Kuba-Reise wird zum Abschied vom Comandante

Fidel Castro, um den wir trauern, haben Esther, ihr Sohn, der Bassist Joram Bejarano, und ihre Freunde von Microphone Mafia, die Rapper Kutlu Yurtseven und Rosario Pennino, nicht mehr besuchen können. Sie sind aber in Santiago de Cuba aufgetreten und haben dort, auf dem Friedhof Santa Ifigenia, Abschied von ihm genommen im Sinne unseres gemeinsamen Anliegens für Frieden und Völkerverständigung, zur Weiterentwicklung der politischen und kulturellen deutsch-kubanischen Beziehungen, zur Überwindung imperialistischer Ansprüche auf die Länder Lateinamerikas.

Esther hat die Konzertveranstaltungen mit einer Lesung aus ihren Erinnerungen eingeleitet und mit einer Publikumsdiskussion abgeschlossen. Sie hat angesprochen, was sie Fidel Castro nicht mehr persönlich sagen konnte: unseren Dank für alles, was er zur Befreiung der Bevölkerung Kubas geleistet hat, zur Unterstützung der Befreiungs- und Widerstandsbewegungen in Mittel- und Südamerika, unseren Dank auch für die Orientierung, zu der das kubanische Beispiel weltweit beigetragen hat.

CUBA LIBRE Rolf Becker

CUBA LIBRE 1-2017