21

Linke stärken

Forum von Sao Paulo in La Paz berät Strategien im Kampf gegen die Armut und die imperialistische Gegenoffensive.
26.08.2014: junge Welt

junge Welt-Beilage am 23.7.2014
ALBA - Schwerpunkt Wirtschaft

ALBA, das Staatenbündnis, das die lateinamerikanische Integration auf sozialer, politischer und wirtschaftlicher Ebene wesentlich vorantreibt, wurde vor 10 Jahren als Alternative zur von den USA geplanten Freihandelszone ALCA gegründet.
In der Linken, also auch und besonders unter den Lesern der jungen Welt, werden die lateinamerikanischen Entwicklungen viel diskutiert; Ökonomie spielt dabei zu oft eine untergeordnete Rolle. Gleichzeitig gibt es Berührungspunkte mit der aktuellen theoretischen Debatte unter Marxisten, gerade wenn es um Verstaatlichungen geht.
Die ALBA-Beilage richtet sich sowohl an Lateinamerika-Interessierte, v.a. aus dem Solidaritätsspektrum, als auch an jene, die sich aus einer theoretischen Perspektive für die Entwicklungen dort interessieren.
junge Welt-Beilage: ALBA - Schwerpunkt Wirtschaft


44. Generalversammlung der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS)

USA allein gegen den Rest Amerikas

Die 44. Generalversammlung der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), die vom 3. bis 5. Juni in Asunción, der Hauptstadt von Paraguay, abgehalten wurde, zeigte dass die USA in ihrer seit Januar verfolgten Politik der Isolierung Kubas vom Rest der Welt immer mehr allein dasteht.
15.07.2014: Granma Internacional

Neue Partner

El Salvadors neuer Präsident Sánchez Cerén steuert anderen Kurs als sein Vorgänger. Annäherung an Venezuela und Rußland.
11.07.2014: junge Welt

Telesur

Telesur sendet ab Juli auch in Englisch

Der lateinamerikanische Fernsehsender Telesur wird ab dem 24. Juli dieses Jahres auch Programme in englischer Sprache ausstrahlen. Dies gab Venezuelas Präsident Nicolús Maduro am Sonntag bekannt.
17.06.2014: amerika 21


ALBA

ALBA feiert zehnjähiges Bestehen mit Präsidentengipfel

Das Regionalbündnis "Bolivarische Allianz für die Völker unseres Amerika – Handelsvertrag der Völker" (ALBA-TCP) wird am 14. Dezember dieses Jahres mit einem Gipfel der Präsidenten der Mitgliedsländer in der kubanischen Hauptstadt Havanna sein zehnjähriges Bestehen feiern.
13.06.2014: amerika 21


Sucre

Geschäfte von mehr als 2,2 Milliarden US-Dollar zwischen ALBA-Ländern

Der Vorsitzende des Währungsrates des lateinamerikanischen Regionalbündnisses Bolivarische Allianz für Amerika (ALBA), Eudomar Tovar, hat die Geschäfte zwischen den Mitgliedsstaaten auf umgerechnet 2,2 Milliarden US-Dollar beziffert.
18.05.2014: amerika 21

CELAC

Erklärung der CELAC zur Aufnahme von Kuba in die sogenannte Liste der den Terrorismus fördernden Staaten

Die Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) hat mit Besorgnis die Entscheidung des Außenministeriums der Vereinigten Staaten zur Kenntnis genommen, Kuba erneut in die Liste der den internationalen Terrorismus fördernden Staaten aufzunehmen, obwohl diese Maßnahme international und innerhalb der Vereinigten Staaten verurteilt wird
08.05.2014: Granma Internacional

»Wir streben einen gerechten Handel an«

Bernardo Álvarez Herrera über die Bolivarianische Allianz für Amerika und Integration in Lateinamerika.
28.04.2014: Neues Deutschland

ALBA gegen US-Propaganda

Lateinamerikanischer Staatenbund protestiert gegen Twitter-Kopie der USAID auf Kuba
22.04.2014: junge Welt

ALBA

ALBA-Botschafter stellen Allianz in Frankreich vor

Die Botschafter der ALBA-Mitgliedsländer in Frankreich haben in Paris bei einer Veranstaltung des renommierten Instituts für Politikwissenschaften (Science Po Paris) über die Bedeutung der ALBA (Bolivarianische Allianz für die Völker unseres Amerika) für die Souveränität Lateinamerikas berichtet.
21.04.2014: amerika 21


UNESCO

Bedeutung der Proklamation Lateinamerikas als Friedenszone vor der UNESCO hervorgehoben

Kuba hob am Dienstag vor der UNESCO den Beschluss des Zweiten Gipfels der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) hervor, die Region als eine Zone des Friedens zu proklamieren.
09.04.2014: Granma Internacional

CELAC-Gipfel tagte in Havanna

Diplomatischer Durchbruch für die Insel der Freiheit.
02.04.2014: Rotfuchs

Lateinamerikas ALBA wird als antimperialistisches Bündnis ausgebaut

29.03.2014: www.kommunisten.de

ALBA

»Es gibt keinen menschlichen Kapitalismus«

Bernado Álvarez ist seit Herbst 2013 Generalsekretär der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA). Diesem Bündnis gehören unter anderem Venezuela, Kuba Ecuador, Bolivien und Nicaragua an.
27.03.2014: junge Welt


Integration: Einheit des Kontinents

Lateinamerika rückt zusammen. In den vergangenen Jahren sind auf dem Kontinent zahlreiche internationale Organisationen entstanden, durch die sich die Staaten von der bisherigen Dominanz durch die USA lösen.
27.03.2014: junge Welt

ALBA-Exekutivsekretär Bernardo Álvarez

ALBA-Chef kritisiert "Denkweise des Kalten Krieges"

Bernardo Álvarez kündigt im Gespräch mit amerika21.de Festigung und Ausweitung der linksgerichteten "Bolivarischen Allianz" an.
26.03.2014: amerika 21


Lateinamerikanische Integration

Lateinamerikanische Integration

Marxistische Blätter 2-2014

Editorial

- Politische Umgestaltung und Lateinamerikanischer Integrationsprozess
- Die Entwicklung von Mercosur
- Herausforderungen und Perspektiven der lateinamerikanisch-karibischen Integration
Die KP im Kabinett von Michelle Bachelet
Aspekte neuer Medienpolitik in Lateinamerika
Die linken Regierungen Lateinamerikas: von inneren und äußeren Gegnern bedroht
Lehren aus Lateinamerika


Bolivarische Allianz für die Völker unseres Amerikas
Donnerstag, 20. März, 19:00 Uhr
Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela, Schillstr. 910785 Berlin

Flyer: Bolivarische Allianz für die Völker unseres Amerikas
Veranstalter: Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela

»Überall Sprengsätze legen«

USA und Europa verbünden sich mit Faschisten – in Lateinamerika wie in der Ukraine. Ein Gespräch mit Stella Calloni. Die Argentinierin Stella Calloni (78) ist eine der bedeutendsten Schriftstellrinnen und Journalistinnen Lateinamerikas. Zu ihrer am Freitag auf der Buchmesse in Havanna vorgestellten Biographie schrieb Fidel Castro das Vorwort.
24.02.2014: junge Welt

CARICOM

Karibikstaaten arbeiten an zukunftsfähiger Energiepolitik

Georgetown, Guayana. Vertreter der Karibischen Gemeinschaft (CARICOM) und Fachleute aus deren Energiesektoren haben in der Zentrale des Regionalbündnisses in Guayana über ein umfangreiches vierjähriges Projekt zur Einführung und Verbreitung erneuerbaren Energietechnologien in den Mitgliedsländern diskutiert.
22.02.2014: amerika 21


Neues Selbstbewusstsein in Lateinamerika

Lateinamerika – Inspiration für linke Politik in Europa

Ein Rückblick auf den CELAC-Gipfel in Havanna und ein Ausblick auf den EU-Wahlkampf der LINKEN.
21.02.2014: Cuba Sí


CELAC

CELAC – das Zentrum der Schwerkraft Amerikas

Auf dem II. Gipfel der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) machten die Präsidenten der 33 Nationen einen weiteren gemeinsamen Schritt. CELAC soll eine Friedenszone werden.
07.02.2014: Informe Nicaragua


ALBA

ALBA – Entwicklungsweg für Nicaragua

Dank der verschiedenen sozialökonomischen Programme der Bolivarianischen Allianz für die Völker Unseres Amerika (ALBA) war es nicht nur möglich, die Energieversorgung des Landes wieder herzustellen und zu garantieren.
07.02.2014: Informe Nicaragua


Der CELAC-Gipfel – diplomatischer Durchbruch für Kuba

Der CELAC-Gipfel – diplomatischer Durchbruch für Kuba

Vergangenen Mittwoch ging in Havanna das zweite Gipfeltreffen der Gemeinschaft lateinamerikanischer und karibischer Staaten (CELAC) zu Ende. Der regionale Verband zählt 33 Mitgliedsstaaten und wurde 2011 auf Initiative des verstorbenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez gegründet.
04.02.2014: Cuba heute

Vertreter Lateinamerikas und der Karibik sprachen sich für ein gemeinsames Ziel aus: Integration

Nachdem sie hinter verschlossenen Türen getagt hatten, versammelten sich die am 2. Gipfeltreffen der CELAC teilnehmenden Staats- und Regierungschefs der lateinamerikanischen und karibischen Länder am 28. Januar, wenige Minuten nach 18:00 Uhr, um auf der Plenartagung ihre Standpunkte darzulegen.
02.02.2014: Granma Internacional

Ban Ki-moon lobte die Arbeit Kubas an der Spitze der CELAC

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon lobte die Arbeit Kubas in der Pro-tempore-Präsidentschaft der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC), als er am Montag, dem 27. Januar, von Präsident Raúl Castro Ruz in Havanna empfangen wurde.
02.02.2014: Granma Internacional

Zone des Friedens

Lateinamerikanische und Karibische Staaten demonstrieren auf Regionalgipfel CELAC Einigkeit. Kuba festigt Position.
31.01.2014: junge Welt

Deklaration von Havanna

Integration auf der Grundlage der Verschiedenartigkeit.
30.01.2014: Granma Internacional

CELAC-Gipfel in Havanna

CELAC-Gipfel in Havanna: Amerika wächst zusammen

In der kubanischen Hauptstadt ist in den vergangenen Tage eine Manifestation historischen Ausmaßes zu bestaunen gewesen.
30.01.2014: Red Globe


Gipfel in Havanna

30.01.2014: junge Welt

2. Gipfeltreffen der CELAC endet heute mit wichtigen Erklärungen

Das zweite Gipfeltreffen der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) schließt heute mit wichtigen Aussagen, insbesondere in der Verkündigung der Region als eine Zone des Friedens und ohne Atomwaffen.
29.01.2014: Granma Internacional

Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Präsident des Staats- und des Ministerrats der Republik Kuba, auf dem II. Gipfeltreffen der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC), Havanna, 28. Januar 2014

CELAC: Legitime Interessenvertreterin Lateinamerikas und der Karibik

Eröffnungsansprache von Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Präsident des Staats- und des Ministerrats der Republik Kuba, auf dem II. Gipfeltreffen der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC), Havanna, 28. Januar 2014.
29.01.2014: Granma Internacional

Celac-Gipfeltreffen in Havanna erüffnet

Das Celac-Treffen in Havanna

Das Regionalbündnis Celac bringt alle Völker Lateinamerikas und der Karibik zusammen. Mit einer Ausnahme: Puerto Rico.
29.01.2014: amerika 21


Celac-Gipfeltreffen in Havanna eröffnet

Celac-Gipfeltreffen in Havanna eröffnet

Am gestrigen Dienstag ist in Havanna das Gipfeltreffen der Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (Celac) offiziell eröffnet worden. Das Bündnis aus 33 Staaten war 2011 als Mechanismus der regionalen Integration auf Initiative des damaligen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez gegründet worden.
29.01.2014: amerika 21

CELAC-Gipfel eröffnet: Havanna ist die Hauptstadt Lateinamerikas

29.01.2014: junge Welt

ALBA

ALBA wächst weiter

Im zehnten Jahr ihrer Existenz wächst die 2004 von Hugo Chávez und Fidel gegründete Bolivarische Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA) weiter.
28.01.2014: Red Globe


Störungen geplant

Kuba: USA und rechter Thinktank aus Argentinien bereiten Provokationen gegen CELAC-Gipfel vor.
27.01.2014: junge Welt

Außenministertreffen vor dem 2. Gipfeltreffen der CELAC in Havanna

Außenministertreffen vor dem 2. Gipfeltreffen der CELAC in Havanna

Alles ist hier bereit für das heutige Treffen der Außenminister der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC), der letzten Etappe vor dem Zweiten Gipfeltreffen der Gemeinschaft, das am 28. und 29. Januar stattfindet.
27.01.2014: Granma Internacional

CELAC

Letzte Vorbereitungen für Celac-Gipfel in Kuba

Am kommenden Dienstag beginnt in der kubanischen Hauptstadt das zweite Gipfeltreffen der Gemeinschaft lateinamerikanischer und karibischer Staaten (Celac). Kuba hat derzeit den Vorsitz im Bündnis inne.
25.01.2014: amerika 21


Erweiterte CELAC-Troika trifft sich in Havanna

24.01.2014: Granma Internacional

Blamage für Washington

Kampf gegen Armut, Hunger und Ungleichheit: Gemeinschaft lateinamerikanischer und karibischer Staaten zum Gipfel in Havanna. US-Isolationspolitik gescheitert.
24.01.2014: junge Welt

Resolution: Zone des Friedens

Kuba setzt sich dafür ein, daß die Teilnehmerstaaten des zweiten CELAC-Gipfels Lateinamerika und die Karibik zu einer »Zone des Friedens« erklären.
24.01.2014: junge Welt

»Unser Amerika«

CELAC-Bündnis gilt Gründern als »entscheidender Baustein für die Einheit, Unabhängigkeit und Entwicklung« der Mitgliedsländer.
24.01.2014: junge Welt

Kuba macht sich bereit

Alle Bedingungen für den gebührenden Empfang der Teilnehmer des zweiten Gipfeltreffens der Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (CELAC) sind geschaffen worden.
17.01.2014: Granma Internacional

CELAC

Venezuela setzt sich für Aufnahme Puerto Ricos in die CELAC ein

Caracas. Die Regierung Venezuelas wird beim kommenden Gipfeltreffen der Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (CELAC) die Einbeziehung Puerto Ricos in das Bündnis vorschlagen.
14.01.2014: amerika 21


USAID

USAID und NGOs: Die leise Einmischung in Lateinamerika

Die Ausweisung der dänischen NGO IBIS aus Bolivien wirft neue Fragen über die Rolle von privaten Organisationen in Lateinamerika und der Karibik auf.
11.01.2014: amerika 21


ALBA und Petrocaribe zu Gipfeltreffen in Caracas

ALBA und Petrocaribe zu Gipfeltreffen in Caracas

Abkommen über gemeinsame Wirtschaftszone geschlossen. Verbindung mit Mercosur angestrebt.
27.12.2013: amerika 21



Díaz-Canel nimmt in Caracas am Gipfeltreffen Alba-Petrocaribe teil

Miguel Díaz-Canel Bermúdez, Mitglied des Politbüros der Kommunistischen Partei Kubas und Erster Vizepräsident des Staats- und des Ministerrates, traf am Montag in Venezuela ein, um am Gipfeltreffen des Bolivarischen Bündnisses für die Völker Unseres Amerika (ALBA)-Petrocaribe teilzunehmen, das am heutigen Tag stattfinden wird.
17.12.2013: Granma Internacional

CELAC schafft regionale Finanzstruktur

CELAC
Finanzminister beschließen Schaffung einer regionalen Investitionsbeobachtungsstelle sowie Stärkung des Lateinamerikanischen Reservefonds,
13.12.2013: amerika 21



Internationales Treffen der Kommunistischen und Arbeiterparteien

Beitrag der KP Kubas

Das 15. Internationalen Treffen der Kommunistischen und Arbeiterparteien am 9./10. November in Lissabon stand unter dem Motto des Kampfes der Kommunisten und Volksmassen der Welt gegen die sich vertiefende Krise des Kapitalismus, gegen die Offensiven des Imperialismus. Lateinamerika, die Karibik und Kuba nehmen dabei eine besondere Rolle ein.
01.12.2013: Kommunisten

Die Strategie der Pazifik-Allianz

Berlin intensiviert seine Beziehungen zur neuen lateinamerikanischen &aquot;Pazifik-Allianz" und verstärkt damit Spannungen auf dem Subkontinent. Die Pazifik-Allianz, ein Zusammenschluss von vier Pazifik-Anrainern in Lateinamerika, ist neoliberal orientiert und über Freihandelsabkommen eng mit EU und USA verbunden. Sie erstarkt zur Zeit recht rasch und bedroht auf lange Sicht unter anderem die Stellung Brasiliens, der bislang stärksten Wirtschaftsmacht des Subkontinents. Vor allem aber richtet sie sich gegen das lateinamerikanische ALBA-Bündnis um Venezuela, das sich um eine eigenständige Entwicklung inklusive einer stark sozial orientierten Politik bemüht.
15.11.2013: German Foreign Policy

Frauengipfel 2010 in Cochabamba

Gleichstellung: ALBA-Länder Spitze in Lateinamerika

Studie zu Geschlechtergerechtigkeit lobt hohen Frauenanteil in Volksvertretungen und abnehmende Lohnunterschiede.
05.11.2013: amerika 21



Salvador Sánchez Cerén (FMLN)

El Salvador: FMLN plant Beitritt zum ALBA-Bündnis

San Salvador. Der Präsidentschaftskandidat der Nationalen Befreiungsfront Farabundo Martí (FMLN), Salvador Sánchez Cerén, hat angekündigt, bei einem Wahlsieg der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA) beizutreten.
04.11.2013: amerika 21


ALBA

ALBA-Länder solidarisch mit Nicaragua

Die Bolivarianische Allianz für die Völker Unseres Amerika (ALBA) erklärte sich auf einer Beratung ihres Politischen Rates solidarisch mit Nicaragua, Venezuela und den karibischen Ländern in deren souveränen Handlungen.
13.10.2013: Informe Nicaragua



Manifest der kommunistischen Jugendverbände Lateinamerikas

Manifest der kommunistischen Jugendverbände Lateinamerikas

Lateinamerika marschiert weltweit an der Spitze der sozialen Kämpfe. Die Jugend mobilisiert gegen imperialistische Unterdrückung und gegen die nationalen Oligarchien, sie schreitet mit Riesenschritten auf dem Weg sozialer Veränderungen voran.
17.10.2013: Red Globe

Venezuela: Puerto Rico soll CELAC-Mitglied werden

Caracas. Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro hat sich bei einer Ministerratssitzung in der vergangenen Woche für die Mitgliedschaft Puerto Ricos in der Gemeinschaft lateinamerikanischer und karibischer Staaten (CELAC) ausgesprochen.
16.08.2013: amerika 21

ALBA garantiert Mitgliedsländern wichtige Medikamente

ALBA garantiert Mitgliedsländern wichtige Medikamente

Quito. Die Bolivarische Allianz für die Völker Unseres Amerika (ALBA) garantiert die Versorgung der Bevölkerung der Mitgliedsländer mit wesentlichen Medikamenten.
15.08.2013: amerika 21


Südamerika vereint sich

Konferenzen sollen Kampf gegen Imperialismus verstärken: Regierungen beraten in Ecuador, Linke in Brasilien, soziale Bewegungen in Bolivien.
Lateinamerikas Linke bläst in dieser Woche zum Widerstand – auf gleich drei internationalen Konferenzen der fortschrittlichen Regierungen und Bewegungen des Kontinents.
01.08.2013 junge Welt

ALBA-Länder bilden Netzwerk von Fernsehsendern

Beim 12. Gipfeltreffen der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA), das seit dem 30. Juli in Guayaquil stattfindet, wurde ein multinationales Netzwerk von Fernsehsendern aus den Mitgliedsländern vereinbart.
01.08.2013 amerika 21

Machado Ventura: Der Gipfel hat die ALBA gestärkt

Ecuador - Die Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA) ist in ihren Grundsätzen der Integration und Komplementarität gestärkt worden, versicherte der Vizepräsident der Staats- und des Ministerrats Kubas, José Ramón Machado Ventura.
01.08.2013 Granma Internacional

Telesur seit acht Jahren auf Sendung

Telesur seit acht Jahren auf Sendung

Lateinamerikas internationaler Fernsehkanal - eine Referenz im Medienbereich .
Der lateinamerikanische Fernsehsender Telesur hat am 24. Juli sein achtjähriges Bestehen gefeiert. Der Kanal war 2005 auf Initiative der damaligen Präsidenten Venezuelas und Kubas, Hugo Chávez und Fidel Castro, als Alternative des Südens zu den US-amerikanischen Sendern CNN und Univisión gegründet worden.
29.08.2013 amerika 21

Morgenrot in Lateinamerika

Ein antiimperialistischer Staatenbund fordert die Großmächte heraus. Bolivarische Allianz für die Völker Unseres Amerikas versteht sich als sozialistisch.
24.07.2013 junge Welt

Alle für einen

Zukunftsweisender Gipfel: MERCOSUR-Länder rufen Botschafter wegen Überflugverbot für Morales aus Europa zurück. Staatenbund soll Entwicklungsmotor werden.
15.07.2013: junge Welt

ALBA-Bank

ALBA-Bank baut neue internationale Finanzarchitektur auf

Caracas. Die Bank der Bolivarischen Allianz der Völker Unseres Amerika (ALBA-Bank) hat weitere Fortschritte bei der organisatorischen Entwicklung dieser Finanzinstitution bekannt gegeben.
10.07.2013: amerika 21


Welternährungsorganisation zeichnet ALBA-Länder aus

18.06.2013: amerika 21

ALBA verlässt Interamerikanischen Verteidigungsrat

ALBA-Länder streben eigene Verteidigungspolitik an. Suche nach Alternativen, die der Region angemessen sind.
18.06.2013: amerika 21

PETROCARIBE für Unser Amerika

Lenin wiedergebend können wir sagen, dass PETROCARIBE bestätigt, dass die Revolution in Unser Amerika, die tiefen Veränderungen in den sozialökonomischen Strukturen hochgradig verbunden sind mit der Strategie, der Sicherheit und der Souveränität auf dem Energiesektor sowie mit der Integration die sich als komplette Einheit und brüderliche Solidarität seitens der beteiligten Staaten und Brudervölker versteht.
06.06.2013: Informe Nicaragua

Die Praxis des Aufbaus des Sozialismus in Lateinamerika

Für die imperiale Propagandamaschinerie sind die linken Regierungen und Regierungschefs in Lateinamerika maßlose Linke, falsche Linke, fanatische Blinde, hinterlistige Machiavellisten (Niccoló Machiavelli: skrupelloser Machtpolitiker in der Republik Florenz), Kapitalisten in roten Kleidern, verschworene Feinde des freien Marktes und vieles andere mehr. Das ist so, weil das Ziel der Propaganda darin besteht, es ihrem Publikum unmöglich zu machen, die Wirklichkeit zu begreifen.
29.05.2013: El 19 digital / Nueva Nicaragua e.V.

Kontinentale Kräfte für ein anderes Lateinamerika

Viertägiges Treffen in Brasilien. Gemeinsame Mobilisierungen sowie Vernetzung der Weiterbildung und der Alternativmedien vereinbart.
In Brasilien haben sich vom 16. bis zum 20. Mai in der Schule der Landlosenbewegung (MST) 200 Delegierte aus 22 Ländern am "Ersten kontinentalen Treffen der Sozialen Bewegungen in Richtung ALBA " beteiligt.
25.05.2013: amerika 21

CELAC beschließt Ausweitung internationaler Beziehungen

Die Beauftragten der Mitgliedsstaaten der Gemeinschaft lateinamerikanischer und karibischer Staaten (CELAC) sind in der kubanischen Hauptstadt Havanna zum fünften Treffen zusammengekommen. Einstimmig verabschiedeten die Vertreter aus 33 Ländern das diesjährige Arbeitsprogramm.
13.05.2013: amerika 21

Brasilien holt 6000 Ärzte aus Kuba ins Land

Brasilien und das sozialistische Kuba bauen ihre Kooperation im Gesundheitswesen aus. Unter anderem sollen 6000 kubanische Ärzte nach Brasilien kommen, um in besonders armen Gegenden zu arbeiten.
07.05.2013: Hintergrund

6000 kubanische Ärzte für Brasilien

07.05.2013: Red Globe

Was können wir Europäer von der Bolivarischen Allianz (ALBA) lernen?

02.05.2013: Die Lupe

Nationalversammlung bestätigt den Eco-ALBA-Vertrag

02.05.2013: Informe Nicaragua

Kuba und Nicaragua schließen Vertrag ab

In Nicaragua beriet eine Delegation kubanischer Experten der Wissenschaft, Technologie und Umwelt mit Kollegen der sandinistischen Regierung.
31.03.2013: Informe Nicaragua

Uruguay tritt ALBA-Währung bei

26.03.2013: junge Welt

Uruguay schließt sich dem SUCRE an

25.03.2013: Granma Internacional

Berlin: Solidarität mit der Bolivarischen Revolution

Lateinamerikaner und Deutsche zum politischen Prozess in Venezuela

Staatenbund ALBA berät weitere Projekte

Caracas. Während des Treffens zur Akkreditierung neuer Botschafter in Venezuela hat Übergangspräsident Nicolás Maduro weitere Maßnahmen zur Verbesserung des gemeinsamen Kommunikations- und Mediensystems von Venezuela und Ecuador angekündigt.
14.03.2013: amerika 21

USA rüsten in Lateinamerika und der Karibik wieder auf

Steigende Militärausgaben im vergangenen Jahr. Eigene Kontrollstandards werden unterlaufen.
21.02.2013: Telepolis

Bewegungen gründen Schule für politische Bildung

Lehrgang in Buenos Aires eröffnet lateinamerikanische Schule. Soziale Bewegungen nehmen politische Bildung selbst in die Hand. Bezug auf peruanischen Marxisten.
16.02.2013: amerika 21

Regionalwährung Sucre übertrifft Erwartungen

Caracas. Vertreter des linksgerichteten ALBA-Staatenbündnisses haben eine positive Bilanz der regionalen Handelswährung Sucre (XSU) gezogen.
16.02.2013: amerika 21

Missverständnisse und Interessensüberschneidungen

Gipfel EU-CELAC für freien Handel / Kuba übernimmt CELAC-Führung.
ie hat genau gezählt: "zum vierten Mal" sei Angela Merkel bei einem EU-Lateinamerika-Gipfel gewesen. Da liegt sie richtig, wenn auch EU-LAC zu EU-CELAC geworden ist, was an der Gründung der "Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten" (CELAC) vor einem guten Jahr liegt.
01.02.2013: Unsere Zeit

UNO-Funktionär lobt Sozialpolitik der ALBA-Staaten

Jean Ziegler hebt Kampf der linksgerichteten Staaten gegen Hunger und Unterernährung hervor. Kritik an Haltung westlicher Medien.
31.01.2013: amerika 21

Erstarkendes Selbstbewusstsein: Ein Rückblick auf den EU-Lateinamerika-Gipfel

Am vergangenen Wochenende fand das 7. Gipfeltreffen der EU mit den Staaten Lateinamerikas und der Karibik in Santiago de Chile statt. Im Mittelpunkt der Besprechungen von Staats- und Regierungschefs aus insgesamt sechzig Ländern, unter ihnen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, standen wirtschaftspolitische Fragen.
31.01.2013: Hintergrund

Kuba tritt für eine konstruktive Atmosphäre ein

Der kubanische Außenminister bezieht sich auf die Ergebnisse des Gipfeltreffens CELAC–UE.
28.01.2013: Granma Internacional

Gipfel der zwei Welten

In Santiago de Chile ist das erste Treffen der Europäischen Union mit dem Regionalbündnis CELAC zu Ende gegangen.
28.01.2013: Telepolis

Neue Zeiten

EU-Lateinamerika-Gipfel.
28.01.2013: junge Welt

Merkel ausgebremst

Selbstbewußte Lateinamerikaner beim EU-CELAC-Gipfeltreffen.
28.01.2013: junge Welt

Massive Differenzen zwischen EU und CELAC

Diplomaten berichten von Verhandlungen bis zur letzten Minute. EU-drängt auf Marktöffnung und will Verurteilung der US-Kuba-Blockade verhindern.
27.01.2013: amerika 21

EU-CELAC Gipfel in Chile: Zwei Welten stoßen aufeinander

Am Samstag beginnt in Santiago de Chile der Gipfel der EU und der Staaten Lateinamerikas und der Karibik. Es ist das siebte Treffen der Europäischen Union mit den Ländern Lateinamerikas, aber der erste nach deren Zusammenschluss zur Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) im Jahr 2011.
25.01.2013: amerika 21

Lateinamerika ist kein Bittsteller mehr

Beim siebten EU-Lateinamerika-Gipfel in Santiago de Chile gibt es ein Aufeinandertreffen auf Augenhöhe.
25.01.2013: Neues Deutschland

EU wartet auf die »Zeit nach Chávez«

Gipfeltreffen in Santiago de Chile: Europäer kommen als Bittsteller, aber hoffen auf zahmere Lateinamerikaner.
Die einstigen Kolonialherren kommen als Bittsteller. Am Wochenende werden in Santiago de Chile hochrangige Vertreter aus rund 60 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) und der Lateinamerikanischen und Karibischen Staatengemeinschaft (CELAC) zu ihrem ersten Gipfeltreffen zusammenkommen, unter ihnen Kubas Präsident Raúl Castro und Bundeskanzlerin Angela Merkel.
25.01.2013: junge Welt

Fahrplan zur Normalität

EU-Lateinamerika-Gipfel in Chile: Beziehungen zu Kuba auf der Tagesordnung.
Am 26. und 27. Januar findet in Santiago de Chile das erste Gipfeltreffen der EU und der im Dezember 2011 gegründeten Lateinamerikanischen und Karibischen Staatengemeinschaft CELAC statt.
18.01.2013: junge Welt

Angela Merkel bei CELAC-EU-Gipfel in Chile

Europa möchte am Wirtschaftswachstum in Lateinamerika beteiligt werden. Paralleler Gipfel der sozialen und politischen Bewegungen.
Santiago de Chile. Der erste gemeinsame Gipfel der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) und der Europäischen Union (EU) wird am 26. und 27. Januar 2013 in Chile stattfinden.
13.01.2013: amerika 21

VIII. Jahrestag von ALBA

02.01.2013: informe Nicaragua

Nicaragua tritt dem Sucre bei

Die Mehrheit der Abgeordneten der Nationalversammlung stimmten dem Beitritt Nicaraguas zum Einheitlichen System der Regionalen Währung, "Sucre", zu.
02.01.2013: informe Nicaragua

Lateinamerikanische Wege der Transformation

Dieter Boris diskutiert die Beiträge aus dem Band "Demokratie, Partizipation, Sozialismus" der Rosa-Luxemburg-Stiftung.
01.01.2013: amerika 21 / Z – Zeitschrift Marxistische Erneuerung

»Wiedergeburt der Utopie in Südamerika«

Jahresrückblick 2012:
Lateinamerika. Wahlen bestätigen den fortschrittlichen Kurs der Linksregierungen. Rechte greift zum Putsch.
21.12.2012: junge Welt

Acht Jahre ALBA: Morgenrot in Lateinamerika

Mit einer Festveranstaltung auf der Plaza Bolívar im Zentrum der venezolanischen Hauptstadt Caracas haben hochrangige Vertreter der Mitgliedsstaaten am Samstag den achten Jahrestag der Gründung der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA) begangen.
16.12.2012: Red Globe

Mercosur diskutiert Beitritt Boliviens und Ecuadors

Gipfeltreffen des Wirtschaftsbündnisses in Brasilien. Venezuela erstmals als Vollmitglied dabei. Chávez sagt Teilnahme entgegen Ankündigung ab.
07.12.2012: amerika 21

»Integration Lateinamerikas bleibt für Kuba wichtig«

Havanna hält an sozialistischer Wirtschaftsplanung fest. Obama soll über Ende der US-Blockade verhandeln. Ein Gespräch mit Hugo Pons Duarte.
13.11.2012: junge Welt

Wohin gehen die linken und fortschrittlichen Regierungen?

Das Anwachsen der gesellschaftlichen Bewegungen und die Wahl von linken und fortschrittlichen Regierungen sind zwei der großen Ereignisse, die gegen Ende des 20. und zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Lateinamerika geschehen sind.
10.08.2012: Marxistische Blätter

Ein neues Modell für die Welt

Die Zusammenarbeit Kubas und Venezuelas demonstriert, wie internationale Beziehungen aussehen können, wenn sie nicht von den USA dominiert werden.
18.07.2012: junge Welt

ALBA-Staaten sollen USAID-Mitarbeiter ausweisen

Politischer Rat fordert Bruch mit der US-Organisation. Hinter Entscheidung stehen zunehmende Angriffe auf progressive Regierungen.
03.07.2012: amerika 21

USAID finanziert rechte Gruppen in ALBA-Ländern

02.07.2012: Nueva Nicaragua

Entschließung des Politischen Rates der Bolivarianischen Allianz für die Völker Unseres Amerika (ALBA) für den sofortigen Rückzug der Mitglieder aus der USAID

Die Außenminister der Mitgliedsländer der Boliviarischen Allianz für die Völker Unseres Amerika, versammelt am 21. Juni 2012 in der Stadt Rio de Janeiro, Föderative Republik von Brasilien:
22.06.2012: Granma

Vom VI. Gipfel der Organisation Amerikanischer Staaten

Am 14. und 15. April fand in Cartagena, Kolumbien, der VI. Gipfel der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) statt.
02.05.2012: Informe Nicarague

Daniel: Keine Gipfel mehr ohne Kuba!

Der nicaraguanische Präsident, Comandante Daniel Ortega Saavedra, kritisierte am Abend des 14. April den Ausschluss der Bruderrepublik Kuba vom sogenannten Amerikagipfel.
02.05.2012: Informe Nicarague

Carolus Wimmer: "Der Gipfel von Cartagena war ein glückliches Scheitern"

Am 14. und 15. April fand in Cartagena, Kolumbien, das 6. Gipfeltreffen der Regierungschefs Amerikas statt. Die Präsidenten Venezuelas, Ecuadors, Nicaraguas, Haitis y Perus nahmen aus verschiedenen Gründen nicht teil. Rafael Correa, Präsident Ecuadors, begründete seine Nichtteilnahme mit dem Ausschluss Cubas.
25.04.2012: Kommunisten

ALBA-Staaten: Rio+20-Gipfel "historische Chance"

ALBA-Vorbereitungstreffen benennt Reform des internationalen Finanzsystems und Armutsbekämpfung als Schwerpunktthemen für kommenden Rio+20-Gipfel.
24.04.2012: amerika 21

Gipfel der Völker betont regionale Integration Lateinamerikas

Während der offizielle "Amerika-Gipfel" am Sonntag ohne eine Abschlusserklärung zu Ende gegangen ist, hat der parallel stattfindende Gipfel der Völker in einem gemeinsamen Dokument zahlreiche Positionen fixiert.
17.04.2012: amerika 21

Kein Hinterhof mehr

Amerika-Gipfel in Cartagena
14.04.2012: junge Welt

Nordamerika im Abseits

Schon bei den Beratungen der Außenminister des Kontinents beim Amerika-Gipfel im kolumbianischen Cartagena hat sich am Donnerstag (Ortszeit) gezeigt, dass sich die Zeiten geändert haben. Die USA und Kanada stehen isoliert praktisch allen anderen Ländern gegenüber.
13.04.2012: Red Globe

Gipfel mit Lücken

Amerika-Treffen in Cartagena ohne Kuba und Ecuador. Präsident Santos will das Image Kolumbiens aufpolieren.
12.04.2012: junge Welt

Chávez nimmt an "Amerika-Gipfel" in Kolumbien teil

11.04.2012: amerika 21

Kuba-Blockade: Ecuador sagt "Amerika-Gipfel" ab

Präsident Correa wendet sich in offenem Brief an kolumbianischen Staatschef Santos. Entscheidung stärkt Position der ALBA-Staaten.
05.04.2012: amerika 21

Die Vereinigten Staaten fordern von der venezolanischen Opposition, die ALBA aufzulösen

12.03.2012: Granma Internacional

ALBA droht mit Boykott

Kolumbiens Präsident Santos in Havanna. Besuch sollte Amerika-Gipfel in Cartagena retten.
09.03.2012: junge Welt

Amerika-Gipfel: Kuba soll draussen bleiben

Ist Kolumbiens Staatschef Juan Manuel Santos extra nach Kuba gekommen, um das mitzuteilen?
08.03.2012: Red Globe

Kuba wäre bereit, von seinem traditionellen Standpunkt der Wahrheitsliebe aus am so genannten Gipfel der Amerikas teilzunehmen.

In Havanna tagte die 8. Versammlung des Politischen Rates der ALBA.
16.02.2012: Granma Internacional

Kuba will nicht zurück in OAS

16.02.2012: amerika 21

ALBA-Außenminister beraten über Teilnahme an Amerikas-Gipfel

15.02.2012: amerika 21

ALBA (Bolivarische Allianz für die Völker Unseres Amerika)
Mittwoch, 8. Februar 2012, 18:30 Uhr
Coop Café Berlin, Rochstr. 3, 10178 Berlin

mehr zur Veranstaltung: Ausstellungseröffnung zur ALBA

ALBA-Bündnis begrüßt neue Mitglieder

Allianz um Venezuela und Kuba will gemeinsamen Wirtschaftsraum vorantreiben. Eigener Verteidigungsrat in der Diskussion.
07.02.2012: amerika 21

Präsidenten von Kuba und Venezuela erhielten Einladung zu Besuch in Haiti

06.02.2012: Dominican Republic

Linkes ALBA-Bündnis engagiert sich verstärkt in Haiti

06.02.2012: amerika 21

ALBA wächst

Haiti, Surinam und Santa Lucia wollen Staatenbund beitreten. Gemeinsamer Wirtschaftsraum geplant.
06.02.2012: junge Welt

ALBA erwägt in Disput mit Argentinien Sanktionen gegen Großbritannien

05.02.2012: amerika 21

Gipfel des ALBA-Bündnisses startet in Caracas

Caracas. Vor dem Gipfeltreffen des lateinamerikanischen Staatenbündnisses ALBA (Bolivarianische Alternative für Amerika) am Sonntag sind die ersten Staats- und Regierungschefs in der venezolanischen Hauptstadt Caracas eingetroffen.
04.02.2012: amerika 21

ALBA vor Erweiterung

31.01.2012: junge Welt

CELAC

Der wesentlichste Teil dieser Gegenwart und der Bemühungen um eine Integration der lateinamerikanischen und karibischen Staaten ist zweifelsohne die kürzliche Gründung der CELAC (Comunidad de Estados Latinoamericanos y Caribeños), der "Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten",am 2. und 3. Dezember in Caracas.
15.01.2012: Marxistische Blätter

Haiti prüft Vollmitgliedschaft im ALBA-Bündnis

Haiti prüft eine Vollmitgliedschaft in der Bolivarischen Alternative für Amerika (ALBA). Dies sagte der Präsident des Karibikstaates, Michel Martelly, am Mittwoch gegenüber dem lateinamerikanischen Fernsehsender Telesur.
13.01.2012: amerika 21

Mit der Einheit entsteht die Zukunft

Aram Aharonian über die Gründung der Gemeinschaft lateinamerikanischer Staaten und der Karibik (CELAC) am 4. Dezember 2011 in Caracas.
Es ist unmöglich, die Bedeutung und Tragweite abzusehen, welche die Entstehung der Gemeinschaft lateinamerikanischer Staaten und der Karibik (CELAC) als neuem kontinentalen Forum, das Kuba ein– und erstmals die USA sowie Kanada ausschließt, mit sich bringt, wenn man diese von der Geschichte des langen Kampfes um soziale und politische Emanzipation, um Freiheit und die Einheit unserer Völker losgelöst diskutiert.
28.12.2011: amerika 21

Auf eigenen Wegen

Lateinamerika. Der Kontinent emanzipiert sich von den USA. Soziale Kämpfe gehen weiter
Die USA stehen in Lateinamerika weiter unter Druck. Anfang Dezember wurde in Caracas die Gemeinschaft der Staaten Lateinamerikas und der Karibik (CELAC) gegründet. Erstmals schlossen sich bei dem Gipfeltreffen in Venezuelas Hauptstadt alle unabhängigen Staaten des Kontinents zusammen, ohne die USA und Kanada dazu einzuladen.
24.12.2011: junge Welt

Dokumentation: Abschlußerklärung des CELAC-Gipfels in Caracas

In der venezuelanischen Hauptstadt Caracas trafen sich am 2. und 3. Dezember Staats- und Regiereungschefs der Gemeinschaft der Staaten Süd-Amerikas und der Karibik (CELAC) zum 3. Gipfel. In einer Abschlußerklärung bekräftigten die Teilnehmer u.a. das Recht jedes Staates, sein eigenes politisches und wirtschaftliches System frei wählen zu dürfen. Zudem wurde die CELAC als "einziger Mechanismus des Dialogs und der Vereinbarung, der die 33 Länder Lateinamerikas und der Karibik umfasst" bezeichnet, was als weiterer Bedeutungsverlust für die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) gilt.
23.12.2011: Berliner Umschau

CELAC – ohne die USA erwacht die Region zu neuem Leben

15.12.2011: Cuba kompakt

Raúl führt die kubanische Delegation zum 4. Gipfeltreffen CARICOM-CUBA in Trinidad und Tobago an

07.12.2011: Granma Internacional

Celac-Gründung: Einheit in der Vielfalt

Die Staaten Lateinamerikas und der Karibik gründen erstmals ein alle Länder des Kontinents umfassendes Regionalbündnis ohne Beteiligung der USA.
05.12.2011: amerika 21

Gründung des Staatenbunds CELAC in Caracas besiegelt

05.12.2011: Neues Deutschland

Raúl zurück in Kuba

05.12.2011: Granma Internacional

An der Wiege in Caracas

Kommentar von Gerhard Dilger, Porto Alegre
05.12.2011: Neues Deutschland

Martelly dankt Venezuela und Kuba für Haiti-Hilfe

05.12.2011: amerika 21

Neues Modell

Caracas: Lateinamerikanische Staatengemeinschaft CELAC gegründet. Distanz zu EU und USA, Annäherung an China
05.12.2011: junge Welt

Gipfel der Celac endet mit Aktionsprogramm

In der venezolanischen Hauptstadt Caracas ist der Gründungsgipfel der Gemeinschaft lateinamerikanischer und karibischer Staaten (Celac) zu Ende gegangen.
04.12.2011: amerika 21

USAID in der Karibik und Mittelamerika

Im Dezember 2006, vor fünf Jahren, bestätigte der kubanisch-amerikanische Mafioso Adolfo Franco, Direktor für Lateinamerika der USAID (Internationale Agentur für Entwicklung), dass die Regierung in Washington solange nicht direkt mit der von Haiti zusammenarbeite, bis das Land seine politischen Probleme gelöst habe.
04.12.2011: informe

ALBA und Basisorganisationen drängen auf neues Kyoto-Protokoll

03.12.2011: amerika 21

ALBA-Länder in Durban: Klima nicht dem Markt überlassen

Auf dem 17. Weltklimagipfel im südafrikanischen Durban setzen sich Vertreter des lateinamerikanischen Staatenbundes ALBA um Kuba und Venezuela entschieden für einen wirkungsvollen und gerechten Kampf gegen den Klimawandel ein.
02.12.2011: amerika 21

Adiós, USA und Kanada

Die Staaten Lateinamerikas und der Karibik bilden eine neue Gemeinschaft ohne den Norden
02.12.2011: Neues Deutschland

Ohne Washington

In Caracas wird am Freitag die lateinamerikanische Staatengemeinschaft CELAC gegründet
01.12.2011: junge Welt

Correa dankt Kuba für die Zusammenarbeit mit Ecuador

23.11.2011: Granma Internacional

Ortega widmet Sieg bei Präsidentenwahlen in Nicaragua Hugo Chävez und Fidel Castro

09.11.2011: RIA Novosti

Venezuela, Haupthandelspartner Kubas

Mit der Unterzeichnung von etwa einhundert Verträgen in diesem Jahr konsolidiert sich die Bolivarianische Republik Venezuela als erster Handelspartner Kubas.
03.11.2011: Granma Internacional

Terroristen zu Gast

Am heutigen Dienstag feiert Venezuela den 200. Jahrestag seiner Unabhängigkeitserklärung von der spanischen Kolonialherrschaft.
05.07.2011: junge Welt

Ros-Lehtinen auf dem Anti – ALBA - Gipfeltreffen:
Sanktionen gegen Venezuela sind nur "ein kleiner Schritt"

Die Vereinigten Staaten müssen "vorbereitet" sein, um "in der Region zu führen", beharrte die exilkubanische Repräsentantin Ileana Ros-Lehtinen, gegenwärtige Chefin des Komitees Auswärtiger Angelegenheiten des US - Kongresses, als sie in Washington ein zweites "Gipfeltreffen" der Ultrarechten des Kontinents eröffnete, das zum Ziel hat, die fortschrittlichen Länder Lateinamerikas anzugreifen.
10.06.2011: Granma Internacional (pdf)

Venezuela: Medizinuniversität bildet fast 25.000 Ärzte aus

Fünf Jahre nach ihrer Gründung hat die "Lateinamerikanische Medizinschule" (ELAM) in Venezuela nach Angaben der Regierung dieses südamerikanischen Landes fast 25.000 Nachwuchsmediziner aus Lateinamerika und Afrika ausgebildet.
29.05.2011: amerika 21

ALBA solidarisiert sich mit Venezuela gegen US-Sanktionen

Caracas. In Venezuela und anderen Ländern Lateinamerikas halten die Proteste gegen die von Washington verhängten Sanktionen gegen den staatlichen Erdölkonzern PDVSA an.
27.05.2011: junge Welt

Gewerkschafter betonen Vorteile durch ALBA-Bündnis

Teilnehmer der inzwischen dritten Konferenz von Gewerkschaftsorganisationen der ALBA-Länder haben in Havanna die positiven sozialpolitischen Auswirkungen dieser 2004 gegründeten Regionalorganisation betont, wie die kubanische Nachrichtenagentur Prensa Latina berichtet.
05.05.2011: amerika 21

Werben für Integration Südamerikas

Venezuelas Präsident Chávez beendet Südamerika-Reise. Integrationsbemühungen im Mittelpunkt.
Buenos Aires/Montevideo/Cochabamba. Auf einer fünftägigen Südamerika-Reise hat der venezolanische Präsident Hugo Chávez zahlreiche bilaterale Abkommen geschlossen und für die südamerikanische Integration geworben. Chávez reiste zunächst nach Argentinien.
02.04.2011: amerika 21

Historisches Treffen

Staatschefs der Bolivarischen Allianz ALBA kommen in Ecuador mit 300 Vertretern der Indígenas und der Afroamerikaner zusammen.
24.06.2010: junge Welt

Bolivarisches Bündnis

ALBA heißt Morgenröte
24.06.2010: junge Welt

ALBA-Staaten planen Schutzmaßnahmen

Jahresbilanz 2008 auf Gipfeltreffen in Caracas. Krisenpläne bis 2010 besprochen. ALBA-Bank nimmt Geschäfte auf.
04.02.2009: amerika 21

ALBA: Abkommen zur Ernährungssouveränität

04.02.2009: Poonal

Mehr ALBA

Kuba und Venezuela verstärken Kooperation.
02.02.2007: Unsere Zeit

Aufbruch ?
Stimmen aus Kuba, Mexiko, Kolumbien,Peru, Chile, Brasilien Argentinien & Kanda

Marxistische Blätter 3-05, Aufbruch?

Marxistische Blätter 3-05
Vorbemerkung:
Die Intergration Lateinamerikas

Lateinamerikanismus oder Panamerikanismus?
Zwischen Amerikanischer Freihandelszone und bilateralen Verträgen
Auf dem Weg zur Befreiung der Völker
Integration und der Freihandelsvertrag Peru-USA
Kolumbiens Außenpolitik - Konsequenzen für den Kontient
Heraus aus dem Neoliberalismus, hin zu einem neuen Modell
Integrationsprozesse im sich verändernden Lateinamerika
Argentinien bleibt auf der gleichen Route
Ein frischer Wind der Veränderung
Unbegrabene Tote


Handelsvertrag der Völker beschlossen

In Havanna haben Kuba, Venezuela und Bolivien am 29. April einen Handelsvertrag unterzeichnet, der auf der "Bolivarianischen Alternative für Amerika" (ALBA) aufbaut.
05.05.2006: Unsere Zeit

Wenn die Erde wieder auf den Füßen steht

Die Entwicklungen in Lateinamerika seit 1990.
03.02.2006: Unsere Zeit

"Telesur" auf Sendung

Der Sender für Lateinamerika.
29.07.2005: Unsere Zeit

Energiering für Südamerika

MerCoSur fördert wirtschaftliche und soziale Integration.
01.07.2005: Unsere Zeit

Aufbäumen gegen ALCA

Bald Vereinigung von Andengemeinschaft und MerCoSur?
11.07.2003: Unsere Zeit

2. Amerikatreffen gegen ALCA in Havanna

Hier sind die Minister auf unserer Seite!
06.12.2002: Unsere Zeit