Startseite

FG BRD-Kuba

Cuba Libre

Informationen

Projekte


Termine

Presse

Buchtips

Reisen


Links

Downloads

Impressum


Newsletter anfordern:
Aktuelles über unseren Newsletter

Diese Seite weiterempfehlen:
e-mail

Willkommen / Bienvenidos

1. Mai Mariannenplatzfest
Willkommen auf der Seite der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Regionalgruppe Berlin Brandenburg

Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und Hintergrundinformationen aus und über Kuba, bekommen Veranstaltungshinweise für Berlin und Brandenburg, können sich über die neuesten Bucherscheinungen informieren und unsere laufenden Solidaritätsprojekte kennenlernen. Als Teil der internationalen Solidaritätsbewegung freuen wir uns über Ihr Interesse und Ihre Unterstützung.


Veranstaltungen / Termine

Wegen der Corona-Pandemie sind

alle Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt


Cuba Coronavirus

Kubas Kampf gegen den Coronavirus


Schutzmaßnahmen + Gesundheitswesen + Solidarität

Infektionszahlen + Internationale Ärztebrigaden

Kubas Medikamente + US-Blockade + Medien

Kubas Kampf gegen den Coronavirus



Petition: Alle Sanktionen aufheben, die den Kampf gegen die Pandemie behindern


Spendenaufruf für Kuba in Coronazeiten
Netzwerk Cuba Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Cuba
Gemeinsamer Aufruf
des Netzwerk Cuba, der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba und Cuba Sí

Unterstützung für Kuba in Zeiten der Corona-Pandemie.
Wir bitten um kleinere und größere Geld-Spenden von Einzelpersonen und Organisationen auf
das Konto des

NETZWERK CUBA
Stichwort: "Corona"
IBAN DE52 1001 0010 0032 3301 04
Abzugsfähige Spendenquittungen sind über unsere Geschäftsstelle erhältlich:
Weydingerstr. 14-16, 10178 Berlin, Tel.: 030-24 00 93 38

oder das Konto der

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Stichwort: "Corona"
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
IBAN: DE96 3702 0500 0001 2369 00, BIC: BFSWDE33XXX
Abzugsfähige Spendenquittungen sind über unsere Geschäftsstelle erhältlich:
Maybachstr. 159, 50670 Köln, Tel. 0221-2405120, Fax 0221-6060080

online:

Spenden

Wir leiten Ihre eingehende Spende unmittelbar an das Spenden-Sonderkonto in Kuba weiter. Gerne stellen wir auf Wunsch Spendenbescheinigungen aus.

Spendenaufruf für Kuba in Coronazeiten

Spendenbarometer Corona



Granma Internacional - März 2020
Kandidatur für den Menschenrechtsrat

Granma Internacional März 2020

Unsere eigene Definition von "blockieren"

Für ein längeres und gesünderes Leben

Kubanisches Interferon im Einsatz gegen das Coronavirus

Dogmen, Apokalypse und die Eroberung des Himmels

Vorurteile und Diskriminierung sind Gifte gegen die Menschenrechte

Plan Condor: Die CIA ist nicht unschuldig

Antidoping-Labor Kubas erweckt Interesse



CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 1-20
40 Jahre Cuba Libre


editorial

Kuba ist zukunftsfähig

Wirtschaftskrieg gegen Kuba

Medienbetrügereien

Sogar auf Facebook: Blockade

Solidaritätstreffen in Havanna

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV




Buchtips - Neu im Sortiment / Neuerscheinung

»Der andere Mann
in Havanna«

»Der andere Mann in Havanna«


Buchvorstellung und mehr:
FG-Shop:
»Der andere Mann in Havanna«


Lektionen
der Geschichte

Lektionen der Geschichte


Buchvorstellung und mehr:
FG-Shop:
Lektionen der Geschichte


Kubas Internationalismus
Angola 1975–1991

Kubas Internationalismus - Angola 1975–1991


Buchvorstellung und mehr:
FG-Shop:
Kubas Internationalismus



Presse


Regionalsitzungen in Kuba

Wie will Kuba inmitten von Blockade und Pandemie die Ernährung sichern?

Mehrere Antworten auf diese Frage wurden im Verlaufe der drei Regionalsitzungen gefunden, die an diesem Wochenende im Osten, dem Zentrum und im Westen des Landes (...) stattfanden.
30.03.2020: Granma


Corona in Kuba

Medikament aus Kuba zur Behandlung des Coronavirus bald auch in Deutschland?

Kuba mit 45 Ländern im Gespräch über Export von Interferon, darunter auch Deutschland. Zahl der Infizierten auf der Insel auf 139 gestiegen.
30.03.2020: amerika 21



Gesundheitsministerium

Gesundheitsministerium: 170 Fälle von Covid-19 in Kuba und 4 Todesfälle

Bis zum 29.3. befanden sich in Kuba 2.681 Patienten zur klinisch-epidemiologischen Überwachung in den dafür eingerichteten Isolations- und Pflegezentren. davon 91 Ausländer und 2.590 Kubaner.
30.03.2020: Granma


Gesundheitsministerium

Gesundheitsministerium: Kuba befindet sich nicht in Epidemiephase

Am Vortag wurden 297 Proben untersucht, 20 fielen positiv aus, sodass die Gesamtzahl der bestätigten Infizierten 139 beträgt, wobei sich die meisten Personen im Ausland angesteckt haben.
30.03.2020: Granma


Brigade Henry Reeve in Andorra

Brigade Henry Reeve jetzt auch in Andorra

Die Ministerin für Auswärtige Angelegenheiten des Fürstentums Andorra, Maria Ubach, dankt für die Entsendung von 39 kubanischen Gesundheitsfachkräften.
30.03.2020: Granma


Kuba entsendet Mediziner nach Andorra

Havanna. Kuba unterstützt Andorra im Kampf gegen die Coronaviruspandemie mit 39 kubanischen Ärzten und Krankenpflegern.
30.03.2020: junge Welt

Kubanische Ärzte auf dem Weg nach Andorra

Zweite kubanische medizinische Brigade gegen Coronavirus in Europa

39 Fachkräfte auf dem Weg nach Andorra.
29.03.2020: Cubainformación / ACN




Fidel Castro zur Gründung der Ärztebrigaden

Rede des Präsidenten der Republik Kuba, Fidel Castro Ruz, im Sportkomplex Ciudad Deportiva am 19. September 2005

Rede des Präsidenten der Republik Kuba, Fidel Castro Ruz, auf der Veranstaltung zur Gründung des Internationalen Ärzte-Kontingents mit Spezialisierung in Katastrophensituationen und schwerwiegenden Epidemien "Henry Reeve" und zum nationalen Hochschulabschluss der Medizinstudenten im Sportkomplex Ciudad Deportiva am 19. September 2005.
29.03.2020: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba


Auswirkungen von Covid-19

Coronavirus in Lateinamerika - eine aktuelle Übersicht

Brasilien, Chile und Ecuador am stärksten betroffen. Rechte Regierungen schützen Unternehmen und geben Militär mehr Befugnisse. Hilfe kommt aus Kuba, Russland und China.
29.03.2020: amerika 21


Vorbereitet trotz Blockade

Kuba kämpft gegen die Ausbreitung des Coronavirus auf der Insel. Regierung setzt weitreichende Maßnahmen um.
28.03.2020: junge Welt

Ein Beispiel internationaler Solidarität

Dankbarkeit für Kubas medizinische Hilfseinsätze. USA versuchen Missionen zu verhindern.
28.03.2020: junge Welt

Beispiel für die Welt

2014 bot Fidel Castro den USA Zusammenarbeit gegen Ebola an. Vor wenigen Tagen dankte Brasiliens Expräsident für die Hilfe in der Coronapandemie.
28.03.2020: junge Welt

Spendenaufruf für Kuba in Coronazeiten
Netzwerk Cuba Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Cuba
Gemeinsamer Aufruf
des Netzwerk Cuba, der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba und Cuba Sí

Unterstützung für Kuba in Zeiten der Corona-Pandemie.
27.03.2020: Spendenaufruf für Kuba in Coronazeiten

Zahl der Infizierten steigt auf 80

Corona-Pandemie auf Kuba: Zahl der Infizierten steigt auf 80

Nach jüngsten Angaben haben sich auf Kuba mittlerweile 80 Personen mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert.
27.03.2020: Cuba heute


Kuba protestiert gegen offensives Verhalten der Vereinigten Staaten

Das kubanische Außenministerium (MINREX) hat am Donnerstag eine diplomatische Note veröffentlicht, in der es die jüngsten, besonders beleidigenden Erklärungen des US-Außenministeriums zur internationalen medizinischen Zusammenarbeit Kubas ablehnt.
27.03.2020: Granma

Kubanische Ärztinnen und Ärzte trefffen in Italien ein

Der Blockade zum Trotz

Kuba leistet umfangreiche internationale Hilfe.
27.03.2020: Unsere Zeit



Buchempfehlungen

Che Guevara - Basiswissen

Che Guevara - Basiswissen

Ernesto »Che« Guevara ist eine Legende. Sein Bild ziert unzählige Devotionalien: T-Shirts, Fahnen, Poster, Tassen, Rumflaschen und und und. Die Anzahl der ihm gewidmeten Veröffentlichungen ist kaum noch zu überschauen. Warum also ein weiteres Buch über ihn?
mehr zum Buch: Che Guevara - Basiswissen




Kuba macht es vor – Solidarisch für das Recht auf Gesundheit weltweit

Kuba macht es vor – Solidarisch für das Recht auf Gesundheit weltweit

Während wohlhabende Industrienationen die Gesundheitsleistungen für die Bevölkerung reduzieren und zu einer Zwei-Klassen-Medizin zurückkehren, steht Kuba für einen anderen Weg.
Die sozialistische Karibikinsel garantiert seit dem Erfolg der Revolution nicht nur die kostenlose Versorgung der eigenen Bürger, sondern schickt auch medizinisches Personal in die Krisengebiete zahlreicher Länder.
mehr zum Buch: Kuba macht es vor



Raúl Castro / Revolutionär und Staatsmann

Raúl Castro
Revolutionär und Staatsmann

Raúl Castro ist einer der international am meisten beachteten Politiker der Gegenwart.
Seit 2006 gestaltet er – zunächst als Vertreter seines erkrankten Bruders Fidel, dann als vom Parlament gewählter Präsident Kubas – die Politik seines Landes. Zugleich agiert er erfolgreich in der Weltpolitik.
Dennoch gilt der Revolutionär und Staatsmann Raúl Castro noch immer als geheimnisvoll und undurchsichtig.

Presse, Rezensionen und Leseprobe: Shop: Raúl Castro Revolutionär und Staatsmann






Spenden


Mitglied werden


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba bei Facebook


Logo junge Welt

amerika21.de

Cuba informacion TV

Logo TeleSur