EU-Außenbeauftragte, Federica Mogherini, und Kubas Außenminister Bruno Rodríguez

Annäherung zwischen EU und Kuba trotz US-Blockade

EU-Diplomat sieht Chance für "ernsthafte und reife Beziehung" zwischen Kuba und EU durch Abkommen über politischen Dialog und Zusammenarbeit.
10.11.2017: amerika 21


Trotz anhaltender US-Blockade: Kuba und EU näheren sich weiter an

Kuba hat zwei diplomatische Siege erreicht: die Verurteilung der vor 55 Jahren von den USA verkündeten Blockade durch die Uno und das bevorstehende Inkrafttreten des Abkommens über politischen Dialog und Zusammenarbeit mit der EU.
02.11.2017: Sputnik Deutschland

Kuba wird offizieller EU-Partner

Abkommen tritt in Kraft und bietet bilateralen Beziehungen eine neue Grundlage.
31.10.2017: Neues Deutschland

XII. Treffen der kubanischen Emigration in Europa

XII. Treffen der kubanischen Emigration in Europa

Die Teilnehmer des XII. Treffens der in Europa ansässigen Kubaner verpflichteten sich am Sonntag, die Aktionen zur Aufhebung der gegen Kuba von den Vereinigten Staaten verhängten Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade zu intensivieren.
23.10.2017: Granma


Abel Prieto trifft Abgeordnete des Europaparlaments

Abel Prieto trifft in Brüssel Abgeordnete des Europaparlaments

Die Europarlamentarier drückten ihre Solidarität aus und versprachen, Kuba nach Kräften zu unterstützen.
11.10.2017: Granma



Netzwerk Cuba

EU-Parlamentarier auf Kaltem-Kriegs-Fuß gegen Kuba?

Das Europäische Parlament hat nach langen Verhandlungen einen Kooperationsvertrag mit Kuba mit 567 Ja-Stimmen, 61 Nein-Stimmen und 31 Enthaltungen verabschiedet.
13.07.2017: Red Globe


Kuba und die EU

Erstes Abkommen zwischen der EU und Kuba startet mit Misstönen

EU-Parlament gibt grünes Licht für Vertragswerk. Umstrittener "Gemeinsamer Standpunkt" abgeschafft. Einseitige Exit-Klausel sorgt für Kritik aus Havanna.
09.07.2017: amerika 21


EU-Kuba

Kubanische Parlamentarier lehnen nichtlegislative Entschließung des Europaparlaments ab

Die kubanischen Abgeordneten bringen zum Ausdruck, dass eine solche Entschließung "im Gegensatz zu den in dem Abkommen über den politischen Dialog und Kooperation enthaltenen Prinzipien der Achtung, Gleichheit und Gegenseitigkeit steht, das am 12. Dezember 2016 in Brüssel zwischen Kuba und der Europäischen Union unterzeichnet wurde.
06.07.2017: Granma

Die vollständige Erklärung

Erklärung der Kommission für Internationale Beziehungen der Nationalversammlung der Volksmacht der Republik Kuba als Antwort auf die Entschließung zu Kuba, die am 5. Juli 2017 vom Europäischen Parlament verabschiedet wurde.
06.07.2017: Granma

Partnerschaftsabkommen EU/Kuba tritt in Kraft

06.07.2017: Neues Deutschland

Parlament

Trotz Trump kommen Beziehungen zwischen EU und Kuba voran

Die Vereinbarung tritt vorläufig und in Teilen bei den Bereichen Handel und Kooperation zwischen beiden Seiten in Kraft, während ein Prozess zur Ratifizierung in den Parlamenten des Blocks abläuft.
06.07.2017: Granma


kubanischer Außenminister in Spanien

Der kubanische Außenminister traf sich mit Vertretern politischer Kräfte Spaniens

Die Gespräche ließen das gemeinsame Interesse der verschiedenen politischen Kräfte an der Konsolidierung der Beziehungen zwischen Spanien und Kuba und an der Entwicklung der Verbindungen zwischen den Parteien erkennen.
19.04.2017: Granma


kubanischer Außenminister, Bruno Rodríguez

Kubanischen Außenminister zu Besuch in Spanien

Der kubanische Außenminister, Bruno Rodríguez, trifft am Montag zu einem zweitägigen offiziellen Besuch in Spanien ein, mit dem er einer Einladung der Regierung dieses europäischen Landes folgt.
17.04.2017: Granma



Kubas Außenminister Bruno Rodrígez

Kubas Außenminister besucht Spanien, Portugal und Griechenland

Madrid/Lissabon/Athen. Kubas Außenminister Bruno Rodrígez ist nach einer mehrtägigen Europa-Reise vergangenen Freitag wieder nach Havanna zurückgekehrt.
21.04.2017: amerika 21


No al Bloqueo

EU zieht nach und schafft "Gemeinsamen Standpunkt" ab

Die Europäische Union hat auf die Annäherung der Vereinigten Staaten von Amerika an die Republik Kuba reagiert.
15.01.2017: Cuba Libre



Abkommen EU-Kuba unterzeichnet

Das Ende einer störrischen Haltung

Das am 12. Dezember von Kuba und der Europäischen Union unterzeichnete Abkommen des Politischen Dialogs und der Kooperation stellt eine radikale Wendung in der Haltung dieses Gemeinschaftsblocks zu unserem Land dar.
16.12.2016: Granma


Kuba und die Europäische Union (EU)

Kuba und die Europäische Union unterzeichnen Abkommen des Politischen Dialogs und der Kooperation

Das Dokument wurde vom Minister für Auswärtige Beziehungen Kubas, Bruno Rodríguez, und der Hohen Vertreterin für Außenpolitik der EU, Federica Mogherini, unterzeichnet.
13.12.2016: Granma


Kuba und die Europäische Union (EU)

Kuba und Europa gestalten den Verlauf ihrer Beziehungen neu

Alain Bothorel versicherte, dass der vom kubanischen Außenminister Bruno Rodríguez und der Hohen Vertreterin für Außenpolitik der EU, Federica Mogherini, unterzeichnete Text die Zusammenarbeit sowie die Entwicklung von gemeinschaftlichen Unternehmen konsolidiert und es ermöglichen werde, die Beziehungen zu erweitern.
13.12.2016: Granma

Dialog statt Blockade

Mehr als zwanzig Jahre hat die Europäische Union gebraucht, um die Unabhängigkeit und Souveränität des sozialistischen Kubas zumindest formal anzuerkennen. Das ist mit der gestern in Brüssel erfolgten Unterzeichnung einer Vereinbarung über politischen Dialog und Zusammenarbeit erfolgt.
13.12.2016: junge Welt

Kuba Grafik

Gemeinsamer Standpunkt der EU abgeschafft. Neuer Vertrag unterzeichnet

Der sogenannte "Gemeinsame Standpunkt" der EU zu Kuba aus dem Jahr 1996 ist Vergangenheit. Heute, am 12. Dezember 2016, haben die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini, Kubas Außenminister Bruno Rodriguez Parrilla sowie die Außenminister der Europäischen Union einen Vertrag unterzeichnet, der künftig die Grundlage der Beziehungen beider Länder bilden wird und den "Gemeinsamen Standpunkt" ersetzt.
12.12.2016: Cuba Sí


Cuba y Unión Europea firman Acuerdo de Diálogo Político y Cooperación: fin de la Posición Común

04.12.2016: Cubainformación


EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini und Kubas Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla

Politisches Abkommen zwischen Kuba und der EU vor Unterzeichnung

Mit dem Kooperationsabkommen ist der "Gemeinsame Standpunkt" der Europäischen Union aufgehoben. Kuba zeigt sich zufrieden und betont politische Bedeutung.
08.12.2016: amerika 21


EU normalisiert Beziehungen zu Kuba

Brüssel. Die EU hat am Dienstag im Rahmen einer Sitzung des Rats »Wirtschaft und Finanzen« endgültig die Normalisierung ihrer Beziehungen zu Kuba beschlossen.
07.12.2016: junge Welt

Beziehungen EU-Kuba

Länder der EU verabschieden Übereinkunft zur Normalisierung der Beziehungen mit Kuba

Die 28 Länder der Europäischen Union (EU) verabschiedeten am Dienstag auf Botschafterebene die Unterzeichnung eines politischen und Kooperationsabkommens zwischen dieser Vereinigung und Kuba zur Normalisierung ihrer Beziehungen.
07.12.2016: Granma


Kuba

EU beschließt Normalisierung der Beziehungen zu Kuba

Die EU hat am Dienstag im Rahmen einer Sitzung ihres Rates »Wirtschaft und Finanzen« endgültig die Normalisierung ihrer Beziehungen zu Kuba beschlossen und ein Abkommen über politischen Dialog und Zusammenarbeit mit der Karibikinsel zu unterzeichnen.
06.12.2016: Red Globe


U-Außenbeauftragte Federica Mogherini und Kubas Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla

EU und Kuba wollen bis Ende des Jahres Kooperation besiegeln

"Gemeinsamer Standpunkt" von 1996 wird abgeschafft. EU-Papier hatte auf Systemwechsel in Kuba abgezielt. Debatte in EU um Umsetzung des neuen Abkommens.
28.10.2016: amerika 21


portugiesischer Präsident Marcelo Rebelo de Sousa

Portugal mit Kuba, eine Beziehung der Zukunft

Auf diese Maxime lief der Vortrag des portugiesischen Präsidenten Marcelo Rebelo de Sousa hinaus, den er gestern in Anwesenheit des ersten Vizepräsidenten des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez in der Aula Magna der Universität von Havanna hielt.
28.10.2016: Granma


Kuba

Kuba und EU vor politischem Abkommen

Vertragswerk soll umstrittenen "Gemeinsamen Standpunkt" von 1996 ersetzen. "Ausgewogene Behandlung" der Menschenrechtsfrage.
25.10.2016: amerika 21




Brüssel kommt Havanna entgegen

Die Europäische Union will den umstrittenen »Gemeinsamen Standpunkt« durch ein bilaterales Abkommen ersetzen.
20.10.2016: Neues Deutschland

Kubanische Abgeordnete besuchen Europaparlament

Kubanische Abgeordnete besuchen Sitz des Europäischen Parlaments in Brüssel

Bei dem Treffen sprach man unter anderem über die Notwendigkeit der Aufhebung der Blockade und die Rückgabe des von Washington auf illegale Weise gegen den Willen des kubanischen Volkes besetzten Gebietes der Marinebasis von Guantanamo.
19.10.2016: Granma


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Presseerklärung zur Abschaffung des "Gemeinsamen Standpunktes" der EU

Die Europäische Kommission, die nicht gewählte Führung der Europäischen Union, hat am 22. September mit der Abschaffung des so genannten "Gemeinsamen Standpunkts" einen Schritt zur Normalisierung der Beziehungen zum revolutionären Kuba getan.
26.09.2016: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba


Europa - Kuba

Ein längst überfälliger Schritt

Die EU-Kommission will mit der Unterzeichnung einer Rahmenvereinbarung mit Kuba den "Gemeinsamen Standpunkt" der EU gegenüber dem sozialistischen Land aus dem Jahre 1996 ersetzen.
25.09.2016: amerika 21



Brüssel beendet Blockade

EU-Kommission billigt Kooperationsabkommen mit Kuba und hebt »Gemeinsamen Standpunkt« gegen die Insel auf.
24.09.2016: Granma

EU-Kuba

EU schlägt Verabschiedung von Abkommen zur Normalsierung der Beziehungen zu Kuba vor

Die Europäische Union schlug ihren Mitgliedsländern vor, ein Abkommen zu verabschieden, das die Beziehungen des Blocks mit Kuba normalisiert.
23.09.2016: Granma



kuba

EU normalisiert Beziehungen mit Kuba

Die EU-Kommission hat am Donnerstag das in jahrelangen Verhandlungen mit Kuba ausgehandelte Kooperationsabkommen gebilligt.
23.09.2016: Red Globe


Bundesregierung nimmt Handlungsbeziehung zu Kuba auf

Bilaterale Beziehungen aufgenommen / Investitionen deutscher Unternehmen in Kuba sollen gefördert werden.
31.05.2016: Neues Deutschland

Botschaft von Deutschland in Havanna, Kuba

Bundesregierung will deutsche Unternehmen in Kuba fördern

Berlin. Die Bundesregierung möchte über verschiedene außenwirtschaftliche Instrumente das unternehmerische Engagement in Kuba stärken.
03.05.2016: amerika 21




spanischer Staatssekretär García-Legaz und Kubas Minister für Außenhandel, Malmierca Díaz

Kuba und Spanien bauen Wirtschaftsbeziehungen weiter aus

Madrid/Havanna. Zahlreiche spanische Unternehmen suchen nach neuen Möglichkeiten, um ihre Investitionen auf Kuba weiter auszubauen.
25.05.2016: amerika 21



Kuba unterzeichnet ­Abkommen mit EU

Havanna. Die Europäische ­Union hat sich mit Kuba auf eine Normalisierung der bilateralen Beziehungen und damit die Aufgabe des »Gemeinsamen Standpunktes« der EU-Mitgliedsstaaten, der einen Systemwechsel in der Inselrepublik forderte, verständigt.
14.03.2016: junge Welt

Kuba und EU in »neuer Phase«

Rahmenabkommen für Dialog und Zusammenarbeit.
14.03.2016: Neues Deutschland

Presseerklärungen von Federica Mogherini

Ein nie dagewesener Schritt in der Geschichte der Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Kuba

Presseerklärungen von Federica Mogherini, Hohe Vertreterin für Auswärtige Angelegenheiten und Sicherheitspolitik und Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, und des kubanischen Außenministers Bruno Rodríguez Parrilla anlässlich der Unterzeichnung der Vereinbarung zwischen Kuba und der Europäischen Union.
14.03.2016: Granma Internacional


Raúl Castro empfing Federica Mogherini

Raúl empfing die Hohe Vertreterin der Europäischen Union

Frau Federica Mogherini, Hohe Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, wurde vom Präsidenten des Staats- und des Ministerrates, Raúl Castro, empfangen.
14.03.2016: Granma Internacional



Bruno Rodríguez: `Entre la UE y Cuba hay diferencias que podemos manejar con respeto´

12.03.2016: Cubainformación

Federica Mogherini: El bloqueo es una política de otro siglo

12.03.2016: Cubainformación

Llegó el acuerdo de diálogo político y cooperación Unión Europea-Cuba: fin de la Posición Común

11.03.2016: Cubainformación

EU bewegt sich auf Kuba zu

Brüssel und Havanna stehen kurz vor Abschluss eines Abkommens.
07.03.2016: junge Welt

EU-Delegation in Kuba

Siebte Verhandlungsrunde in Havanna. US-Außenminister sagt Besuch ab.
05.03.2016: junge Welt

Comenzó en La Habana VII Ronda de conversaciones con la Unión Europea

03.03.2016: Cubainformación

Wien erlässt Havanna Schulden

Erste Visite eines österreichischen Staatsoberhauptes in Kuba setzt hoffnungsvolle Zeichen.
02.03.2016: junge Welt

Kuba und Frankreich stärken Beziehungen

Kuba und Frankreich stärken Beziehungen

Rául Castro absolviert zweitägigen Staatsbesuch. Präsident Hollande fordert Ende der US-Blockade. Zahlreiche bilaterale Verträge unterzeichnet .
04.02.2016: amerika 21




Kubas Außenminister kritisiert EU: "Arbeit ist ein fundamentales Menschenrecht"

Kubas Handelsembargos fallen – eines nach dem anderen. Der Staatsbesuch von Kubas Regierungschef Raúl Castro in Frankreich begründet den Anfang einer neuen Ära zwischen Kuba und Europa, zwischen Kuba und der Welt.
04.02.2016: Euronews / The Global Conversation

Raul Castros Staatsbesuchs in Frankreich

Intensives Programm Raúls am zweiten Tag des Staatsbesuchs

Am zweiten Tag seines Besuches in Paris traf der kubanische Präsident mit wichtigen Persönlichkeiten der Regierung und des Staates sowie mit der Generaldirektorin der UNESCO Irina Bokowa zusammen.
03.02.2016: Granma Internacional

Hollande macht mit Kuba Rum

Raul Castro in Frankreich / Paris will Vereinnahmung der Karibikinsel durch Washington verhindern.
03.02.2016: Neues Deutschland

Hollande macht mit Kuba Rum

Raul Castro in Frankreich / Paris will Vereinnahmung der Karibikinsel durch Washington verhindern.
03.02.2016: Neues Deutschland

Castro und Hollande gegen die Blockade

03.02.2016: junge Welt

Kuba und Frankreich

Kuba und Frankreich eröffnen neues Kapitel in ihren bilateralen Beziehungen

Der kubanische Präsident Raúl Castro begrüßte den von der französischen Regierung ausgesprochenen Willen, Kuba bei seinen Plänen zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung zu begleiten und sich aktiv daran zu beteiligen.
03.02.2016: Granma Internacional


Frankreich und Kuba sind Nachbarländer

Ausführungen von Francois Hollande, Präsident der Französischen Republik, während des Abendessens für den Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Präsident des Staats- und des Ministerrats der Republik Kuba, am 1. Februar 2016 im Elysee-Palast.
02.02.2016: Granma Internacional

Volles Programm

Kubas Präsident Raúl Castro in Paris: Neue Etappe in den Beziehungen zwischen EU und Havanna.
02.02.2016: junge Welt

Unsere Länder sind durch historische und kulturelle Beziehungen und durch tiefe Bande der Freundschaft verbunden

Presseerklärung von Präsident Raúl Castro anlässlich des Staatsbesuchs in der Französischen Republik.
01.02.2016: Presseerklärung zum Staatsbesuch in Frankreich

Raul Castro besucht Frankreich

Kubas Präsident Raúl Castro zu Staatsbesuch in Frankreich empfangen

Paris. Der Präsident des kubanischen Staats- und Ministerrates, Raúl Castro, beginnt heute seinen offiziellen zweitägigen Besuch in Frankreich.
01.02.2016: amerika 21


Raúl Castro in Paris

Kubanischer Präsident ist zu Staatsbesuch in Frankreich eingetroffen..
01.02.2016: junge Welt

Raul Castro besucht Frankreich

Raúl mit offizieller Zeremonie in der französischen Hauptstadt empfangen

Der Präsident des Staats- und des Ministerrats Raúl Castro Ruz wurde zu Beginn seines zweitägigen Staatsbesuchs in Frankreich am heutigen Montag mit einer offiziellen Zeremonie am Triumphbogen in Paris empfangen.
01.02.2016: Granma Internacional



Díaz-Canel traf mit deutschem Vizekanzler zusammen

Díaz-Canel traf mit deutschem Vizekanzler zusammen

Der erste kubanische Vizepräsident empfing am Donnerstag den Vizekanzler und Minister für Wirtschaft und Energie der Bundesrepublik Deutschland.
08.01.2016: Granma Internacional



Unternehmerforum in Havanna

Kuba und Deutschland verstärken wirtschaftliche Bindungen

Während eines Unternehmerforums in Havanna, an dem Unternehmen aus beiden Ländern teilnahmen, unterschrieb der deutsche Vizekanzler eine Vereinbarung zur Eröffnung eines Handelsbüros in Havanna.
08.01.2016: Granma Internacional


Kubas Vizeaußenminister Rogelio Sierra empfing Gabriel am Flughafen von Havanna

Sigmar Gabriel mit 60 Unternehmern in Kuba

Havanna. Gemeinsam mit dem SPD-Politiker Sigmar Gabriel besucht mit einer 60-köpfigen Wirtschaftsdelegation zum ersten Mal seit 15 Jahren ein deutscher Wirtschaftsminister Kuba. Der Vizekanzler wird in der kubanischen Hauptstadt Havanna während seines dreitägigen Aufenthalts bis zum Freitag dieser Woche mehrere Minister treffen.
07.01.2016: amerika 21


Gabriel sucht Kuba heim

Wirtschaftsminister späht nach Profitaussichten.
06.01.2016: Neues Deutschland

Kuba und EU nähern sich an

Verhandlungen zu Zusammenarbeitsabkommen auf der Zielgeraden.
04.12.2015: junge Welt


VI. Verhandlungsrunde EU - Kuba

VI. Verhandlungsrunde EU - Kuba abgeschlossen

Bei Fortschritten im Austausch einigten sich die Parteien auf eine neue Sitzung Anfang nächsten Jahres.
03.12.2015: Granma Internacional



Verhandlungen Kuba-EU: Eine neue Etappe in den bilateralen Beziehungen

Der Prozess bedeutet "die Anerkennung vonseiten der EU-Mitgliedstaaten der Notwendigkeit, ihre Politik gegenüber unserem Land zu aktualisieren".
02.12.2015: Granma Internacional


6. Gesprächsrunde zwischen Kuba und der EU

Kuba und Europäische Union setzen ihre Gespräche fort

Havanna. Vertreter der Europäischen Union und Kubas werden am 1. und 2. Dezember in Brüssel zum sechsten Mal zusammentreffen, um die Verhandlungen eines Abkommens über politischen Dialog und Zusammenarbeit weiterzuführen.
28.11.2015: amerika 21


Nächste Gesprächsrunde EU - Kuba

Wiedas Außenministerium am Donnerstag mitteilte, werden am 1. und 2. Dezember Vertreter beider Seitenin Brüssel zusammentreffen.
27.11.2015: Granma Internacional

kubanischer Außenminister, Bruno Rodríguez, und die hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini

Schwierige Gespräche zwischen Kuba, der EU und den USA

Fänfte Gesprächsrunde zwischen Brüssel und Havanna. Fortschritte bei Handel, Differenzen bei Menschenrechten. US-Vertreter erstmals auf Arbeitsebene in Kuba.
15.09.2015: amerika 21


Annäherung ja, Einigung nein

Kuba und EU kommen in Verhandlungen zu Zusammenarbeit voran. Wenig Reibungspunkte beim Thema Handel, Differenzen bei Menschenrechten.
12.09.2015: junge Welt

Verhandlungsteams Kubas und der Europäischen Union

Kuba und die EU näher am Erreichen eines bilateralen politischen Abkommens

Beide Seiten kündigten die Durchführung einer sechsten Verhandlungsrunde im November in Brüssel an.
11.09.2015: Granma Internacional


Kurs auf Annäherung

Kuba und EU verhandeln über Kooperationsabkommen.
09.09.2015: junge Welt

Magere Resultate

Bislang verhinderte die Bundesrepublik bessere Beziehungen zwischen EU und Kuba. Auch nach dem Besuch des deutschen Außenministers in Havanna ist offen, ob sich das ändert.
20.07.2015: junge Welt

Der Wind dreht sich

Beziehungen zwischen EU und Kuba: Statt Blockade Dialog und Kooperation.
18.07.2015: junge Welt

Deutsch-kubanische Beziehungen: Chance auf Neubeginn

BRD-Außenminister Frank-Walter Steinmeiers Besuch in Havanna kommt spät und ist vor allem auf den Druck deutscher Wirtschaftsvertreter zurückzuführen.
18.07.2015: junge Welt

Deutschland holt in Kuba auf

Außenminister Steinmeier trifft Raúl Castro und unterschreibt Abkommen zur Wirtschaftskooperation.
18.07.2015: Neues Deutschland

Händeschütteln in Havanna

Bundesaußenminister Steinmeier zu Besuch in Kuba. Beziehungen sollen auf eine neue Grundlage gestellt werden.
17.07.2015: junge Welt

Steinmeier reiht sich in Kuba ein

Nach Spanien, den Niederlanden und Frankreich schickt auch Deutschland seinen Außenminister auf die Insel.
16.07.2015: Neues Deutschland

Auf nach Havanna

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier macht sich auf den Weg nach Kuba. Blockadepolitik von USA und EU gescheitert.
15.07.2015: junge Welt

Flugbereitschaft

Steinmeier verschiebt Kuba-Reise auf unbestimmte Zeit

Berlin. Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat seine Kuba-Reise auf unbestimmte Zeit verschoben. (...) Grund für die Absage der Reise in dieser Woche seien die noch andauernden Gespräche in Wien über das iranische Atomprogramm.
10.07.2015: Granma Internacional


EU-Kuba

Neues Klima zwischen Europäischer Union und Kuba

Kuba will auf Grundlage von "Gleichheit, Wechselseitigkeit und gegenseitigem Respekt" über jedes Thema sprechen. Rege Reisediplomatie in Havanna.
02.07.2015: amerika 21


Kuba - EU

Kuba sieht deutliche Fortschritte bei Verhandlungen mit der EU

Havanna/Brüssel. Bei den Gesprächen zwischen Kuba und der Europäischen Union in Brüssel, sind nach Angaben des kubanischen Außenministeriums am Montag deutliche Fortschritte erzielt worden.
20.06.2015: amerika 21

Der Wind dreht sich

Beziehungen zwischen EU und Kuba: Statt Blockade Dialog und Kooperation.
18.06.2015: junge Welt

EU-Celac-Gipfel in Brüssel

Differenzen und Wille zur Kooperation bei EU-Celac-Gipfel in Brüssel

Brüssel. Bei dem am Donnerstag in Brüssel beendeten Gipfel der Europäischen Union und der Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (Celac) hat die repressive Flüchtlingspolitik der EU für deutliche Kritik gesorgt.
12.06.2015: amerika 21


Kubas Außenminister Bruno Rodríguez und sein deutscher Amtskollege Frank-Walter Steinmeie

Steinmeier will noch in diesem Jahr Kuba besuchen

Brüssel / Havanna. Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier plant noch für dieses Jahr einen offiziellen Besuch in Kuba. Am Dienstag traf Steinmeier in Brüssel zum ersten Mal auf seinen kubanischen Amtskollegen Bruno Rodríguez, der ihn bei dem Treffen nach Kuba einlud.
12.06.2015: amerika 21


Treffen zwischen Díaz-Canel und Federica Mogherini

Hochrangige Vertreterin der Europäischen Union empfängt Ersten Kubanischen Vizepräsidenten

Brüssel – Die hochrangige Vertreterin der Europäischen Union (EU) für Auswärtige Angelegenheiten und Sicherheitspolitik Federica Mogherini empfing am Mittwoch den Ersten Kubanischen Vizepräsidenten Miguel Díaz-Canel.
11.06.2015: Granma Internacional


Sostienen encuentro en Bruselas Miguel Díaz-Canel y Federica Mogherini

cubainformacion.tv

11.06.2015: Cubainformación

Europarundreise des kubanischen Außenministers

Brüssel – Als Ergebnis der Rundreise des kubanischen Außenministers Bruno Rodríguez Parrilla durch mehrere europäische Länder kam es zu Fortschritten in den Beziehungen Kubas zur europäischen Union, die zu einer Stärkung der Beziehungen zwischen der Karibikinsel und den Ländern der Alten Welt beitragen.
15.05.2015: Granma Internacional

Frankreich will in Kuba vorn bleiben

Erster Besuch des französischen Präsidenten François Hollande auf der Karibikinsel.
11.05.2015: Neues Deutschland

Hollande geht auf Kuba zu

Frankreichs Präsident will Beziehungen zwischen EU und dem Inselstaat verbessern.
07.05.2015: Neues Deutschland

Kubas Außnminister Rodríguez und die europtäische Außenbeauftragte Mogherini

Außenminister von Kuba besucht EU-Staaten

Frankreichs Außenminister fordert Ende der US-Blockade. Politischer Dialog Kuba-EU fortgesetzt. "Strukturierter Menschenrechtsdialog" vereinbart.
25.04.2015: amerika 21


EU-Annäherung an Kuba

Brüssel will politisches Abkommen mit Havanna bis Ende des Jahres.
26.03.2015: junge Welt

EU und Kuba schneller zur Normalität

Außenbeauftragte Federica Mogherini bei Präsident Raúl Castro und »sehr zufrieden« Die Europäische Union (EU) und Kuba haben vereinbart, die Gespräche über eine Verbesserung der Beziehungen zu beschleunigen.
26.03.2015: Neues Deutschland

EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini mit Kubas Präsident Raúl Castro

Raúl empfing Hohe Vertreterin der Europäischen Union

In einer freundlichen Atmosphäre tauschten sie sich über die bestehenden Verbindungen zwischen der EU und Kuba aus.
25.03.2015: Granma Internacional


»Strategische Priorität«

EU-Außenbeauftrage Mogherini will bei heute beginnendem zweitägigen Besuch in Kuba die Zusammenarbeit ausbauen.
23.03.2015: junge Welt

Außenbeauftragte der Europäischen Union, Federica Mogherini

Spitzendiplomatin der EU plant Besuch in Kuba

Havanna. Die Außenbeauftragte der Europäischen Union, Federica Mogherini, hat angekündigt, am 23. März nach Kuba reisen zu wollen. Es wäre seit geraumer Zeit der höchstrangigste Besuch von EU-Vertretern in Kuba.
17.03.2015: amerika 21


Menschenrechts-Erpressung

EU hält am "Gemeinsamen Standpunkt" zu Kuba fest.
13.03.2015: Unsere Zeit

Raúl Castro Ruz und der Außenminister Italiens Paolo Gentiloni

Raúl empfing den Außenminister Italiens

Der Präsident des Staats- und des Ministerrats Raúl Castro Ruz empfing am 12. Mrärz den Außenminister Italiens Paolo Gentiloni, der gleichzeitig Minister für Internationale Kooperation ist und Kuba einen Besuch abstattet.
13.03.2015: Granma Internacional


Gesprächsrunde Kuba-EU

Dritte Gesprächsrunde Kuba-EU beendet

Beide Seiten heben den konstruktiven Dialog hervor. Fortschritte bei Zusammenarbeit auf den Gebieten Kultur, Bildung, Gesundheit und Landwirtschaft.
08.03.2015: amerika 21



Verhandlungen und Störfeuer

Dritte Gesprächsrunde zwischen EU und Kuba in Havanna beendet.
07.03.2015: junge Welt

Brüssel hinkt hinterher

USA geben Tempo bei Verhandlungen mit Kuba vor. Havanna besorgt über Menschenrechtslage in EU-Staaten.
04.03.2015: junge Welt

Parlamentarische Versammlung AKP-EU

Rechte in Brüssel verhindern Annäherung zwischen EU und Kuba

Interner Mailwechsel belegt Differenzen. Konservative verhindern Erklärung von Parlamentariergruppe. EU von Kurswechsel der USA überrascht.
15.01.2015: amerika 21


Spaniens Außenminister José Manuel García-Margallo und seine Delegation beim Treffen mit dem kubanischen Außenminister Bruno Rodriguez

Spanien "normalisiert" Beziehungen mit Kuba

Spaniens Außenminister José Manuel García-Margallo hat die "Normalisierung" der Beziehungen seines Landes mit Kuba angekündigt.
28.11.2014: amerika 21


spanischer Außenminister José Manuel García-Margallo

Díaz-Canel empfing spanischen Außenminister

Der erste Vizepräsident des Staats- und Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez empfing am Dienstag nachmittag den spanischen Außenminister José Manuel García-Margallo y Marfil, der Kuba einen offiziellen Besuch abstattet.
26.11.2014: Granma Internacional


Zeichen der Annäherung

Spanischer Außenminister mit »konkreten Botschaften« Obamas im Gepäck zu Gesprächen in Kuba.
24.11.2014: junge Welt

FIHAV Havanna

Wirtschaftsbeziehungen zwischen EU und Kuba gestärkt

Der Handel zwischen der Europäischen Union (EU) und Kuba hat in den vergangenen fünf Jahren stark zugenommen. Die EU sei heute nach Venezuela der zweitgrößte Handelspartner der sozialistischen Karibikinsel, sagte der EU-Botschafter in Havanna, Herman Portocarero, gegenüber Medienvertretern am vergangenen Freitag.
10.11.2014: amerika 21

Interesse an Kuba

Handelsmesse in Havanna: Die Gastgeber sind mit den Ergebnissen zufrieden.
10.11.2014: junge Welt

Internationle Messe Havanna

Europäischer Markt nähert sich Kuba an

"In den letzten fünf Jahren ist der Handel zwischen der Europäischen Union (EU) und Kuba beträchtlich gewachsen, so dass wir zum zweitgrößten Handelspartner der Insel geworden sind, nur noch übertroffen von Venezuela".
07.11.2014: Granma Internacional


Christian Leffler

Gespräche zwischen Kuba und EU machen Fortschritte

Die Verhandlungen zur Normalisierung der Beziehungen zwischen der EU und Kuba scheinen voran zu kommen. "Wir haben ein gut vorbereitetes kubanisches Team getroffen, das mit einem konstruktiven Geist des Kompromisses nach Brüssel kam".
04.09.2014: Cuba heute

Optimismus in Brüssel und Havanna

Verhandlungen zwischen Kuba und EU offenbar erfolgreich.
30.08.2014: junge Welt

Anachronismus beseitigen

Zweite Verhandlungsrunde EU-Kuba zur Normalisierung der Beziehungen.
27.08.2014: junge Welt

Europäische Unternehmer rebellieren gegen Sanktionen aus Washington

15.07.2014: Granma Internacional

EU - Kuba

Offener Brief der europäischen Kuba-Solidarität an die italienische EU-Ratspräsidentschaft

Wir, Bürgerinnen und Bürger, die in der Freundschafts- und Solidaritätsarbeit mit Kuba in verschiedenen nationalen Organisationen in vielen europäischen Staaten engagiert sind, richten diesen Brief an sie als künftige Vorsitzende des Rates der Europäischen Union.
29.06.2014: Netzwerk Kuba Österreich

Europäische Cubasolidaritätsgruppen gegen den "Gemeinsamen Standpunkt"

Netzwerk Cuba
Aus Anlass des Beginns der EU-Ratspräsidentschaft durch Italien am 1. Juli haben europäische Solidaritätsorganisationen mit Cuba die Abschaffung des "Gemeinsamen Standpunkts der Europäischen Union betreffend Kuba" gefordert.
23.06.2014: Netzwerk Cuba


EAD-Chef für die Staaten Amerikas, Christian Leffler

Gesprächsrunde zwischen EU und Kuba in Havanna

Erste Gesprächsrunde zur Normalisierung der Beziehungen abgeschlossen. Der "Gemeinsame Standpunkt" soll möglicherweise aufgehoben werden.
03.05.2014: amerika 21


Plan für Abkommen zwischen EU und Kuba

02.05.2014: junge Welt

Die Blockade gegenüber Kuba

Die USA erpressen europäische Banken - Europa reagiert nicht.
19.03.2014: Cubanismo (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

Kubas Außenminister Bruno Rodríguez

Kuba nimmt Gespräche mit Frankreich auf

Der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez hat unlängst seinen französischen Amtskollegen Laurent Fabius in Paris getroffen.
18.03.2014: amerika 21


»Der Sozialismus stellt sich wieder als Hoffnung dar«

Erste Erfolge der Modernisierung und Annäherung der EU. Ein Gespräch mit Hans Modrow.
19.02.2014: junge Welt

Havanna reagiert reserviert auf EU-Offerte

Kuba treibt seit Jahren bilaterale Beziehungen zu gutwilligen Ländern voran und bleibt gegenüber Brüssel kühl.
Die Gesprächsofferte aus Brüssel ist in Havanna angekommen. Nun wird sie sorgfältig geprüft. Schon jetzt unterhält Kuba mit 15 EU-Staaten Kontakte. Ein Abkommen mit der EU müsste Vorteile bringen.
17.02.2014: Neues Deutschland

EU - Kuba

EU sucht das Gespräch mit Kuba

Außenminister sprechen sich für Verhandlungen über Abkommen aus. Niederlage für antikubanische Linie Berlins.
14.02.2014: amerika 21


Ende der Eiszeit zwischen Kuba und USA sowie EU?

"Grundlegender Wandelquot;: Mehrheit in USA wünscht Tauwetter in den Beziehungen zu Kuba.
Mehrere Neuigkeiten und Entwicklungen lassen erahnen, dass sich die Beziehungen zwischen Kuba und den USA sowie der EU bald ändern können.
14.02.2014: amerika 21

Die Blockade bröckelt

EU will mit Kuba über Kooperationsabkommen verhandeln. Früherer Gouverneur von Florida fordert Ende des Wirtschaftskrieges gegen Havanna.
11.02.2014: junge Welt

Grundsätze mit voller Gültigkeit

Erklärung des Vizeaußenministers der Republik Kuba, Rogelio Sierra Díaz, zur Entscheidung des Rates der Außenminister der Europäischen Union vom Montag, dem 10. Februar.
11.02.2014: Granma Internacional

EU zu Verhandlungen über bilaterale Vereinbarung bereit

Die Außenminister der Europäischen Union (EU) haben am Montag den Verhandlungsrichtlinien für einen bilateralen politischen Dialog und ein Kooperationsabkommen mit Kuba zugestimmt, einem der wenigen Länder der Region, mit denen der Block kein derartiges Rechtsinstrument hat.
11.02.2014: Granma Internacional

EU will sich Kuba wieder annähern

Die Europäische Union will ihre Beziehungen zu Kuba erneuern. Die Außenminister der 28 Mitgliedsstaaten wollen am 10. Februar Gespräche mit Havanna eröffnen.
08.02.2014: amerika 21

Nerv getroffen

Kubanische Contras reagieren »besorgt« auf EU-Ankündigung der Überprüfung des »Gemeinsamen Standpunkts«.
21.01.2014: junge Welt

Frans Timmermans

Niederlande scheren aus EU-Gruppe von Kuba-Gegnern aus

Die Bundesregierung manövriert sich mit ihrem antikubanischen Kurs in der Europäischen Union weiter in die Isolation. In der laufenden Debatte um ein politisches Abkommen zwischen Brüssel und Havanna haben sich die Niederlande nach einem Bericht der britischen BBC und weiterer internationaler Medien für einen neuen Dialog zwischen der EU und Kuba ausgesprochen.
09.01.2014: amerika 21

Hochrangiger Gast in Kuba

Niederländischer Außenminister bereitet Normalisierung der Beziehungen zwischen EU und Havanna vor.
07.01.2014: junge Welt

Offener Brief der europäischen Kuba-Solidarität an die griechische EU-Ratspräsidentschaft

Europa - Kuba Sehr geehrter Premierminister Antonis Samaras, sehr geehrter Außenminister Evangelos Venizelos, sehr geehrte Exzellenzen, verehrte Damen und Herren,
Wir, Bürgerinnen und Bürger, die in der Freundschafts- und Solidaritätsarbeit mit Kuba in verschiedenen nationalen Organisationen in vielen europäischen Staaten engagiert sind, richten diesen Brief an Sie als derzeitiger Vorsitzende des Rates der Europäischen Union.
16.12.2013: Netzwerk Kuba Österreich

Gegen die deutsche Kuba-Politik: EAD-Politiker Christian Leffler

Deutschland besteht trotz Kritik auf EU-Sonderklausel gegen Kuba

Die Bundesregierung gerät innerhalb der Europäischen Union mit ihrer Linie gegen Kuba weiter in die Isolation. Bei einer seit Monaten laufenden Debatte um ein politisches Abkommen zwischen Brüssel und Havanna besteht die deutsche Regierung auf einer sogenannte Suspendierungsklausel.
22.10.2013: amerika 21

Dokumentiert:
"Gemeinsamer Standpunkt" der Europäischen Union vom 2. Dezember 1996

GEMEINSAMER STANDPUNKT vom 2. Dezember 1996 - vom Rat aufgrund von Artikel J.2 des Vertrags über die Europäische Union festgelegt - zu Kuba (96/697/GASP)
02.12.1996: Rat der Europäischen Union