Freundschaftsgesellschaft BRD Kuba, Regionalgruppe Düsseldorf


FG BRD-Kuba

Startseite

Kuba-Düsseldorf

FG BRD-Kuba

Cuba Libre

Projekte

Presse

Kuba-Infos

Impressum


Kontakt:
duesseldorf@fgbrdkuba.de


Willkommen / Bienvenidos


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Regionalgruppe Düsseldorf
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und Hintergrundinformationen aus und über Kuba, bekommen Veranstaltungshinweise für Düsseldorf, können sich über die neuesten Bucherscheinungen informieren und unsere laufenden Solidaritätsprojekte kennenlernen. Als Teil der internationalen Solidaritätsbewegung freuen wir uns über Ihr Interesse und Ihre Unterstützung.


Veranstaltungen / Termine


Monatliches Treffen der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Düsseldorf:
wegen der Corona-Pandemie zu erfragen über die Kontaktadresse duesseldorf@fgbrdkuba.de

Aktuelles

Unterstützen wir Kuba

Spendenkampagne "Spritzen für Kuba" mehr als erfolgreich !

Gemeinsam, solidarisch und erfolgreich: Mehr als eine Viertelmillionen Euro für die Spendenkampagne "Unterstützen wir Kuba im Kampf gegen die Corona-Pandemie" eingegangen.
03.10.2021: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba


Covid-19

Kubas Kampf gegen das Coronavirus


Berichte, Presse und Informationen:
Schutzmaßnahmen + Gesundheitswesen + Solidarität + Infektionszahlen + Internationale Ärztebrigaden
+ Kubas Medikamente + US-Blockade + Medien

Kubas Kampf gegen das Coronavirus




Düsseldorf: Eine andere Welt ist möglich:

"Cuba kann Öko" - Umweltpolitik in Cuba


"Cuba kann Öko" - Umweltpolitik in Cuba Gemeinsam mit "EcoMujer e.V. - Frauen und Umwelt" veranstaltete die Regionalgruppe Düsseldorf der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. die im letzten Jahr versprochene live-Veranstaltung zum selben Thema am Mittwoch, den 6.10.2021, 19:00 Uhr. Mit Dr. Edgar Göll war ein Fachmann eingeladen, dessen Vortrag breite Aspekte der ökologischen Politik und deren Umsetzung in Kuba hervorragend darstellen konnte.

Die Veranstaltung war in zwei Blöcken eingeteilt: 1. der eigentliche Themenkreis "Cuba kann Öko – Umweltpolitik in Cuba" und 2. Fragen zu der aktuelle Situation in Cuba.

Im ersten Themenkomplex wurde - ausgehend von den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen betreffend des Zustandes unseres Planeten- die daraus abzuleitenden Herausforderungen dargestellt. Damit wurden auch die Rahmenbedingungen für eine nachhaltige und ökologische Umwelt- und Klimapolitik vorgetragen, die dann die Basis für die cubanischen Politik und die daraus folgenden Aktivitäten bilden.

Detaillierte Beispiele für ökologische Projekte und die staatlich durchgeführten Maßnahmen, die schon sehr viele und respektable Erfolge zeitigten, veranschaulichten die erfolgreiche Umsetzung in der Politik. Dennoch sind in allen Bereichen die Folgen der verbrecherischen Blockade durch die USA und ihrer Verbündeten in der EU zu spüren, wobei letztere keinerlei Widerstand gegen die US-Maßnahmen leisten, trotz diverser Proklamationen und des Abstimmungsverhaltens in der UNO.

Es ist daher unser Auftrag, die Solidarität mit Cuba in allen Bereichen weiter zu entwickeln, erst recht unter Berücksichtigung der Folgen der Corona-Pandemie. Von großer Bedeutung sind derzeit die Spendenaktionen Rahmen der Unterstützungskampagne betreffend Corona. Dazu wurden auch entsprechende Infoblätter verteilt.

Im zweiten Teil wurde dann die aktuelle Situation in Cuba diskutiert, ausgehend von den Protestaktionen in Cuba im Juli dieses Jahres. In einer lebhaften Diskussion wurden die Probleme der aktuellen Versorgung besprochen; aber von allen Teilnehmern wurden auch die von außen initiierten und gelenkten Aktionen als klarer Versuch eines Regime-Changes bewertet. Diese interessante und von Solidarität mit Cuba geprägte Diskussion und die Beantwortung vieler konkreter Fragen rundete die Veranstaltung im gut gefüllten Raum mit rund 30 Gästen ab.

Unser besonderer Dank gilt dem Referenten und dem Team vom ZAKK für die sehr schöne Bereitstellung des Veranstaltungsraumes mit der gesamten Technik.

Jürgen Kelle
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba /Düsseldorf, 10.09.2021


Neu erschienen:
Diego Maradona
In den Farben des Südens

Diego Maradona

Er kam aus dem Süden, ein Jahrhundertfußballer, besungen und geschmäht, verehrt und verachtet.

Er kam aus dem Süden, ein Jahrhundertfußballer, besungen und geschmäht, verehrt und verachtet. Viele feierten den Dribbler und Dirigenten auch für sein Aufbegehren – nicht nur gegen die Herrschaften der FIFA. Andere sahen ihm seine Haltung nicht nach, sie hatten ihm seine Herkunft »nie verziehen«, wie er selbst einmal sagte. Seinesgleichen waren verrufen als »­cabecita negra«, ein Begriff, den er stolz wendete: Ja, er sei ein »Schwarzkopf«. Der Band durchstreift die Titel und Triumphe, die bleibenden Szenen des Ballkünstlers. »Ein hervorragend recherchiertes und facettenreiches Werk« (11 Freunde)

Bestellen, Inhaltsverzeichnis, Presse und mehr:
Diego Maradona im FG-Shop




CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 4-21
Kuba wehrt sich


editorial

Kuba wehrt sich – Eine lateinamerikanische Perspektive

Kulturelle Kriegsführung

Der staatliche Sektor muss effizienter werden

Irgendwann schaffen wir es nach Kuba!

Virus und Blockade töten gleichermaßen

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV


Granma Internacional - Oktober 2021
Die ersten Klassenzimmer öffnen

Granma Internacional Oktiober 2021

Trinidad vor dem Neustart des Tourismus

Kuba unter den Ländern der Welt mit der höchsten Impfquote gegen COVID-19

Die kapitalistischen Produktions- und Konsummuster sind unhaltbar

Dringende Wiederbelebung der CELAC zur Stärkung der Region

Die widerlichen Wortführer der OAS

Gemeinsame Erklärung Kuba-Vietnam

Deutsche Spende für Impfzentren in Kuba


Blockade gegen Kuba

Blockade gegen Kuba

Order von Trump: Hotelkonzern Marriott muss Kuba verlassen + Sanktionen eines perversen und unmoralischen Imperiums gegen Kuba + Paypal setzt US-Embargo gegen Kuba weltweit durch + Immer mehr Schweizer Banken führen keine Inlandzahlungen mehr durch, die einen Bezug zu Kuba haben.
Beiträge zur Wirtschafts-, Finanz- und Handelsblockade gegen Kuba



Meldungen / frühere Veranstaltungen


"Cuba kann Öko" - Umweltpolitik in Cuba

Düsseldorf: Eine andere Welt ist möglich: "Cuba kann Öko" - Umweltpolitik in Cuba

Gemeinsam mit "EcoMujer e.V. - Frauen und Umwelt" veranstaltete die Regionalgruppe Düsseldorf der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. die im letzten Jahr versprochene live-Veranstaltung.
09.10.2021: "Cuba kann Öko"


cuba-kann-oeko.jpg

Eine andere Welt ist möglich: "Cuba kann Öko" - Umweltpolitik in Cuba
Mittwoch, 6. Oktober, 19:00 Uhr
ZAKK, Raum 4, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Infoveranstaltung mit Dr. Edgar Göll.
09.10.2021: "Cuba kann Öko"


Antikriegstag 1.9.2021 in Düsseldorf

Antikriegstag 1.9.2021 in Düsseldorf:
die FG war auch vertreten

Das Friedensforum Düsseldorf veranstaltete eine Antikriegstagkundgebung am Apolloplatz und hatte dazu auch die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba eingeladen zu einem Infostand und einem Redebeitrag.
02.09.2021: Antikriegstag 1.9.2021 in Düsseldorf


Kundgebung

# Unblock Cuba in Düsseldorf – Kundgebung zur UNO-Abstimmung am 23.6.21

Auch diese Kundgebung hat die Regionalgruppe Düsseldorf gemeinsam mit EcoMujer durchgeführt. Diesmal hatten sich die Organisationen für eine Kundgebung im Herzen von Düsseldorf-Bilk entschieden.
24.06.2021: Kundgebung zur UNO-Abstimmung am 23.6.21


Friedensdemo

Friedensdemo in Köln am 19.6.21: auch die FG- Regionalgruppen Düsseldorf und Köln waren mit dabei.

Im Rahmen der bundesweiten Aktionstage "Abrüsten statt Aufrüsten" und aus Anlass des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion vor 80 Jahren, gab es am 19.6.2021 in Köln eine überregionale Friedensdemonstration.
20.06.2021: Friedensdemo in Köln am 19.6.21



#UnblockCuba"

Aufruf: Kundgebung gegen die Blockade Kubas

Liebe Kubainteressierte, liebe Kubafreundinnen und Kubafreunde, liebe compañeras und compañeros, liebe politisch Engagierte,
am 23.6.2021 findet wieder ein weltweiter Aktionstag gegen die mörderische und menschenrechtsverachtende Wirtschafts-, Finanz- und Handelsblockade Kubas durch die USA statt.
09.06.2021: Aufruf: Kundgebung gegen die Blockade Kubas


UnblockCuba-Aktion

#Unblock Cuba in Düsseldorf: Fahrraddemo und Kundgebung - Gemeinsam für die Solidarität mit Kuba

Gemeinsam mit EcoMujer hat die Regionalgruppe Düsseldorf mit großem Erfolg den internationalen Kampagnetag zu #Unblock Cuba durchgeführt.
30.05.2021: #Unblock Cuba in Düsseldorf: Fahrraddemo und Kundgebung



#UnblockCuba"

Aufruf zur Kundgebung #UnblockCuba Samstag, 29. Mai 2021

Am 29.5.2021 findet zum dritten Mal ein weltweiter Aktionstag gegen die mörderische und menschenrechtsverachtende Wirtschafts-, Finanz- und Handelsblockade Kubas durch die USA statt.
25.05.2021: Aufruf zur Fahrraddemo und Kundgebung



Düsseldorf am 1. Mai

Düsseldorf am 1. Mai:
die Kuba-Solidarität war auch dabei!

Ein "Bündnis 1.Mai" hatte Düsseldorfer und Düsseldorferinnen aufgerufen, an einer 1.-Mai-Demonstration teilzunehmen unter der Losung: "Heraus zum 1. Mai 2021 - Solidarisch kämpfen – Die Reichen zur Kasse bitten!"
02.05.2021: Freundschaftgesellschaft BRD-Kuba / Düsseldorf


#UnblockCuba in Düsseldorf

#UnblockCuba in Düsseldorf:
Kubasolidarität gemeinsam mit befreundeten Organisationen

Die europäische Kampagne UnblockCuba hat sich an eine größere Bewegung gegen die Blockade mit weltweiter Reichweite angeschlossen. Diese wurde von den Karawanen angetrieben, die in den USA ihren Ursprung hatten.
24.04.2021: Freundschaftgesellschaft BRD-Kuba / Düsseldorf





Spenden


Mitglied werden


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba bei Facebook


Ecomujer


Soli Cuba e.V.


Humanitäre Cuba Hilfe