Nachrichten


Nachrichten aus und über Kuba

Nachrichten, Berichte, Reportagen zu aktuellen Entwicklungen, Hintergründen und Ereignissen in Kuba, internationale Beziehungen und der Solidarität mit Kuba.


Zwischenbilanz unserer Spendenaktion - Dank an die Spender

Am 26.3.2020 haben wir unseren Spendenaufruf veröffentlicht, und mit Stand 6.5.2020 waren insgesamt 124.617,68 auf den beiden Konten eingegangen.

Bereits zu Ostern haben wir 69.350 nach Kuba überwiesen, und am 7.5.2020 wurde von Cuba Sí ein Container für das Gesundheitsministerium gepackt, bei dem auch 1000 Stück KN 95-FFP2 Masken, also Masken zur Verwendung im medizinischen Bereich, auf Wunsch der kubanischen Seite mitgeschickt wurden, im Wert von 4.522 - diese Masken sind auf dem Weltmarkt heiß begehrt. In enger Absprache mit dem kubanischen Gesundheitsministerium haben wir dann versucht, zwei Beatmungsgeräte gebraucht zu beschaffen, mit deren Handhabung man in Kuba vertraut ist, im Wert von rund 29.000 . Diese Geräte sind ebenfalls auf dem Weg nach Kuba.

Bereits am 21.4. erreichte uns ein Dankbrief vom Präsidenten des Kubanischen Instituts für Völkerfreundschaft, Fernando González Llort, einem der Fünf Helden:
"Ich danke Euch zutiefst für die Kampagne, die diese drei Organisationen initiiert haben, um Mittel zu sammeln zur Stützung unseres Gesundheitssystems, und die innerhalb von wenigen Tagen 70.000 zusammen bekommen haben. Wir schätzen diese Initiative von Euch und weiteren Mitgliedern hoch ein, genauso wie auch die Reichweite der Kampagne und insbesondere Eure Bereitschaft und Euer Bestreben, diese auszuweiten (...) auf Vertreter der politischen Kräfte und auf Pressemedien, was definitiv eine größere Sichtbarkeit all dieser Anstrengungen im Schoße der deutschen Gesellschaft erreichen wird.
Wir haben keinen Zweifel, dass Ihr während des Andauerns dieser absurden Blockade gegen Kuba weiter Eure Stimme zur Verteidigung dieser mutigen und rebellischen Insel erheben werdet.(....) Die Solidaritätsbewegung mit Kuba in Deutschland hat dazu beigetragen, die öffentliche Aufmerksamkeit für dieses Thema zu wecken, und dafür ist Euch das ICAP unendlich dankbar. Es sind dies wirklich Zeiten der Solidarität, der Einheit, der Zusammenarbeit und der Vereinigung der Kräfte auf allen Ebenen."

Die solidarische internationale Hilfe, die Kuba mit seinen medizinischen Einsätzen gegen Covis-19 in mehr als 20 Ländern leistet, ist Vorbild und Ansporn für uns, etwas von dieser Solidarität zurückzugeben.

Während dessen hat die kubanische Regierung unter Vorsitz des Präsidenten Miguel Díaz-Canel Bermúdez eine Anpassung des Wirtschaftsplanes für 2020 beschlossen: "Eine Wirtschaft ohne Tourismus und mit zunehmender Blockade kann nicht normal weiterarbeiten" und "Es ist sehr wichtig, die Exporte zu schützen und die nationale Produktion von Lebensmitteln, Medikamenten und Hygieneartikeln zu priorisieren, die Einsparung von Ressourcen aller Art, nicht nur der energetischen, zu intensivieren und weder die produktive Tätigkeit, noch die Kommerzialisierung der Grundressourcen zu lähmen." Gleichzeitig wird versucht, die Konzeptualisierung und die Leitlinien in der Wirtschafts- und Sozialpolitik bei den Wirtschaftsprogrammen und Entwicklungspolitiken im Blick zu behalten. (Granma v. 29.4.2020)

Dies macht ganz deutlich: Kuba braucht weiter unsere Solidarität, einerseits materiell und finanziell, andererseits auch unseren Beitrag im Kampf gegen die Blockade und Sanktionen der USA und ihrer Allierten - #nomasbloqueo

Wir werden mit der kubanischen Botschaft die Verwendung der eingegangenen und weiter eingehenden Spenden gemäß der Prioritäten der kubanischen Regierung besprechen und zeitnah umsetzen, sei es als Überweisung von Devisen, sei es als Kauf dringend benötigter Materialien, auf die Kuba kaum eigenen Zugriff hat.
Netzwerk Cuba

Angelika Becker

Netzwerk Cuba, 11.5.2020