Willkommen bei der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. wurde 1974 gegründet und ist damit die älteste Solidaritäts- organisation mit Kuba in Deutschland. Das Ziel des gemeinnützigen Vereins ist die Freundschaft zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kuba, zwischen den Völkern beider Staaten zu fördern und zu vertiefen. Die Freundschaftsgesellschaft besteht aus regionalen Gruppen und Ansprechpartnern. Sie bilden die Basis für alle Aktivitäten. Eine Mitarbeit ist natürlich auch für Nichtmitglieder möglich. Jedes Mitglied erhält die viermal im Jahr erscheinende Zeitschrift CUBA LIBRE kostenlos. Die letzten Ausgaben und weitere interessante Literatur sowie andere Materialien können im Shop der Bundesgeschäftsstelle in Köln erworben werden. Mit mehreren konkreten Solidaritätsprojekten unterstützen wir die Menschen und Einrichtungen in Kuba. Für Interessierte und zum Weitergeben kann hier das Faltblatt "Wir über uns" angesehen und ausgedruckt werden.


Heraus zum 1. Mai

1 Mayo

Am 1. Mai, dem Internationalen Tag der Arbeiterinnen und Arbeiter, werden die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba und weitere Kuba-Solidaritäts-
organisationen auf zahlreichen 1.-Mai-Kundgebungen und -feiern mit Informationsständen präsent sein. U.a. in Göttingen, Karlsruhe, Heidelberg, Bonn, Mannheim, Berlin, Frankfurt a.M., München, Velbert und Essen.
Wir freuen uns auf Euren Besuch an den Ständen

Berichte, Presse, Fotos zu Kuba am 1. Mai 2017





CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 1-17
Abschied von Fidel


Meilenstein auf dem Weg zu einer sozialistischen Gesellschaft

Erstmals nicht gegen die Aufhebung der US-Blockade gegen Kuba

EU schafft "Gemeinsamen Standpunkt" ab

Holzköpfe und Blutbäder

Mysterien des Mediengewerbes

Mangos, Limonen und Diskussionen

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV



Pressemeldungen

Gleichheit, Solidarität, Respekt

Realität soll Anspruch gerecht werden: Kampagne gegen sexistische Gewalt auf Kuba.
21.04.2017: junge Welt

Universität von Havanna

Universität von Havanna richtet Lehrstuhl zum Studium der Ideen Fidel Castros ein

Die Universität von Havanna, Kubas älteste und anerkannteste Hochschule, kündigte vergangene Woche die Eröffnung eines neuen Lehrstuhls an, der sich dem "Studium des Denkens Fidel Castros" widmen soll.
19.04.2017: Cuba heute


Kubanischer Kulturminister Abel Prieto

Internationale Buchmesse endet mit einer Ehrung für Fidel

Santiago de Cuba. Die kommende Ausgabe wird Eusebio Leal gewidmet sein und China als Ehrengastland haben.
17.04.2017: Granma



Bolivarische Allianz für Amerika (Alba)

Bolivarische Allianz bekräftigt Solidarität in Lateinamerika

Havanna. Mit einem Aufruf für "Einheit, Frieden und Hoffnung" hat der Politische Rat des linksgerichteten lateinamerikanischen Staatenbundes Bolivarische Allianz für Amerika (Alba) seine 15. Sitzung beendet.
16.04.2017: amerika 21


Cuba kompakt

Cuba kompakt
Mit Wachstumspotential
Fünf neue Projekte in der Sonderentwicklungszone Mariel genehmigt
Viel mehr teilen als das Meer
US-Delegation interessiert sich für einen Austausch mit Kuba in der Landwirtschaft
15.04.2017: Cuba kompakt (pdf)

Produktion von Laptops in Kuba

Produktion von Laptops in Kuba nimmt an Fahrt auf

Havanna. Bis Ende März dieses Jahres sind in Kuba 3.500 Laptops sowie knapp 3.600 Tablets produziert worden.
14.04.2017: amerika 21



1 Mayo

Die Einheit macht uns stark

Dies bestätigte am Dienstag Ulises Guilarte de Nacimiento, Mitglied des Politbüros der Partei und Generalsekretär des Gewerkschaftsbundes Kubas.
12.04.2017: Granma



Schulterschluss mit Maduro

ALBA-Staaten solidarisieren sich mit Venezuela. Erinnerung an Putsch vor 15 Jahren. Kritik an Gewalt.
12.04.2017: junge Welt

XV. Politischen Rat der ALBA

Zeit der Einheit

Nach der XV. Tagung des Politischen Rates der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas-Handelsvertrag der Völker (ALBA-TCP) war Havanna Schauplatz einer Solidaritätsveranstaltung mit Venezuela.
11.04.2017: Granma


XV. Politischen Rat der ALBA

Erklärung des 15. Politischen Rates der ALBA-TCP

Die Minister für Auswärtige Beziehungen der Mitgliedsländer der ALBA-TCP weisen die Aggressionen und abgemachten Manipulierungen gegen die Bolivarische Republik Venezuela zurück, sowie die Täuschungen und Lügen, die deren Souveränität, Unabhängigkeit und Stabilität sowie die der gesamten Region so sehr gefährden.
11.04.2017: Granma


XV. Politischen Rat der ALBA

Einheit in schwierigen Zeiten

Der XV. Politische Rat der ALBA findet in schwierigen Zeiten statt, in denen Einheit, Organisation und Solidarität nötig sind.
11.04.2017: Granma


23. Brigade des Kontingents Henry Reeve in Peru

Mehr als dreitausend Patienten bereits von kubanischen Ärzten in Peru behandelt

Etwa 3 600 ärztliche Beratungen wurden bereits von den Mitgliedern der Internationalen Medizinbrigade Henry Reeve vorgenommen, die auf Katastrophensituationen und Schwere Epidemien spezialisiert ist. Sie waren vor einer Woche im Norden Perus angekommen, aufgrund der Katastrophe, die durch die schweren Regenfälle eingetretenen war.
10.04.2017: Granma


Alphabetisierung in Brasilien

Alphabetisierung in Brasilien mithilfe kubanischer Methode

Maranhão, Brasilien. Im Bundesstaat Maranhão im Nordosten von Brasilien sind 2016 mehr als 7.000 Personen mithilfe der kubanischen Methode quot;Yo si puedoquot; (quot;Ja, ich kann es") alphabetisiert worden.
08.04.2017: amerika 21



revolutionäres Kommunikationssystem

Medienkrieg gegen progressive Regierungen

Kann es Demokratie geben, wenn die Kommunikationsmedien einer antidemokratischen Minderheit gehören?
08.04.2017: amerika 21



Geldüberweisungen

Kubaner überweisen jedes Jahr rund 59 Millionen US-Dollar ins Ausland

Viel ist darüber berichtet worden, wie viel Geld Jahr für Jahr in Form von privaten Überweisungen aus dem Ausland nach Kuba fließt.
07.04.2017: Cuba heute


Wie weiter mit Havanna?

US-Ministerium erteilt Genehmigung für Niederlassungen in Kuba. Contras schäumen.
07.04.2017: Cuba heute

26. Internationale Buchmesse

Havanna im Lesefieber: 26. Internationale Buchmesse und Buchvorstellungen mit Frei Betto

Im Februar fand in Havanna in der Festung San Carlos de La Cabaña traditionsgemäß die 26. Internationale Buchmesse statt.
06.04.2017: Berichte aus Havanna


Dieselkraftwerk

Kuba baut modernes Dieselkraftwerk mit deutscher Technologie

In der Küstenstadt Cienfuegos wird derzeit Kubas größtes und modernstes Dieselkraftwerk errichtet. Der Bau begann am 9. Januar. Noch vor Ende des Jahres soll das Kraftwerk ans Netz gehen.
05.04.2017: Cuba heute


Kubanische Ärzte in Peru

Kubanische Ärzte behandeln Geschädigte der Wetterunbilden in Peru

Die Kubaner sind in den Notaufnahmelagern im Einsatz, die in den höher gelegenen Gebieten rund um Piura gelegen sind, wie San Pablo, Regionalhauptstadt, die 1050 Kilometer nördlich von Lima liegt.
05.04.2017: Granma

Jugendverband feiert Jubiläum

04.04.2017: junge Welt

Susely Morfa González

Die Jugend soll nicht die Ablösung, sondern die Kontinuität der Revolution sein

Heute, am 55. Jahrestag des Kommunistischen Jugendverbandes (UJC), wird in allen Schulen des Landes in Sonderappellen an den Jahrestag erinnert, werden Mitgliedsbücher an neue Mitglieder überreicht und jene belobigt und geehrt, die im Lern- und Arbeitsprozess hervorzuheben sind.
04.04.2017: Granma


Kubanische Ärzte in Peru

Kubanische Ärzte betreuen Evakuierte der Überflutungen in Peru

Die kubanische Ärztebrigade konzentriert in Abstimmung mit den Behörden Perus ihre Arbeit auf die in den höheren Zonen eingerichteten Unterkünfte um die Städte Piura und Catacaos.
03.04.2017: Granma

»Was sich im Gestrüpp der Ideen verbirgt«

Gespräch mit Isabel Monal. Über Kuba, die Revolution und die Philosophie.
01.04.2017: junge Welt


Buchtips


Raúl Castro / Revolutionär und Staatsmann

Raúl Castro
Revolutionär und Staatsmann

Raúl Castro ist einer der international am meisten beachteten Politiker der Gegenwart.
Seit 2006 gestaltet er – zunächst als Vertreter seines erkrankten Bruders Fidel, dann als vom Parlament gewählter Präsident Kubas – die Politik seines Landes. Zugleich agiert er erfolgreich in der Weltpolitik.
Dennoch gilt der Revolutionär und Staatsmann Raúl Castro noch immer als geheimnisvoll und undurchsichtig.

Presse und mehr: Raúl Castro Revolutionär und Staatsmann


Fidel Castro - Mein Leben

Fidel Castro - Mein Leben


Diese Autobiografie ist Castros politisches Vermächtnis! über 500 000 verkaufte Exemplare – der weltweite Bestseller erscheint in mehr als 20 Ländern.


mehr: Shop: Fidel Castro - Mein Leben