"Cuba kann Öko" - Umweltpolitik in Cuba trotz der US-Blockade
Montag, 30. März 2020, 19:30 Uhr
zakk, Fichtenstr. 40, 40233 Düsseldorf

Organoponico in Havanna
Angesichts der weltweit und lokal immer stärker spürbaren ökologischen Krisenphänomene wird das Überleben der Menschheit davon abhängen, rechtzeitig umzusteuern und eine andere, nachhaltige Entwicklung einzuleiten. Umso wichtiger sind positive und inspirierende Beispiele auf allen Ebenen, denn sie zeigen die Machbarkeit auf und das konkrete "Wie". Eines der wenigen Beispiele guter Regierungsarbeit bietet, für viele wohl überraschend, Cuba.
Referent: Dr. Edgar Göll, Berlin, stellvertr. Vorsitzender des Netzwerk Cuba e.V., Dipl.-Soziologe, Verwaltungswissenschaftler (M.A.) ist als Zukunftsforscher in Berlin in Forschung und Lehre tätig.

Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Düsseldorf