HCH-Filmclub: Maluala
Donnerstag, 16. September, 19:00 Uhr
Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 10, 44894 Bochum

Maluala

Maluala von Sergio Giral - Kuba 1979

Kuba im 19. Jahrhundert:

Die Cimarrons, wie die aufständischen Sklaven mit afrikanischen Wurzeln bezeichnet werden, lehren ihren früheren Herren das Fürchten. Im offenen Kampf sind sie den Spaniern überlegen und fordern das grundlegende Recht auf Freiheit und Land. Doch die um ihre schwindende Macht besorgten Herren greifen auf Mittel der Heimtücke und Intrige zurück. Den freiheitlichen Siedlungen der entflohenen Sklaven, wie Maluala es eine ist, droht die brutale Zerstörung.

Dieser Film ist der letzte Teil der Filmtrilogie des Regisseurs Sergio Giral über den Freiheitskampf der kubanischen Sklaven. Sergio Giral setzte mit dem Film den Sklavenaufständen gegen die spanischen Kolonialherren ein filmisches Denkmal. Maluala bekam beim Internationalen Festival des Neuen Lateinamerikanischen Films in Havanna den Gran Premio Coral.



Achtung: Nachfolgende Punkte sind in Zeiten von Covid-19 unbedingt zu beachten. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich! Falls Ihr Infektzeichen habt, bitten wir Euch zu Hause zu bleiben. Denkt auch an einen Mund-Nasenschutz. Noch sind zahlreiche Hygieneregeln zu beachten. Es können derzeit im Raum 6 nur 12 Personen teilnehmen, max. 14 wenn darunter 2 Paare sind. Deshalb ist es für die Planung unbedingt notwendig, uns Euer Kommen per Mail hch.regina.gross@email.de vorab mitzuteilen.

Flyer: HCH-Filmclub: Maluala
Veranstalter: Humanitäre Cuba Hilfe