Solidarität mit Kuba

Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. wurde 1974 gegründet und ist damit die älteste Solidaritäts- organisation mit Kuba in Deutschland. Das Ziel des gemeinnützigen Vereins ist die Freundschaft zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kuba, zwischen den Völkern beider Staaten zu fördern und zu vertiefen. Die Freundschaftsgesellschaft besteht aus regionalen Gruppen und Ansprechpartnern. Sie bilden die Basis für alle Aktivitäten. Eine Mitarbeit ist natürlich auch für Nichtmitglieder möglich. Jedes Mitglied erhält die viermal im Jahr erscheinende Zeitschrift CUBA LIBRE kostenlos. Die letzten Ausgaben und weitere interessante Literatur sowie andere Materialien können im Shop der Bundesgeschäftsstelle in Köln erworben werden. Mit mehreren konkreten Solidaritätsprojekten unterstützen wir die Menschen und Einrichtungen in Kuba. Für Interessierte und zum Weitergeben kann hier das Faltblatt "Solidarität mit Kuba" angesehen und ausgedruckt werden.



Aktuell
Staatsstreich in Bolivien

Schock in Havanna

In Kuba sorgte die Nachricht vom Putsch in Bolivien für Entsetzen. Eindrücke aus einem Hotel der Hauptstadt.
12.11.2019: junge Welt

Solidarität mit Bolivien!

Evo Morales von Militär und Polizei zum Rücktritt gezwungen. Berlin und Brüssel billigen Staatsstreich.
12.11.2019: Granma

Evo Morales

Zweiter Tag des Staatsstreichs in Bolivien, die Welt fordert Schutz für Evo

Der bolivianische Führer Evo Morales dankte heute für die Solidarität in seinem Land und der Welt nach dem Putsch, der zu seinem Rücktritt führte.
11.11.2019: Granma


Der Putsch in Bolivien

Der Putsch in Bolivien: Fünf Lektionen

Die bolivianische Tragödie lehrt uns überzeugend verschiedene Lektionen, die unsere Völker und die sozialen Kräfte und die Politik lernen und für immer in ihr Bewusstsein aufnehmen müssen.
11.11.2019: Granma




Aktuell
Verurteilung der US-Blockade durch die UN-Generalversammlung:

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Pressemitteilung:
Nach UNO-Votum pro Kuba: Schluss mit der heimlichen EU-Kumpanei mit der US-Blockade!

Am 7. November 2019 hat die UN-Generalversammlung mit überwältigender Mehrheit die Beendigung der Handels-, Wirtschafts- und Finanzblockade der USA gegen Kuba gefordert.
07.11.2019: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bundesvorstand


Außenministers Kubas, Bruno Rodríguez Parrilla

Bruno Rodríguez: Kuba ist das Opfer des ungerechtesten, schwersten und langwierigsten Sanktionssystems gewesen, das gegen ein Land angewendet wurde

Rede des Außenministers Kubas, Bruno Rodríguez Parrilla, bei der Präsentation des Resolutionsentwurfs "Die Notwendigkeit, die Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade der Vereinigten Staaten von Amerika gegen Kuba zu beenden" in New York am 7. November 2019, "61. Jahr der Revolution".
02.11.2019: Bruno Rodríguez Parrilla vor der UNO-Generalversammlung


Kampagne "Schluss mit der US-Blockade gegen Kuba"
Unblock cuba
Material, Veranstaltungen, Berichte zur Kampagne, Presse: Blockade gegen Kuba



Aktuell
Lula da Silva ist frei. Mehr: Lula livre:

Lula in Brasilien wieder in Freiheit

Lula in Brasilien wieder in Freiheit und direkt kämpferisch gegenüber Bolsonaro

Nur wenige Stunden nach Gerichtsurteil verlässt Lula Gefängnis. Viele Anhänger feiern ihn bei öffentlicher Rede. Noch Unklarheit über Dauer der Freiheit.
09.11.2019: amerika 21


Lula ist frei!

Brasiliens früherer Präsident aus der Haft entlassen. Tausende begrüßen Politiker in Curitiba.
08.11.2019: junge Welt

El expresidente brasileño Lula da Silva es puesto en libertad

08.11.2019: Telesur / Youtube


Lula da Silva

Lula könnte nach Gerichtsentscheidung noch heute frei kommen

Brasilia. Der ehemalige Präsident von Brasilien, Luiz Inácio Lula da Silva, könnte nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (Superior Tribunal de Justiça, STJ) von vergangener Nacht noch in den nächsten Stunden freigelassen werden.
08.11.2019: amerika 21



Buchtips - Neu im Sortiment / Neuerscheinung

Lektionen
der Geschichte

Lektionen der Geschichte


Buchvorstellung und mehr:
FG-Shop:
Lektionen der Geschichte


Kubas Internationalismus
Angola 1975–1991

Kubas Internationalismus - Angola 1975–1991


Buchvorstellung und mehr:
FG-Shop: Kubas Internationalismus
- Angola 1975–1991


Granma Internacional
November 2019

Granma Internacional November 2019

Sechs Jahrzehte des Hasses gegen Kuba

Reisen nach Kuba

Kuba ist nicht allein

Alicia wird ewig tanzen

Die "Chicago boys" in Chile

Festival Mozart Habana 2019

Imperialistische Aggression


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

25 Jahre Granma Internacional
deutschsprachige Ausgabe

Am 1. Mai 1994 erschien die erste Ausgabe der Granma Internacional in deutscher Sprache. In Kooperation mit der Redaktion der Granma Internacional in Havanna und dem Verlag 8. Mai in Berlin stellt die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba alle Ausgaben online zur Verfügung:
Granma-Gesamtarchiv
Mehr zum Jubiläum, Infos und Presse: Granma-Archiv
Online-Bestellformular: Granma Internacional bestellen



CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 3-19
Hände weg von Kuba und Venezuela


editorial

Blockade und Sanktionen töten

Solidarität ist überall

Ökonomie in Zeiten der Wirtschaftsaggression der USA

Pastors for Peace in Kuba

Geburtstagsfeier für die Granma Internacional!

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV



Pressemeldungen


»EU versucht, ihren Anteil am Kuchen zu sichern«

US-Blockade gegen Kuba, europäische Sanktionen gegen Venezuela: Weltmächte erhöhen den Druck. Ein Gespräch mit Özlem Alev Demirel
11.11.2019: junge Welt

Wissenschafts- und Technologiepark

Neue Formen der Organisation, Finanzierung und nachhaltigen Geschäftsführung in der Wissenschaft

Das Dekret Nr. 363, das am 8. November im Amtsblatt veröffentlicht wurde, legt die gesetzlichen Bestimmungen fär die Schaffung und den Betrieb von Wissenschafts- und Technologieparks sowie Wissenschafts- und Technologieunternehmen fest.
11.11.2019: Granma


Kuba - Bolivien

Kuba verurteilt Staatsstreich in Bolivien

Die mehr als 700 kubanischen Mitarbeiter befinden sich nach Aussage der Chefin der Medizinischen Brigade in Bolivien in Sicherheit.
11.11.2019: Granma


Präsident Morales erklärt Rücktritt

Militärputsch in Bolivien! Präsident Morales erklärt Rücktritt

In Bolivien ist der Militärputsch vollzogen. Präsident Evo Morales und sein Stellvertreter Álvaro García Linera beugten sich am Sonntag dem Druck des Oberkommandos der Streitkräfte und erklärten ihren Rücktritt.
10.11.2019: Red Globe


Putsch gegen Evo

Bolivien: Staatsstreich vollzogen! Präsident Morales und Vizepräsident García Linera erklären Rücktritt, um Blutvergießen zu verhindern.
10.11.2019: junge Welt

OAS immer mit dabei

Putschversuch in Bolivien.
10.11.2019: junge Welt

Evo Morales

Evo Morales tritt in Bolivien nach Ankündigung von Neuwahlen zurück

OAS hatte zuvor nach vorläufigem Bericht Neuwahlen empfohlen. Gewalttätige Angriffe auf staatliche Medien und Angehörige der Regierung.
10.11.2019: amerika 21



Konferenz für Demokratie und gegen Neoliberalismus

Konferenz für Demokratie und gegen Neoliberalismus in Kuba

Sanktionen und Drohungen aus USA wichtiges Thema. Maduro Überraschungsgast. Baldige Fertigstellung neuer Schiffe zum Öltransport aus Venezuela angekündigt.
09.11.2019: amerika 21



Foto: Roberto Chile

Die Mauer muss weg!

UN-Vollversammlung verurteilt US-Blockade gegen Kuba mit 187 zu drei Stimmen. Nur USA, Israel und Brasilien für Wirtschaftskrieg.
09.11.2019: junge Welt



Victoria de Cuba

Keine Überraschung

Vereinte Nationen gegen Blockade Kubas: In Havanna klares Ergebnis erwartet. Kritik in Brasilien und Kolumbien an Haltung der Regierungen.
09.11.2019: junge Welt



Auch in Hamburg wurde gegen die US-Politik gegenüber Kuba protestiert

Victoria de Cuba!

Das hat sich Mr. Trump ein bisschen anders vorgestellt: Obwohl er starken Druck ausgeübt hatte, ist es ihm nicht gelungen, wenigstens einen symbolischen Erfolg zu erringen.
09.11.2019: junge Welt


UN votiert in Mehrheit gegen US-Blockade

UN votiert in Mehrheit gegen US-Blockade, nur drei Staaten sind dafür

New York/Havanna. Am Donnerstag hat die UN-Vollversammlung erneut mit großer Mehrheit die seit 1962 bestehende Blockade der USA gegen Kuba verurteilt und ihre Beendigung gefordert.
09.11.2019: amerika 21


Lula da Silva

Lula könnte nach Gerichtsentscheidung noch heute frei kommen

Brasilia. Der ehemalige Präsident von Brasilien, Luiz Inácio Lula da Silva, könnte nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (Superior Tribunal de Justiça, STJ) von vergangener Nacht noch in den nächsten Stunden freigelassen werden.
08.11.2019: amerika 21


Außenministers Kubas, Bruno Rodríguez Parrilla

Bruno Rodríguez: Kuba ist das Opfer des ungerechtesten, schwersten und langwierigsten Sanktionssystems gewesen, das gegen ein Land angewendet wurde

Rede des Außenministers Kubas, Bruno Rodríguez Parrilla, bei der Präsentation des Resolutionsentwurfs "Die Notwendigkeit, die Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade der Vereinigten Staaten von Amerika gegen Kuba zu beenden" in New York am 7. November 2019, "61. Jahr der Revolution".
08.11.2019: Granma


Chemnitz: End the Blockade

Gemeinsam gegen die Blockade

Soligruppen in der BRD, Österreich und der Schweiz auf der Straße für Kuba.
08.11.2019: junge Welt



Kuba

Tödliche Blockade

Der Wirtschaftskrieg der USA gegen Kuba muss beendet werden.
08.11.2019: Unsere Zeit




Netzwerk Cuba

Pressemitteilung des Vorstands des NETZWERK CUBA e.V.

Abstimmungssieg von Kuba in der UN in New York und Aktionen gegen die US-Blockade in vielen Städten.
08.11.2019: Netzwerk Cuba


Humanitäre Cuba Hilfe

Pressemitteilung der Humanitären Cuba Hilfe zur Abstimmung über die US-Blockade Kubas in der UNO

Gestern am 7.11.2019 hat die UN-Vollversammlung zum 28. Mal seit 1992 erneut mit großer Mehrheit die seit 1962 bestehende Blockade der USA gegen Kuba verurteilt. Es ist dies die längste und härteste Blockade eines Landes.
08.11.2019: Humanitäre Cuba Hilfe