Spendensammlung "Notfallmedizin für Kuba" mehr als erfolgreich

Spenden für Kuba Spendenübergabe der ersten Jugendbriade am 26. Juli 2023 in Villa Clara

Eine zweite Jugendbrigade ist im August mit einem zweiten Kontingent von 350kg Spenden nach Kuba gereist. Unter dem Spendenmaterial war auch das von der Freundschaftsgesellschaft für Gesundheitseinrichtungen zur Verfügung gestellte medizinische Material.

Spenden für Kuba Spenden für Kuba
Spendenlager in Frankfurt und Abflug der zweiten Brigade mit medizinischem Material für Kuba

Kinderklinik William Soler - Anüsthesie

Nach der Spendenübergabe - Gespräch mit dem Leiter der Anästhesie des Kinderkrankenhauses William Soler, über die Arbeit des Krankenhauses und die Internationale Solidarität, die Kuba im medizinischen Bereich leistet.
Foto: Jurek



Seit dem Spendenaufruf "Notfallmedizin für Kuba" vom 22. Juni, sind bis zum 31. August 2023 weit mehr als das gesetzte Ziel von 20.000,- eingegangen. Dank der 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der beiden Jugendbrigaden, konnte dringend benötigtes medizinisches Material für akute medizinische Behandlungen u. a. zeitnah an die Kinderklinik William Soler in Havanna, das Krankenhaus Miguel Enriquez in Havanna und das Provinzkrankenhaus in Holguín, sowie Material für Präventionsmaßnahmen an das Projekt Quisicuaba in Havanna überbracht werden. Im Kinderkrankenhaus William Soler konnte die zweite Jugendbrigade über das mediznische Material hinaus, zusätzlich aus eigenen Mitteln finanziert, Spielsachen auf der Krebs- und der Transplantationsstation an die Kinder verteilen.


Dieser Erfolg war möglich, dank Eurer großartigen Unterstützung, durch viele kleine und große Spenden und das Engagement vieler Aktivistinnen bei Sammlung und konkreten Umsetzung der Kampagne. Ein besonderer Dank gilt auch der Humanitäten Cuba Hilfe (HCH) und Cuba Sí für die aktuellen Informationen aus Kuba und die praktische Hilfe bei Organisierung des medizinischen Materials hier in Deutschland.


Da wir noch Überweisungen von bereits erfolgten Spendensammlungen, wie z. b. auf der Fiesta Monacada in Bonn, erwarten, werden wir Ende August Bilanz ziehen. Um die eingegangenen Spenden zeitnah kubanischen Gesundheitseinrichtungen mit medizinischem Material und ebenfalls dringend benötigten Medikamenten zur Verfügung stellen zu können, haben wir die Möglichkeit uns an der Versendung von Containern über die HCH zweckgebunden zu beteiligen. Ende August geht der nächste HCH-Container von Deutschland nach Kuba. Für die HCH-Container konnten bereits Spritzen, Kanülen, periphere Venenkatheter, Nahtmaterial, OP-Handschuhe, Blasenkatheter, zentrale Venenkather, Verbandmaterial besorgt werden. Desweiteren ist die Überbringung eines Kühlcontainers mit Medikamenten für Kuba in Vorbereitung an dem sich mehrere Kuba-Solidaritätsorganisationen in Deutschland unterstützend beteiligen.

Weitere Informationen und updates: "Medizinisches Material"

25.08.2023, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba