Nachrichten

Nachrichten aus und über Kuba


Nachrichten, Berichte, Reportagen zu aktuellen Entwicklungen, Hintergründen und Ereignissen in Kuba, internationale Beziehungen und der Solidarität mit Kuba.


Mobilisierung für Kuba Kommuniqué des CGT-Gewerkschaftsbunds

Container für Kuba

Kuba ist seit 62 Jahren der kriminellen und illegalen Blockade durch die Vereinigten Staaten ausgesetzt, die unter der Trump-Regierung verschärft wurde und nun von der Biden-Regierung trotz ihrer Wahlkampfversprechen fortgesetzt wird. Auf wirtschaftlichem, kommerziellem und finanziellem Gebiet zielt diese imperialistische Blockade darauf ab, Verknappung und Unordnung zu verursachen; in der Hoffnung, dass die Menschen sich auflehnen und das gegenwärtige revolutionäre System stürzen. Die Blockade schadet Tag für Tag jeder einzelnen kubanischen Familie. Alle Bereiche der Gesellschaft sind betroffen. Der Zugang zu Lebensmitteln, Medikamenten oder Strom ist extrem mühsam geworden.

Während sich das Land gerade erst von der Covid-19-Pandemie erholt, welche die Schwierigkeiten und das Leid noch verschlimmert hatte, und während Kuba durch die Blockade daran gehindert wird, Zugang zu weltweiten Lebensmittel- und Gesundheitsimporten zu erhalten, verschärfen die US-Regierung und ihre Vasallen die wirtschaftliche Strangulierung der großen Insel trotz der einhelligen Verurteilung durch die internationale Gemeinschaft; dabei vervielfachen sie Provokationen, Lügen, Gewalt und subversive Operationen in der Hoffnung, Kubas Freiheit und Unabhängigkeit ein Ende zu bereiten.

Kuba leistet Widerstand und wir dürfen das Land nicht allein lassen!

Trotz seiner eigenen unermesslichen Schwierigkeiten hat Kuba wieder einmal das Kunststück vollbracht, die berühmten "internationalistischen Gesundheitsbrigaden" ans Krankenbett der kapitalistischen Welt zu schicken, um den Völkern zu helfen, die Pandemie zu meistern und sogar fünf Impfstoffe zu produzieren, darunter "Soberana plus" und "Abdala", die zu 92% wirksam sind. Mehr als 85% der Kubaner sind heute geimpft.

Getreu unserer internationalistischen Tradition und unserer Freundschaftsbande, die aus unseren verschiedenen gewerkschaftlichen Kooperationen in der ganzen Welt entstanden sind, sehen wir, eine unaufhörlich antiimperialistische und antikolonialistische Klassenorganisation, es als unsere Pflicht an, unsere Mobilisierung zu intensivieren, um dem kubanischen Volk dringend zu helfen, Widerstand zu leisten, die Mauer dieser infamen Blockade zu durchbrechen: um zu leben, sich entfalten zu können und die Souveränität zu behaupten!

Aufruf zu einer außergewöhnlichen Spendenaktion

Mehrere Verbände der CGT haben beschlossen, ihre Kräfte zu bündeln und ihre Mittel zusammenzulegen, um so schnell wie möglich Container des Widerstands und der Solidarität nach Kuba zu schicken. Auf Wunsch unserer kubanischen Gewerkschaftskameraden von der Arbeitszentralstelle Kubas (CTC) werden diese Container ausschließlich aus Lebensmitteln und medizinischem Material bestehen.

Da wir an ein präzises Lastenheft gebunden sind und die Kosten für den Transport einkalkulieren müssen, starten wir heute eine landesweite Spendenaktion, um die Waren selbst zu Großhandelspreisen zu kaufen. Da der Erfolg der Aktion vom Endergebnis der Spendensammlung abhängt, schlagen wir allen CGT-Verbänden, allen Vereinigungen und politischen Kräften des Fortschritts vor, sich an dieser konkreten Aktion zu beteiligen.

Für Solidarität und Hoffnung, für die Aufhebung der Blockade: lasst uns überzeugt davon sein, dass jeder eingezahlte Euro und jede öffentliche Initiative in diesem lebenswichtigen Kampf für das Selbstbestimmungsrecht des kubanischen Volkes zählen wird!

Praktisches zur Massenmobilisierung

- Ein Poster und ein Faltblatt sind auf der Website udcgt94.fr/des-containers-pour-cuba/ verfügbar.
- Um Ihre Spenden online zu überweisen, gehen Sie auf die Website helloasso.com/associations/federation-cgt-des-cheminots/formulaires/1/widget.

Wir empfehlen, dass jede Organisation, die an der Aktion teilnimmt, die Spenden zunächst zentral sammelt und dann an die zentrale Stelle weiterleitet, die wir gemeinsam mit der CGT-Eisenbahnergewerkschaft einrichten. Alle zwei Wochen werden wir eine Bewertung vornehmen und neue Impulse geben.
Einer oder mehrere Container könnten bereits Ende Dezember (2021) verschickt werden und eine zweite Sendung soll vor Juni 2022 in Angriff genommen werden.

MIT DEM VOLK VON KUBA RUFEN WIR HASTA LA VICTORIA, SIEMPRE! VENCEREMOS!
Lasst uns zahlreich mitmachen!
Stoppt die imperialistische Blockade gegen Kuba

CGT-Gewerkschaftsbund, 19.11.2021