Solidarität mit Kuba

Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. wurde 1974 gegründet und ist damit die älteste Solidaritäts- organisation mit Kuba in Deutschland. Das Ziel des gemeinnützigen Vereins ist die Freundschaft zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kuba, zwischen den Völkern beider Staaten zu fördern und zu vertiefen. Die Freundschaftsgesellschaft besteht aus regionalen Gruppen und Ansprechpartnern. Sie bilden die Basis für alle Aktivitäten. Eine Mitarbeit ist natürlich auch für Nichtmitglieder möglich. Jedes Mitglied erhält die viermal im Jahr erscheinende Zeitschrift CUBA LIBRE kostenlos. Die letzten Ausgaben und weitere interessante Literatur sowie andere Materialien können im Shop der Bundesgeschäftsstelle in Köln erworben werden. Mit mehreren konkreten Solidaritätsprojekten unterstützen wir die Menschen und Einrichtungen in Kuba. Für Interessierte und zum Weitergeben kann hier das Faltblatt "Solidarität mit Kuba" angesehen und ausgedruckt werden.


Wegen Urlaub wird die Seite bis zum 27. September nicht aktualisiert


Aktuelles


Tourismus in Kuba

Wie bereitet sich der Tourismus auf die Wiedereröffnung der Grenzen vor?

Kuba bereitet die Bedingungen für die schrittweise Öffnung seiner Grenzen ab dem 15. Nov. vor. Von diesem Zeitpunkt an werden die Gesundheits- und Hygieneprotokolle für die Ankunft von Reisenden flexibler gestaltet und konzentrieren sich auf die Überwachung von symptomatischen Patienten und die Messung von Temperaturen.
11.09.2021: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba


Gewerkschaftssolidarität gegen die Corona-Pandemie

Gewerkschaftssolidarität gegen die Corona-Pandemie

"Gestern haben Sie uns geholfen, heute sind wir dran": Allgemeiner Italienischer Gewerkschaftsbund (CGIL) und der Verband für Kultur- und Wirtschaftsaustausch mit Kuba (AICEC) spenden medizinischen Hilfsgüter.
06.09.2021: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba



Spendenaufruf Corona

Flugblatt:
Update Spendenaufruf

Unterstützen wir Kuba
im Kampf gegen
die Corona-Pandemie

Download: Flugblatt




Fake-News

Flugblatt:

Fake News, Medienparadoxien und Fragen nach dem "Warum"

Wenn Kuba eine gescheiterte Regierung hätte, wenn das Volk den Sozialismus oder die Revolution nicht wollen würde und wenn die Ereignisse des 11. Juli von polizeilicher Repression geprägt gewesen wären, warum wurde dann ...

Download: Fake-News




Granma Internacional - September 2021
Mitten im Wohnviertel

Granma Internacional September 2021

Die olympische Flamme ist erloschen, aber Omara leuchtet weiter

Ab dem 15. November allmähliche Öffnung der Grenzen Kubas geplant

Joe Biden, der Befreier des Internet?

Noch eine Tarnorganisation der USA zur Vorbereitung des weichen Putsches

Kuba aktualisiert gesetzlichen Rahmen zu Telekommunikation und Cybersicherheit

Eine militärische Intervention ohne Bomben, ohne Blut ... und ohne Widerstand?

Investionen im Schienenverkehr


Kuba hat der Welt viel gegeben. Kuba braucht weiter unsere Unterstützung

Netzwerk Cuba Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Cuba

online:
Spenden
Stichwort "Corona"

Updates Spendenkampagne


Gemeinsam, solidarisch und erfolgreich
Update Spendenkampagne

Liebe Freundinnen und Freunde Kubas, Liebe Spenderinnen und Spender,

Zuallererst einen großen und unschätzbaren Dank im Namen Kubas für die anhaltende und große Spendenbereitschaft, Kuba im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu unterstützen. Seit Beginn der Pandemie konnten über den "Gemeinsamen Spendenaufruf" 243.737,56 (Stand: 27.8.2021) Euro für medizinisches Material zur Verfügung gestellt werden. Seit Anfang Januar wurde der Schwerpunkt der Spendenkampagne auf die Versorgung mit für die Impfungen notwendigen Präzisionsspritzen und Kanülen gelegt. Dank der internationalen Solidarität und Eurer Spenden konnte der dieser Bedarf aktuell abgedeckt werden!
Corona-Impfung
Seit Mitte Juli schlägt die Delta-Variante von Covid-19 auch in Kuba zu, brachte die Krankenhäuser in einigen Provinzen an ihre Grenzen und ließ die Infektionszahlen mehr als expotentiell wachsen. Die Impfkampagne läuft derzeit in Kuba nach allen Kräften. Die durchschnittliche Impfquote der vollständig Geimpften beträgt mit Stand zu Mitte August 25% und Dank der vorangegangenen Interventionistischen Studie in Havanna 90%.


Das kubanische Gesundheitsministerium meldet einen hohen Bedarf an Material zur Herstellung der Impfstoffe, zur Prävention von Infektionen und an Medikamenten, die Kuba wegen der Blockade auf dem internationalen Markt oft nur auf Umwegen zu höheren Preisen besorgen kann.
Angesichts der durch die US-Blockade, der Destabilisierungsversuche und der weiterhin schwierigen Pandemielage, bitten wir darum, nicht nachzulassen und für medizinisches Material im Kampf gegen das Coronavirus weiter zu spenden und den Aufruf zu verbreiten.
Update Flugblatt: Download

Unterstützen wir Kuba im Kampf gegen die Corona-Pandemie
weiter: Die aktuelle Spendenkampagne
Cuba salva

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Stichwort: "Corona"
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
IBAN: DE96 3702 0500 0001 2369 00
BIC: BFSWDE33XXX
Maybachstr. 159, 50670 Köln, Tel. 0221-2405120
Fax 0221-6060080

Covid-19

Kubas Kampf gegen das Coronavirus


Berichte, Presse und Informationen:
Schutzmaßnahmen + Gesundheitswesen + Solidarität + Infektionszahlen + Internationale Ärztebrigaden
+ Kubas Medikamente + US-Blockade + Medien

Kubas Kampf gegen das Coronavirus





CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 3-21
Kontinuität und Einheit


editorial

Kontinuität und Einheit – Der VIII. Parteitag der PCC

Kuba: Die Sache mit den Menschenrechten

Die Pariser Commune und Kuba

Die Veränderung, die Kuba braucht

Eine andere Welt ist möglich – Neuer Proyecto-Blog

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV



UnblockCuba - Wirtschaftskrieg gegen Kuba beenden

»Unblock Cuba«

Blockade gegen Kuba

Blockade gegen Kuba


Beiträge zur
Wirtschafts-, Finanz- und Handelsblockade gegen Kuba



Zeitungsanzeige

Krieg und Frieden

Die USA versuchen mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln, noch unterhalb direkter militärischer Intervention, das sozialistische Kuba zu beseitigen.
01.09.2021: Download: ... mit allen MItteln ...

Pressemeldungen

Aufgrund der Fülle von Nachrichten und Informationen setzen wird den Abschnitt ausgewählter
Pressemeldungen bis auf weiteres aus und verweisen auf Rubrik: Pressemeldungen