Kuba -
ein "Yankee" berichtet

Kuba - ein "Yankee" berichtet

reduziert: 3,00




Was ist aus Kuba geworden, seit es dem Goliath im Norden allein gegenübersteht?
Mit welchen Strategien kann die prekäre Lage überwunden werden? Und unter welchen politischen Vorzeichen? Ron Ridenour, US-Bürger und Wahl-Kubaner, schildert neben den wirtschaftlich/politischen Fakten in spannenden Reportagen das Alltagsleben der Kubaner/innen. Ungeschönt beschreibt er die Probleme, die aus dem kolonialistischen Erbe, den paternalistischen Strukturen und dem allgemeinen Mangel resultieren und vom Wirtschaftskrieg und den militärischen Drohungen der USA mitverursacht werden.
Er verbindet die Recherche vor Ort mit Interviews und persönlichen Eindrücken. Dabei macht er kein Hehl aus seiner Sympathie für das kubanische Volk und dessen Anstrengungen, sich nicht in längst überwunden geglaubte Zustände zurückzwingen zu lassen.

PapyRossa-Verlag, 1997, 294 Seiten, Taschenbuch
ISBN 3-89438-122-1





Alle Materialien werden mit Rechnung und unter Berechnung der Versandkosten verschickt.
Vorauszahlung vorbehalten.
Gruppen der FG BRD-Kuba e.V. erhalten 30% Rabatt, auf Bücher und Zeitschriften 15% Rabatt